ChatON: Samsung mit eigenem Messenger

Die IFA wirft ihre langen Schatten voraus. Infos zu noch nicht vorgestellten Geräten ohne Ende und auch im Softwarebereich gibt es Neues. Elektronik-Gigant Samsung versucht es mal – wie bereits viele, viele davor auch – mit einem Chat-Tool.

ChatON heißt es und es soll Apples iMessage Konkurrenz machen. Benutzer schicken sich also Bilder, Kurznachrichten und Co hin und her. Kostenlos, via Datenverbindung.

Samsungs ChatOn soll aber nicht nur auf Geräten von Samsung (Bada & Android) laufen, sondern auch auf BlackBerrys und auch dem iPhone. Neben dem Chat von Kontakt zu Kontakt realisiert ChatON von Samsung auch den kostenlosen Gruppenchat, wie das Video verrät. SammyHub verrät ausserdem, dass eine Web-Version geplant sei, heißt: ihr könnt auch Menschen anschreiben, die sich an einem PC befinden.

Mittlerweile hat man so viele Messenger zur Auswahl – was fehlt, ist ein Dienst, der alles bündelt. Warten wir ab, was der September bringt, wenn ChatON von Samsung in 120 Ländern und in 62 Sprachen auf den Markt kommt.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf ChatON: Samsung mit eigenem Messenger

  1. avatar Heiko sagt:

    Fraglich ist doch, wie lange kann WhatsApp noch Geld abgreifen wenn die konkurenz es kostenlos anbietet?!

    Ich sehe hier aber eh facebook messaging ganz oben, die werden ordentlich was verdrängen. Die App ist echt gut gemacht und Facebook Kontakte hat ja jeder zu hauf, also ist die Eintrittsbarriere sehr gering. Und auch hier reicht es, wenn der andere einen Account am PC hat, keine App erforderlich…

  2. avatar Maxim sagt:

    Wieso denn Geld abgreifen? Man sollte zunächst den Text lesen und erst dann meckern.

    ChatON heißt es und es soll Apples iMessage Konkurrenz machen. Benutzer schicken sich also Bilder, Kurznachrichten und Co hin und her. Kostenlos, via Datenverbindung.

  3. avatar Heiko sagt:

    Ich schrieb doch, das >>>WhatsApp<<< Geld abgreift, denn dies ist nicht kostenlos, wenn doch jetzt kostenlose Konkurenz am Markt ist.

    Aber ich kann nicht lesen….

  4. Pingback: ChatOn – kostenloser Messenger, erst für Android, später mehr Plattformen

Kommentar verfassen