Test: HP EliteBook x360 1030 G2 mit elektronischer Blickschutztechnologie

      Test: HP EliteBook x360 1030 G2 mit elektronischer Blickschutztechnologie

      Wir hatten schon einige EliteBook x360 von HP hier im Blog getestet. In diesem Modell hat HP jedoch ein 13,3-Zoll-Display mit Sure View verbaut, das den Betrachtungswinkel auf Wunsch des Anwenders einschränkt. Mit aktiviertem Sure View lässt sich der Bildschirminhalt nur noch von vorne betrachten, so dass Mitreisende in Bahn oder Flugzeug nicht mitlesen können.

      Das gefällt uns

      • edles Aluminiumgehäuse
      • 360 Grad Displayscharnier
      • Sure View (Displaysichtschutz)

      Das gefällt uns nicht

      • Displayhelligkeit
      • bedingt erweiterbar

      Das Konzept ist ansonsten beim Alten geblieben. Im Inneren des Aluminiumgehäuses steckt neben einem Intel Core i7 viel Arbeitsspeicher und ein schnelles M.2-Modul mit 512 GB Fassungsvermögen. Das Touchdisplay, das zu Windows Ink kompatibel ist, lässt sich komplett um die Basiseinheit klappen. So könnt ihr das Ultrabook auch als Tablet nutzen.

      HP EliteBook x360 1030 G2 1EN97EA bei uns im Shop

      Display

      Beim EliteBook x360 1030 G2 von HP kommt ein 13,3 Zoll großer Bildschirm mit Corning Gorilla Glas zum Einsatz. Das berührungsempfindliche Display besitzt eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln.

      Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt ohne Sure View bei 234 cd/m2. Unterstützt werden neben Touch- auch Stift-Eingaben. Durch die beiden 360 Grad Scharniere, lässt sich der Bildschirm komplett um die Basiseinheit nach hinten klappen.

      Bei diesem Modell kommt auch ein Sichtschutz (Sure View) zum Einsatz, der sich per Tastenkombination aktivieren lässt. Der weltweit einzige integrierte Blickschutz verhindert, dass Daten und Kennwörter neugierigen Blicken zum Opfer fallen. Die elektronische Blickschutztechnologie von HP in Zusammenarbeit mit 3M begrenzt den Blickwinkel des IPS-Panels mit nur einem Tastendruck und schützt so vor visuellem Datendiebstahl. Das heißt, das Display wird nicht nur abgedunkelt sondern auch der Betrachtungswinkel wird stark eingeschränkt. Beim aktivierten Sichtschutz lässt sich der Bildschirminhalt nur noch von vorne einsehen. Statt den typischen IPS-Blickwinkel, der bei 178 Grad liegt, wird der Betrachtungswinkel auf 35 Grad eingeschränkt. Ist Sure View eingeschaltet, sinkt die Displayausleuchtung auf 214 cd/m2.
      Displayhelligkeit

      Der Touchscreen vom Elitebook x360 könnt ihr auch mit dem Active Pen von HP und Windows Ink nutzen. Häufig genutzte Apps lassen sich über die frei programmierbaren Tasten am Stift starten. Der Stift ist optional erhältlich.

      Mehr Informationen zu Windows Ink findet ihr hier in unserem Blogbeitrag -> Windows Ink – Features und Funktionen erklärt
      Windows Ink

      Gehäuse

      Wie bei allen Notebooks der EliteBook-Serie verwendet HP auch bei diesem Modell ein Aluminiumgehäuse, das aus einem Guss gefertigt wurde.

      Hardware

      Im schlanken und leichten Notebook hat HP einen Intel® Core™ i7 Prozessor verbaut, der sehr stromsparend arbeitet. Hierbei handelt es sich um einen Prozessor der 7. Generation, der bei einem Grundtakt von 2,8 GHz arbeitet. Im Turbomodus wird die Taktfrequenz automatisch auf 3,9 GHz angehoben. Die DualCore-CPU unterstützt auch Hyperthreading, das heißt, die CPU kann vier Threads gleichzeitig bearbeiten. Für die Grafikberechnungen wird die integrierte Intel HD Graphics 620 genutzt.

      Der Arbeitsspeicher besteht aus 16 GB vom Typ DDR4 und ist fest auf dem Motherboard verlötet. Erweitern lässt sich dieser also nicht. Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 10 Pro, ist auf einem M.2 SSD-Modul mit 512 GB vorinstalliert. Dieses hat im Auslieferzustand noch 406 GB freien Speicherplatz. Das Modul erreicht gute Transferraten von über 3.254 MB/s (Gemessen mit Crystal Diskmark 5.2.2.). Beim Schreiben ist der M.2-Speicher nur etwas langsamer. Hier sinken die Transferraten auf immer noch schnelle 1.560 MB/s.

      Die Netzanbindung erfolgt entweder kabellos über WLAN oder LTE. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku mit 3 Zellen reicht für über 5,5  Stunden (Office / Surfen). Sure View hat keine Auswirkungen auf die Akkulaufzeit.

      Das HP EliteBook x360 1030 G2 1EN97EA zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

      • Display: 33 cm (13,3″), FHD-UWVA-Bildschirm mit Corning® Gorilla® Glas-Touchscreen und HP Sure View Blickschutz
      • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD), 16:9-Format
      • Prozessor: Intel® Core™ i7 (7. Generation) 7600U Prozessor 2x 2,80 GHz
      • Grafik: Intel® HD Graphics 620
      • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4-PC4 17000 (2.133 MHz)
      • Festplatte: 512 GB SSD (M.2)
      • Kartenleser: Micro SD
      • Netzwerk:
        • WLAN 802.11 a/ac/b/g/n
        • Bluetooth 4.2
        • 3G/UMTS / 4G/LTE
      • Anschlüsse:
        • 1 x HDMI
        • 1 x USB Typ-C
        • 2 x USB 3.1 (1 Ladeanschluss)
        • 1 x Kopfhörer/Mikrofon
      • Akku: Lithium-Ionen-Akku, 3 Zellen, 57 Wh
      • Eingabegeräte:
        • Spritzwassergeschützte Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung
        • Multitouchpad
        • Touchscreen
      • Sicherheit:
        • Fingerabdrucksensor
        • Steckplatz für Sicherheitsschloss
      • Sound: 2 Stereolautsprecher von Bang & Olufsen
      • Kamera: IR-Kamera
      • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Pro (64 Bit)
      • Abmessungen (B x T x H): 316,9 x 218,5 x 14,9 mm
      • Gewicht: 1,28 kg
      HP EliteBook x360 1030 G2 1EN97EA bei uns im Shop

      Tastatur

      Zum Schreiben gibt es beim HP EliteBook x360 1030 G2 1EN97EA eine große spritzwassergeschützte Tastatur Die Tasten im Chiclet-Stil haben alle eine angenehme Größe, nur zwei Richtungstasten wurden verkleinert und müssen sich einen Platz teilen. Vor der Tastatur befindet sich mittig ein großes Touchpad, das Multigesten erkennt.

      Anschlüsse

      Am 14,9 mm dünnen Elitebook X360 hat HP erstaunlich viele Anschlüsse untergebracht. Neben zwei USB-Buchsen vom Typ A ist auf der rechten Seite auch eine USB 3.1 Typ C Buchse zu finden. Auch ein vollwertiger HDMI-Anschluss ist vorhanden. Links befindet sich der Einschub für die Mobilfunkkarte.

      Sicherheit

      Für den Schutz gegen Dritte besitzt das EliteBook von HP gleich mehrere Schutzmechanismen. Das fängt schon beim Starten an. Im BIOS lässt sich ein Passwort hinterlegen, das schon beim Booten abgefragt wird. Hardwaremäßig ist ein Security Chip (TPM 2.0) verbaut, der unter anderem die Daten auf dem SSD-Modul verschlüsselt. Seitlich gibt es auch einen Smartcard-Reader und auf der Handballenauflage hat HP den Fingerprintsensor platziert. Hiermit lässt sich das System ebenfalls gegen Dritte schützen.

      Wenn ihr Windows 10 nutzt, kann der Fingerprintsensor auch mit Windows Hello zusammenarbeiten. Das heißt, eine Anmeldung per Passwort kann hiermit entfallen. Einfach den im System hinterlegten Finger auf den Fingerprintsensor legen und das System wird freigegeben.

      Im Displayrahmen hat HP auch eine IR-Kamera untergebracht. Hiermit könnt ihr euch am Notebook einfach per Gesichtserkennung anmelden.

      Weitere Sicherheitsfunktionen des HP EliteBook x360:

      HP BIOSphere: erhöht die Sicherheit des Notebooks und hält geschäftskritische wie private Daten und Systeme mit individuell anpassbarer Authentifizierung und Kennwörtern auf BIOS-Ebene noch vor den Windows-Sicherheitssystemen perfekt unter Verschluss.

      HP Sure Start Gen3: das branchenweit erste BIOS, das böswillige Angriffe auf das EliteBook erkennt, sich vor diesen schützt und das BIOS wiederherstellt.

      HP WorkWise: verwalten von Sicherheits- und Leistungsfunktionen über eine Smartphone App. Hiermit lässt sich das Notebook sperren und Akkulaufzeit oder Speicherkapazität aus der Ferne überprüfen. Oder installiere ganz einfach HP-Druckertreiber über den QR-Code des Druckers.

      Hitze

      Im Stresstest, wobei CPU, Grafik und Arbeitsspeicher besonders stark beansprucht wurden, erwärmt sich die Gehäuseoberseite nur im hinteren Bereich. Wir haben 36,5 Grad Celsius an einem Hotspot gemessen. Die Tastatur und die Handballenauflage blieben angenehm kühl. Mit 39 Grad gab es auf der Rückseite auch nur einen wärmeren Messpunkt. Auf der hinteren Seite, dort wo der Lüfter die Abwärme nach außen befördert, haben wir 63,9 Grad gemessen. Unter Last musste das Belüftungssystem mehr arbeiten und wurde etwas lauter. Hören konnte man das Belüftungssystem jedoch nur in unmittelbarere Nähe zum Gerät.

      Innenansicht

      Das Convertible-Notebook von HP lässt sich recht einfach öffnen. Hierzu müssen auf der Rückseite einige Schrauben entfernt werden. Dann könnt ihr diese ohne viel Kraftaufwand lösen. Der große Akku ist nur verschraubt. Der Arbeitsspeicher ist fest auf dem Motherboard verlötet und lässt sich nicht austauschen beziehungsweise erweitern.

      Benchmark (CPU / SSD / Akku)

      Benchmark (Grafik)

      Vergleich

      Fazit

      Die Convertible-Ultrabooks der Elitebook x360 1030 Serie haben uns schon vorher gefallen. Mit der elektronischen Blickschutztechnologie (Sure View) hebt HP das Elitebook auf ein neues Level. Durch Sure View wird aus dem IPS-Panel, das einen Betrachtungswinkel von 178 Grad besitzt, ein blicksicheres Display. Den Bildschirminhalt könnt ihr mit aktivem Sure View nur noch von vorne einsehen. Der Sitznachbar im Bus, Bahn oder im Flieger kann nichts mehr vom Bildschirminhalt mitlesen.

      Ansonsten ist bei dem Elitebook x360 1030 G2 1EN97EA alles beim Alten geblieben. Das Chassis besteht weiterhin aus Aluminium und im Inneren ist gute Hardware verbaut. Diese basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor, dem 16 GB Arbeitsspeicher zur Seite steht. Auf dem schnellen M.2-SSD-Modul, das ein Fassungsvermögen von 512 GB besitzt, ist Windows 10 Pro vorinstalliert. Alle Sicherheitsfunktionen wie HP Sure Start Gen3, HP BIOSphere oder Fingerabdruckscanner sind auch in diesem Modell vorhanden.

      Test: Convertible

      HP Elitebook x360 1030 G2 1EN97EA

      • CPU
      • Grafik
      • Display
      • SSD/HDD
      • RAM
      • Akku
      92%

      Das HP Elitebook x360 1030 G2 1EN97EA mit Sure View könnt ihr bei uns um Shop für ca. 2.450 Euro* bestellen.

      *Stand 26.10.2017
      HP EliteBook x360 1030 G2 1EN97EA bei uns im Shop
      Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, das Intel-Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, das Intel Inside-Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, Intel Xeon Phi und Xeon Inside sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.
      avatar

      Veröffentlicht von

      Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

      Hinterlasse den ersten Kommentar!

      Benachrichtige mich zu:
      avatar