Acer Aspire 7 A717-71G-721V – Gaming-Notebook im schlichten Design, aber mit starker Hardware

      Acer Aspire 7 A717-71G-721V – Gaming-Notebook im schlichten Design, aber mit starker Hardware

      Mit dem Aspire 7 A717-71G-721V bietet Acer ein Gaming-Notebook für den Einsteiger an. Das in schwarz gehaltene 17,3-Zoll-Notebook bietet alles, was ein Gamer zum Spielen benötigt. Acer hat in diesem Modell einen Intel Core i7-Prozessor plus einer Nvidia Geforce GTX 1060 verbaut, so dass auch neueste Spiele auf dem Full HD-Display mit vielen Frames gespielt werden können. Auf dem 512 GB großen M.2-SSD-Modul ist Windows 10 vorinstalliert. So könnt ihr gleich nach dem Auspacken eure Spiele installieren und loszocken.

      Das gefällt uns

      • sehr helles Full HD-Display
      • kraftvolle CPU / Grafik
      • viel Speicherplatz (M.2-SSD)
      • gute Akkulaufzeit

      Das gefällt uns nicht

      • relativ langsames SSD-Modul

      Das Acer Aspire 7 A717-71G-721V kostet derzeit* bei uns im Shop rund 1.560 Euro.

      Acer Aspire 7 A717 bei uns im Shop

      Ansichten

      Display

      Das Acer Gaming-Notebook besitzt ein 17,3 Zoll großes Display, das eine Auflösung von 1.920 x 1.080, also Full HD, bietet. Das matte Acer ComfyView Display besitzt eine durchschnittliche Ausleuchtung von sehr guten 365 m2.  Durch das IPS-Panel ist der Betrachtungswinkel sehr hoch und der Bildschirminhalt lässt sich aus fast jedem Winkel verlustfrei einsehen.

      Hardware

      Die Hardware des Gaming-Notebooks basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor und einer Nvidia Geforce GTX 1060. Beim Prozessor handelt es sich um einen Core i7 7700HQ, der bei einen Grundtakt von 2,8 GHz arbeitet. Im Turbomodus, der automatisch zugeschaltet wird, erreichen einzelne Prozessorkerne der QuadCore-CPU bis zu 3,8 GHz.

      Für die Grafikberechnungen sind zwei Grafikeinheiten vorhanden. Im Windows- und Office-Modus wird die integrierte HD Grafik der Intel-CPU genutzt. Erst bei Grafikanwendungen und bei Spielen wird auf die dedizierte Nvidia Grafik umgeschaltet. Dieses geschieht entweder automatisch oder manuell durch den Anwender. Die Geforce GTX 1060 besitzt einen eigenen Videospeicher von 6 Gigabyte.

      Der Arbeitsspeicher besteht aus zwei Modulen mit je 8 GB vom Typ DDR4. Zum Speichern von Daten ist ein M.2-Modul mit 512 GB Fassungsvermögen verbaut. Das Modul hat beim Lesen gute Transferraten, beim Schreiben  sinkt diese jedoch auf 570 MB/s. Eine 2,5-Zoll-Festplatte oder ein SSD-Modul mit SATA-Interface lässt sich nachrüsten. Im Inneren hat Acer auch einen starken Akku verbaut, der bei normaler Office-Anwendung über 4 Stunden reicht. Beim Spielen halbiert sich die Akkulaufzeit. Die Netzanbindung kann entweder per W-LAN oder kabelgebunden über die RJ-45-Buchse erfolgen.

      Acer Aspire 7 A717 bei uns im Shop

      Das Acer Aspire A717-71G-721V zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

      • Display: 43,9 cm (17,3″), Acer ComfyView™ Full HD IPS Display mit LED-Backlight (matt)
      • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD), 16:9-Format
      • Prozessor: Intel® Core™ i7 (7. Generation) 7700HQ Prozessor 4x 2,80 GHz
      • Grafik: Nvidia GeForce GTX 1060
      • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4 PC4-17000 (2.133 MHz)
      • Festplatte: 512 GB SSD PCI Express 3.0
      • Kartenleser: SD
      • Netzwerk:
        • WLAN 802.11ac
        • Bluetooth 4.0
        • Gigabit-Ethernet
      • Anschlüsse:
        • 1 x HDMI
        • 1 x USB 3.1 (Typ-C)
        • 1 x USB 3.0
        • 2 x USB 2.0
        • 1 x Kopfhörer
      • Akku: Li-Ion 4 Zellen, 3.220 mAh
      • Eingabegeräte:
        • beleuchtete Tastatur mit Nummernblock,
        • Multi-Gesture Touchpad
      • Sicherheit:
        • Kensington-Schloss
      • Sound: Audiosystem mit zwei Lautsprechern
      • Kamera: HD-Webcam
      • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)
      • Abmessungen (B x T x H): 423,32 x 289,91 x 28,25 mm
      • Gewicht: ca. 2,90 kg
      Acer Aspire 7 A717 bei uns im Shop

      Anschlüsse

      Die Anschlüsse für USB, Netzwerk und HDMI verteilen sich gut über beide Seiten des Gaming-Notebooks. Insgesamt verfügt das Acer Aspire 7 A717 über vier USB-Buchsen, wobei eine zum USB 3.1 Typ C Standard kompatibel ist. Über die RJ-45-Buchse, die Acer auf der linken Seite inkludiert hat, lässt sich das Notebook mit jedem kabelgebundenen Netzwerk verbinden. Einen externen Monitor könnt ihr über die HDMI-Buchse ansteuern.

      Tastatur und Touchpad

      Der Gaming-Laptop besitzt eine große QWERTZ-Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung und einem numerischen Ziffernblock. Acer verzichtet bei diesem Modell auf eine bunte Beleuchtung. Die Tasten haben einen kurzen Anschlag und eine angenehme Größe. Zwei der Richtungstasten sind verkleinert, was beim Spielen eventuell zu Beeinträchtigungen führen kann. Vorne in der Handballenauflage befindet sich ein großes Touchpad, in das Acer in der linken oberen Ecke einen Fingerabdruckscanner inkludiert hat.

      Hitzeentwicklung / Lautstärke

      Im Stresstest erwärmt sich die Oberseite nur im hinteren Bereich. Hier konnte die Wärmebildkamera einen Hotspot von 38,5 Grad ausmachen. Auf der Rückseite gab es zwei heiße Stellen mit über 36 beziehungsweise 41 Grad. An den Lüftungsschlitzen wurde es sogar noch heißer. Bis zu 41,1 Grad Celsius zeigte die Wärmebildkamera des S60 Smartphones. Das 542 g schwere Netzteil wurde im Stresstest auch wärmer.

      Acer Aspire 7 A717 bei uns im Shop

      Innenansicht

      Zum Erweitern des Arbeitsspeichers und der Festplatte besitzt das Acer Aspire 7 A717 auf der Unterseite zwei Serviceklappen. Wer mehr vom Innenraum sehen will, kann auch die Unterseite komplett abnehmen. Hierzu müsst ihr zuerst rund ein Duzend Schrauben entfernen. Jetzt könnt ihr auch das M.2-Modul oder die W-LAN-Karte austauschen oder die beiden Systemlüfter reinigen.

      Benchmarks (System / CPU / SSD / Akku)

      Benchmarks (Grafik / Spiele)

      Mit der Kombination aus Intel Core i7 und Nvidia GeForce GTX 1060 könnt ihr in der Full HD-Auflösung bei aktuellen Spielen gute Frameraten erzielen.

      • Battlefield 1 ~ 135 fps
      • For Honor ~ 98 fps
      • Crysis 3 ~ 118 fps
      • World of Tanks HD ~ 114 fps
      • Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands ~ 63 fps

      Benchmarks (Grafik / Spiele) auf Monitor mit 2.560 x 1.080

      Über die HDMI-Buchse könnt ihr auch einen externen Monitor ansteuern. Dieser kann auch eine höhere Auflösung als das Display vom Notebook besitzen. Uns stand ein Curved-Monitor von Acer mit 2.560 x 1.080 Pixel zum Testen zur Verfügung. Natürlich könnt ihr auch einen 4k-Monitor an das Gaming-Notebook anschließen. Aber dann sinken die Frameraten spürbar.

      • Battlefield 1 ~ 122 fps
      • for Honor ~ 78 fps
      • Crysis 3 ~ 80 fps
      • World of Tanks HD ~ 118 fps
      • Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands ~ 53 fps

      Vergleichswerte

      Fazit


      Mit dem Aspire A717-71G-721V hat Acer ein sehr schlichtes Gaming-Notebook geschaffen, das sich in Sachen Gaming-Performance nicht verstecken muss. Das Gehäuse wirkt im Vergleich zu anderen Gaming-Notebooks eher unspektakulär. Auf optische Spielereien hat Acer verzichtet. Die Tastenbeleuchtung ist dezent und leuchtet in weiss/blau, so wie man es von Office-Notebooks her kennt. Gespielt wird beim Acer Aspire A717-71G-721V auf einem 17,3 Zoll großen Full HD-Display, das mit durchschnittlich 365 m2 eine sehr gute Ausleuchtung besitzt.

      Die innere Hardware basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor der 7. Generation. Die Grafikberechungen übernimmt die Geforce GTX 1060 von Nvidia. Mit dieser Kombination laufen selbst aktuelle Spiele wie For Honor mit guten Frameraten. Neben 16 GB Arbeitsspeicher hat Acer auch ein M.2 SSD-Modul mit 512 GB Fassungsvermögen verbaut. Das Modul liefert gute Transferraten, aber es gibt deutlich schnellere auf dem Markt. Über eine Serviceklappe auf der Unterseite lässt sich Festplatte nachrüsten.

      Das Acer Gaming-Notebook Aspire A717-71G-721V besitzt alles, was man für rund 1.560* Euro erwarten kann.

      Acer Aspire 7 A717 bei uns im Shop

      *Stand 09.11.2017
      avatar

      Veröffentlicht von

      Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

      Hinterlasse den ersten Kommentar!

      Benachrichtige mich zu:
      avatar