BenQ Projektor W1090 – Full HD-Beamer mit 2000 ANSI-Lumen im Test
  • Auflösung
  • ANSI-LUMEN
  • Kontrast
  • Full HD
  • 2.000
  • 10.000:1

BenQ Projektor W1090 – Full HD-Beamer mit 2000 ANSI-Lumen im Test

Mit dem W1090 hat BenQ einen Full HD-Beamer im Programm, mit dem ihr euer Wohnzimmer oder eure Männerhöhle in ein Heimkino verwandeln könnt. Der Projektor W1090 von BenQ besitzt alle notwenige Anschlüsse inklusive MHL. Hierüber könnt ihr auch euer Smartphone als Zuspieler benutzen. Mit seinen 2.000 ANSI-Lumen erzeugt der Beamer auch tagsüber ein sehr gutes Bild. Je dunkler die Räumlichkeiten, desto besser leuchten die Farben und der Kontrast wird besser. Für den Full HD-Beamer von BenQ müsst ihr derzeit* 635 Euro investieren.

Im BenQ W1090 arbeitet eine DLP-Lampe mit 210 Watt, die eine maximale Lichtleistung von 2.000 ANSI Lumen erzeugt. Durch den verbauten DLP-Chip von Texas Instruments und das Farbrad mit sechs Segmenten (RGBRGB‎) kann der W1090 Beamer von BenQ ein Bild im 16:9-Format und mit maximal 1.920 x 1.080 Pixel darstellen. Der Projektor unterstützt alle 3D-Formate. Für die 3D-Darstellung wird eine passende 3D-Shutterbrille benötigt, die als optionales Zubehör erhältlich ist. Videoquellen wie PC, Set-Top-Box oder DVD-Player lassen sich über VGA, HDMI oder S-Video anschließen. Für eine optimale Positionierung des Bildes besitzt der Beamer eine Keystone-Korrektur (Trapezausrichtung). Damit könnt ihr das Bild mit dem optischen Zoom von 1.3x optimal auf der Projektionsfläche ausrichten. Der Kontrast beträgt 10.000:1.

BenQ W1090 Beamer bei uns im Shop
Produkteigenschaften des BenQ W1090
Projektionssystem DLP
Lampe 210 W
3.500 Stunden Lebensdauer
bis zu 6.500 Stunden (SmartEco-Modus)
Auflösung Full HD (1.920 x 1.080)
Helligkeit 2.000 ANSI Lumen
Kontrastverhältnis 10.000:1
Seitenverhältnis 16:9
Anzeigegröße 1,52 m – 7,62 m‎
Schnittstelle 1 x HDMI
1 x HDMI mit MHL
1 x S-Video / Composite Video
1 x Audio In / 1 x Out
1 x RS 232
1x USB Typ A (Power only)
1 x microUSB (Service)
2 x IR Receiver (Front & Top)‎
Abmessungen 46,2 x 101,7 x 214,8 mm
Betriebsgeräusch 34 / 29 dBA (Normal-Modus / ECO-Modus)
Besonderheiten 3D fähig über HDMI, Brilliant Color™, 3-D-Colormanagement, Höhenmodus, Tastensperre, Automatische Einstellungstaste, Blank, Auto off, Passwortschutz, Schnellkühlfunktion, Auto Keystone, 6-Segment-Farbrad
Zubehör User Manual CD, Quick Start Guide, Fernbedienung inkl. Batterien, Stromkabel, Garantieerklärung

Anschlüsse und Bedienelemente am Beamer

Wie bei fast allen Beamer sind alle Anschlüsse für die Audio- und Video-Signale auf der Rückseite zu finden. Der W1090-Projektor besitzt zwei HDMI-Buchsen, wobei eine auch MHL unterstützt. Das passende HDMI/MHL-Kabel gibt es als optionales Zubehör. Der BenQ W1090 besitzt auch eine VGA-Buchse, über die ihr den Beamer auch mit älteren Geräten oder Notebooks verbinden könnt. Analoge A/V-Signale könnt ihr über die Composite-, S-Video- sowie die Audiobuchse einspeisen.

Für Servicetätigkeiten beziehungsweise für Firmwareupdates ist auf der Rückseite auch eine microUSB-Buchse vorhanden. Die andere USB-Buchse vom Typ A versorgt externe Geräte mit einer 5V/1,5A Spannung.

Fernbedienung und Bedienelemente

Zum BenQ W1090-Beamer gehört außerdem eine handliche Fernbedienung. Diese besitzt eine zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung. Das ständige Suchen nach der richtigen Taste im Dunkeln wird somit nicht mehr zum Ratespiel. Sobald ihr eine Taste antippt, schaltet sich die rote Hintergrundbeleuchtung zu. Die Anordnung der Tasten ist sehr übersichtlich, und viele wichtige Funktionen lassen sich durch einzelne Tasten direkt anspringen. Auf der Oberseite des Beamers sind ebenfalls einige Tasten vorhanden, über die sich der Beamer auch ohne Fernbedienung bedienen lässt.

