Apple geht gegen das Samsung Galaxy Nexus vor

Man könnte schon fast ein eigenes Blog mit Themen rund um Patentklagen aufmachen. In der Industrie wird geklagt, als gäbe es kein Morgen mehr, ganz besonders viele Gänge vor Gericht scheint Apple anzutreten. Es vergeht kein Monat, in dem man nicht etwas hört, der neuste Streich seitens Apple richtet sich mal wieder gegen Samsung. Gleich vier Patente soll das Samsung Galaxy Nexus verletzten, sodass Apple eine einstweilige Verfügung beantragt hat, die ein Verkaufsverbot des Android -Flaggschiffes in den USA bedeuten könnte. Schaut man etwas genauer hin, dann kann man erkennen, dass es sich nicht nur um eine einstweilige Verfügung gegen Samsung, beziehungsweise das Samsung Galaxy Nexus handelt, sondern es auch gegen das Betriebssystem Android in Teilen gehen könnte.

Unter den vier Patenten findet man zum Beispiel Slide-to-Unlock, die Suche in mehreren Newsquellen (Siri) und die Autovervollständigung von Wörtern.  Hier sollte man als Konsument hoffen, dass Apple in diesen Fällen nicht Recht bekommt, denn dies könnte eine Klagewelle lostreten, die fast alle Hersteller von Android-Geräten betreffen würde. (via)

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Apple geht gegen das Samsung Galaxy Nexus vor

  1. avatar Thomas' sagt:

    Sind ja mal wieder schöne Trivialpatente bei, die sicherlich nicht das erste Mal bei Apple-Produkten zu sehen waren.

  2. avatar Sajonara sagt:

    Wird nicht mehr lange gehen dann verklagt Apple sich selber, diese Vollidioten…

Kommentar verfassen