Es wird mal wieder geklagt: Apple vs. Samsung

Wo Firmen Großes entwickeln, wird es immer andere Firmen geben, die auch am Erfolg partizipieren wollen. Da wird nachgebaut, geremixed und entwickelt, dass sich die Balken biegen. Und was macht Firma A, wenn sie der Meinung ist, dass Firma B Dinge entwickelt hat, auf die bereits ein Patent vorliegt? Richtig, man wählt den Weg vor das Gericht – man klagt. Im aktuellen Fall klagt Apple tatsächlich gegen Samsung.

Apple wirft Samsung vor, man hätte sich bei den aktuellen Smartphones und Tablets am Design von Apples iPhone und dem iPad „orientiert“. Samsung ist nicht der erste Hersteller, der von Apple verklagt wird. Auch HTC und Nokia kamen bereits in den fragwürdigen Genuss. Gerade gegen die Galaxy-Reihe hegt Apple einen Groll, diese sollen die größte Ähnlichkeit mit Apples Design aufweisen. Apple untermauerte derweil die Behauptungen, indem man Patente mit Geräten der aktuellen Samsung-Reihe in Bildform verglich. Tja, mal schauen, wie sich das Ganze entwickelt und wie sich die Partnerschaft zischen Samsung und Apple entwickelt – denn Samsung ist bekanntlich ein großer Zulieferer von Apple.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Es wird mal wieder geklagt: Apple vs. Samsung"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Matthias

Das habe ich heute früh auch als erstes gedacht, als ich es im Autoradio hörte: „Wer verklagt seinen wichtigsten Zulieferer?“
Dich Chips in iPhone und iPad kommen ja von Samsung…

avatar
Gast
Phil

Was für ein Schwachsinn, das einzige was ich da gleich sehe, ist das iPhone sowie das Handy von Sasmung viereckig sind.
Ist nur Gratis PR für Apple solche Verfahren.

avatar
Gast
Christian

Das Samsung ein Zulieferer von Apple ist, ist die eine Sache. Sich offensichtlich stark an dem Design des Kunden orientieren, die andere. Auch wenn Samsung ein Zulieferer von Apple ist, so hätte das nicht sein müssen. Die Klage ist meiner Meinung nach berechtigt und wenn dadurch eine solche lukrative Partnerschaft zwischen Apple und Samsung in die Brüche geht, ist man es doch selber schuld…

avatar
Gast
Georg S.

@Matthias
Wie auch seit neustem die SSDs in den MBAs .
Aber Microsoft hatt glaube ich auch schon HTC verklagt (HTC war mal Microsofts Hoflieferant für Windows Mobile Hardware) und die haben sich dann ausergerichtlich geinigt. Ich denke einmal dass es auf ein „Patentaustausch Abkommen“ rauslaufen wird (oder dass die Apple Patente als nichtig erklärt werden).

avatar
Gast
henri

als ob das das erste gerät wäre was sich an apple geräten orientiert, schaut euch doch mal auf den aktuellen markt um, da sieht doch alles wie ein apple i pad oder i phone aus

avatar
Gast
NickSkyWalker

Ich denke das Einerseits Mathias mit der PR recht hat und des Weiteren denke ich das sobald ein Gerät auf den Markt kommt das an die Technik vom iPhone/iPad heran kommt, auf diese Weise wieder in seine Schranken gewiesen werden soll. Lustig dabei ist aber das es für beide Parteien eine sehr effiziente PR darstellt. Wer weiß, vielleicht ist es ja sogar so geplant 😉 die kosten für das Verfahren sind sicherlich nicht so Hoch wie die Einnahmen durch diese PR! 😀

avatar
Gast
Rene

Naja apple hat da sicher auch wieder gute Chancen, das verfahren gegen HTC hat apple ja nun vor einigen Tagen gewonnen. Da zeigt sich immer wieder das das Iphone weiter so gut is das die anderen hersteller es nachbauen müssen um mithalten zu können.

trackback
Kein Samsung Galaxy Tab in Australien

[…] Greet Box WordPress PluginDer regelmäßige Technews-Leser hat es sicherlich mitbekommen: Apple und Samsung liegen ein wenig im Zwist. Apple meint, Samsung bediene sich an Apples Patenten und vice versa. Vor einiger Zeit gab es schon […]

trackback
Apple erwirkt Verkaufsstopp für das Samsung Galaxy Tab

[…] (O-Ton) “die innovativen Produkte (…)” weiterhin verkauft werden dürfen. Bereits im April gab es Streitigkeiten zwischen Samsung und […]

wpDiscuz