BenQ W1090 Beamer bei uns im Shop

Testumfeld

Die Testbedingungen wurden, wie bei meinen anderen Beamertests, im heimischen Wohnzimmer nachgestellt. Das heißt, als Projektionsfläche diente mir eine Rahmenleinwand mit 210 cm Breite. Diese steht bei mir vor dem großen Wohnzimmerschrank. Bei einem Abstand von rund 2,50 m füllte der BenQ-Beamer die Breite die Leinwand komplett aus. Die ersten Aufnahmen wurden mittags aufgenommen, wobei das Wohnzimmer nur leicht abgedunkelt wurde.

BenQ W1090 Beamer bei uns im Shop

Wenn sich eure Räumlichkeiten abdunkeln lassen, könnt ihr zu jeder Tageszeit einen der beiden Sparmodi des Beamers auswählen. Abends oder in dunklen Räumen ist der SmartECO-Modus ratsam, denn die Lebensdauer der Lampe steigt an und das Belüftungssystem wird deutlich leiser.

Settings

Beim W1090 könnt ihr beim Bild auf verschiedene Settings zurückgreifen. Neben den sechs vordefinierten Einstellungen fürs Bild lässt sich noch ein USER-Setting anlegen. Für Fußball- oder Sportübertragungen gibt es bei diesem Modell eine vordefinierte Bildeinstellung. Tagsüber empfiehlt sich der Normal-Modus. Abends könnt ihr ohne Verluste einen der Lampensparmodi nutzen.

Messungen am Beamer

Der Full HD-Projektor von BenQ besitzt drei Einstellungen zur Lampenleistung. Im Normalmodus benötigt der Projektor rund 232 Watt. Im Sparmodus sinkt die Leistungsaufnahme nur gering, erst im SmartECO-Modus wird richtig Strom gespart. Hier benötigt der Beamer rund 191 Watt.

Die Hitzemessungen am Beamer wurden mit der Wärmebildkamera vom Cat S60 vorgenommen. Auf der Oberseite erwärmte sich das Gehäuse – bei einer Nutzung von über einer Stunde – auf 43,9 Grad Celsius. Auf der linken Seite, dort wo das Belüftungssystem die Verlustleistung nach außen bläst, zeigte die Wärmebildkamera über 60 Grad an. Rechts blieb das Gehäuse angenehm kühl und wurde kaum wärmer als die Zimmertemperatur.

Das Belüftungssystem war im SmartECO-Modus angenehm leise. Im Normalmodus war es – in unmittelbarer Nähe zum Beamer – hörbarer.

Im Beamer hat BenQ einen Lautsprecher mit 10 Watt integriert, der den Sound gut wiedergibt. Aber wie bei allen Beamern gilt: Erst mit dem passenden Soundsystem wird eurer Wohnzimmer oder eurer Hobbyraum zum Kinosaal. Hier ist es ratsam, eine externe Soundbar anzuschließen oder den Sound via HDMI über eine HiFi-Anlage auszugeben.

Fazit

Mit dem BenQ W1090 holt ihr euch das Kino in euer heimisches Wohnzimmer oder in den Hobbyraum. Durch die vielen Einstellmöglichkeiten lässt sich der Beamer auch tagsüber gut verwenden. Die eingebaute Lampe vom BenQ W1090 wirft das Bild mit maximal 2.000 ANSI Lumen auf die Projektionsfläche und das mit einer maximalen Auflösung von 1.920 x 1.080, was Full HD entspricht. Mit der beleuchteten Fernbedienung lassen sich alle Einstellungen auch im Dunklen leicht vornehmen. Mit Brilliant Color und dem 3-D-Colormanagement wirkt das Bild sehr natürlich. Der Sound wird durch einen Lautsprecher mit 10 Watt ausgegeben, der besser klingt als bei vergleichbaren Modellen in dieser Preisklasse. Für Sportübertragungen wie zum Beispiel  die kommenden Olympischen Winterspiele besitzt der BenQ W1090 einen speziellen Sport-Modus, der Bild und Ton verbessert. Der BenQ W1090 unterstützt auch die Ausgabe in 3D. Hierfür werden spezielle 3D-Brillen benötigt, die BenQ als optionales Zubehör anbietet.

Mit dem W1090 hat BenQ wieder einen guten Full HD-Beamer geschaffen, der mit seinen optimierten Bild- und Toneinstellungen überzeugt und in diesem Preissegment seinesgleichen sucht. Derzeit* kostet der BenQ W1090 bei uns im Shop 635 Euro.

* Stand 06.12.2017

BenQ W1090 Beamer bei uns im Shop
avatar

Veröffentlicht von

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar