Die notebooksbilliger.de-Bildungsoffensive

Unsere Eigenmarke ist gestartet und mit eben dieser wollen wir jetzt die gemeinnützige Bildungsarbeit unterstützen. Worum geht es genau? Wir werden insgesamt 20 gemeinnützige Bildungseinrichtungen mit jeweils 5 kompletten Sets bestehend aus Computer, TFT-Monitor, Tastatur und Maus ausstatten. Unsere Rechner sind mit Microsoft Windows 7 Home Premium (64 Bit) und Microsoft Office 2010  Home & Student ausgestattet, damit sofort gearbeitet werden kann.

An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an Microsoft für die Bereitstellung der Software. Des Weiteren geht unser großer Dank auch an LG, Fujitsu und Iiyama, die jeweils 20 22 Zoll FullHD-Monitore zur Verfügung stellen. Weitere 40 Monitore werden von der Firma D-Link gesponsert, auch von hier aus dem Blog noch einmal ein dickes Dankeschön!

Auch du kannst helfen!

Du kennst gemeinnützige Bildungseinrichtungen, die dringend neue Computer brauchen? Du arbeitest vielleicht selber in einer passende Einrichtung? Dann schlage uns auf jeden Fall dein Projekt oder die Einrichtung vor. Auf unserer eigenes eingerichteten Landingpage kann jeder helfen: durch Vorschlagen oder Bewerbung! Verrate uns, warum deine Projekt unbedingt das Set benötigt. Falls ihr uns Einrichtungen vorschlagt, so nennt uns bitte deren Ansprechpartner, damit wir diese auch kontaktieren können!

Welche Bildungseinrichtungen können gefördert werden?

– Betreuung von Kindern oder Jugendlichen
– Fortbildung, Ausbildung, Weiterbildung oder Erwachsenenbildung
– Kita, Schule, Universität oder öffentlicher Bildungsträger
– Stiftung, Verein, Verband oder Initiative

Ob für jung oder alt, wir freuen uns auf eure Projektvorschläge! Ihr habt Fragen? Dann wendet euch einfach per E-Mail an unseren Pressesprecher Frank Hufnagl! Gebt eure Telefonnummer und eure Erreichbarkeit an, der gute Mann ruft euch zurück 🙂

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Eigenmarke abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten auf Die notebooksbilliger.de-Bildungsoffensive

  1. avatar Ini sagt:

    Sehr geniale Idee!

  2. avatar DevSibwarra sagt:

    aber nur deutsche Bildungseinrichtungen oder? 😉

  3. avatar Timm sagt:

    Sehr schön 🙂 Ich werde gleich mal die Jugendfreizeitstätte vorschlagen in der ich ein halbes Jahr Praktikum gemacht hab. Die könnens echt gebrauchen :/

  4. avatar fellowweb sagt:

    Tolle Idee!

  5. @DevSibwarra: Ja, die Aktion richtet sich an deutsche Bildungseinrichtungen. Wir haben die letzten beiden Jahre eine Schule in Sukuta / Gambia (http://www.notebooksbilliger.de/sukuta.php) unterstützt und wollten nun etwas vor unserer Haustür machen.

  6. Pingback: Frohes Fest!

  7. avatar Georg S. sagt:

    Kommt leider etwas zu spät für meinen Fall, ich kenne ein Kiga der hat aber erst neulich einen neuen Rechner angeschafft (PC vom Lokalen Händler der auch Vorort Service brietet und Monitor von NBB http://www.notebooksbilliger.d.....ter+b2230h).
    Aber vielleicht fällt mir noch eine andere Einrichtung ein die völlig veraltete PCs hat, mal meine Schwester Fragen wie es bei ihr in der Schule aussieht.

  8. avatar Benedikt sagt:

    Tolle Aktion! Werde sie direkt mal bewerben.

  9. Pingback: t3n-Linktipps: Leistungsschutzrecht, Webdesigner und Schreiben, Charity-Aktion, IT-Fails 2010, Übernahmekandidaten 2011 » t3n News

  10. Pingback: Internet Retailing » Notebooksbilliger spendet sozialen Projekten Computer

  11. Pingback: Pressemitteilung: notebooksbilliger.de startet NBB Bildungsinitiative

  12. avatar KChristoph sagt:

    Ich bin gespannt, ob meine / unsere Bewerbung aus dem Bereich Hannover berücksichtigt wird … Ich lass‘ mich überraschen. Dankeschön.

  13. Pingback: Übersicht der 20 Projekte der NBB Bildungsinitiative

  14. avatar KChristoph sagt:

    Ich habe bis jetzt nichts weiteres über den Verlauf dieser Aktion erfahren.
    Keine Rückmeldung bzgl. unserer Bewerbung …
    Nichts.

  15. avatar KChristoph sagt:

    Danke.
    Da ist ja doch etwas in Hannover gelandet.
    (Ich verfolge das Blog-Gebilde nicht regelmäßig und hatte eine kurze Rückmeldung des Sachbearbeiters auf die Bewerbung erwartet …)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *