“Angefasst”: Sony PlayMemories Online

Sony hat, wie wir hier schon schrieben, seine eigene Cloud namens PlayMemories Online gestartet. Scheint ja auch gerade in Mode zu sein eine eigene Cloud anzubieten.

Passend dazu habe ich seit kurzem ein Sony Xperia S – also mal flugs angemeldet und ausprobiert.

5GB Speicher für lau und automatischer Sync mit allen Sony Geräten die Netzwerk- bzw. Internetfähig sind klingt ja erstmal ganz gut. Einfach die entsprechende App installieren und einloggen – fertig.

Direkt nach erstellen eines Accounts  kann man loslegen und die ersten Daten Syncen. Allerdings schluckt die Sony Cloud ausschließlich Fotos und Videos.
Man kann sich hier Alben erstellen, diese mit freunden teilen, Freunde einladen etc.

Man kann auch, was ich persönlich als relativ unnütz empfinde, “Postkarten” erstellen und per E-Mail an Freunde senden. Hat bei mir nur leider nicht funktioniert – die E-Mail wurde einfach nicht verschickt. Aussehen sollte es aber in etwa so:

Einen “Direktimport”, sprich aus der PlayMemories App heraus Fotos mit dem Smartphone machen und diese sofort hochladen, ist auch mit an Board.

Mein Fazit:

Yet another Cloud Service.
Das einzig spannende ist aus meiner Sicht die Vernetzung mit anderen Sony-Geräten wie Fernsehern, Playstation etc. Wenn das gut klappt, kann man die Verwandtschaft zukünftig noch einfacher mit den letzten Urlaubsfotos nerven ;)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen