3 Millionen. iPad-Verkaufsrekord. Doch warum eigentlich?

Gestern Abend bekam ich noch eine Pressemitteilung unter die Augen, die davon sprach, dass Apple einen Verkaufsrekord hingelegt hätte. 3 Millionen verkaufte Einheiten des neuen iPads am ersten Wochenende.  Rekord! Doch warum ist es ein Rekord? Ganz einfach: das iPad der ersten Generation startete nicht in den Ländern, die bis jetzt beliefert wurden, sondern damals erst einmal nur in den USA.

Kein Wunder, dass da andere Zahlen zusammen kommen.  Trotz alledem darf man Apple sicherlich beglückwünschen, die momentan wohl erfolgreichste Tablet-Reihe auf dem Markt zu haben. Ich meine heute gelesen zu haben, dass das neue iPad in diesen drei Rekordtagen häufiger verkauft wurde, als alle Android-Tablets von allen Herstellern zusammen. In einem Quartal wohlgemerkt.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "3 Millionen. iPad-Verkaufsrekord. Doch warum eigentlich?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Thilo

Hallöle,

schade ist nur, daß Online-Vorbesteller wie ich bei notebooksbilliger.de immer noch auf die Lieferung von Aple warten müssen. Dauert es tatsächlich noch bis in den April hinein, bis ich mein neues iPad in den Händen halten darf?

avatar
Gast
Thilo

Hallo Carsten,

stimmt, sorry. Habe ich leider auch erst nach meinem Beitrag gelesen. Jaja, immer erst mal das Hirn einschalten… 😉

Bleibt also zu hoffen, daß die nächste Lieferungswelle noch vor Ostern für die Kunden verfügbar ist. Ich habe zwar noch kurz vor der offiziellen Vorstellung des neuen iPad am 7.3. bestellt, bin aber trotzdem nicht mit in die „erste Reihe“ gerutscht.

wpDiscuz