iOS 6: Erste Eindrücke

Ich konnte es nicht mehr abwarten und habe mir am Samstag schon einmal vorab die iOS 6 Golden Master auf meinem iPad (3. Generation) aufgespielt. Mit einpaar Tricks, kann es sich jeder installieren, im Gegensatz zu den Beta-Versionen ist kein Developerzugang nötig. Ab voraussichtlich heute Abend 19 Uhr deutscher Zeit wird das Update für alle bereitstehen. Ich möchte bevor das Update kommt etwas über meine Eindrücke nach vier Tagen mit iOS 6 und aus meiner Sicht wichtigsten Neuerungen schreiben.

Der Homescreen sieht nicht viel anders aus, als wie es iOS-Nutzer bereits gewohnt sind, bis auf die fehlende Youtube-App und ein neues Symbol für die Karten-App.


Karten-App

Doch warum hat die Karten-App ein anderes Symbol und warum fehlt die Youtube-App? Die Antwort ist relativ einfach: Apple verzichtet in Zukunft auf die Dienste von Google und setzt zumindest bei der Karten-App auf eine eigene App. Die 2D-Kartendaten kommen dabei von TomTom. Damit erhalten auch iOS-Geräte, wie es bei Android-Geräte schon länger möglich ist, eine Turn-by-Turn Navigation. Außerdem können ausgewählte Regionen in 3D betrachtet werden. So sieht Berlin beispielsweise in 3D aus:

Leider ist nur ein kleiner Teil von Berlin in 3D verfügbar und außerhalb dieser Region ist die Auflösung der Satellitenbilder richtig mies, so dass ich mir recht schnell Google Maps wieder herbei gesehnt habe. Macht euch selbst ein Bild davon am Beispiel vom Hermannplatz in Berlin:

Wer nicht versteht was ich meine, der sollte sich mal den Hermannplatz bei Google Maps anschauen. Außerdem fehlt jetzt auch Google Streetview. Ich hoffe wirklich, dass Google so schnell wie möglich mit einer nativen Google Maps-App um die Ecke kommt. Die hauseigene Lösung von Apple kommt definitiv nicht an Google Maps ran.

Aber nicht alles ist schlechter durch die neue Karten-App geworden. So gefällt mir beispielsweise, dass man Bewertungen und Bilder aus Yelp für POIs bekommt.

Facebook-Integration

Nachdem Apple bereits in iOS 5 überraschenderweise Twitter sehr tief ins System integriert hatte, hat man bei iOS 6 selbiges und sogar etwas mehr mit Facebook getan. Man kann jetzt direkt aus dem Homescreen oder verschiedenen Apps heraus seinen Status oder Bilder auf Facebook posten. Aber nicht nur das: Auch werden auf Wunsch Facebook-Freunde als Kontakte importiert und Facebook-Events sowie Geburtstage von Facebook-Freunden im Kalender angezeigt. Eine (für mich) eher unwichtige Neuerung ist, dass man auch im App-Store sowie  iTunes „Gefällt mir“ bei Songs oder Apps klicken und diese auch auf Facebook teilen kann. Im Großen und Ganzen sehr sinnvolle Neuerungen, ich habe schon lange darauf gewartet.

App-Store

Eine weitere sehr nützliche Neuerung betrifft den App-Store und Updates. Es hat mich so unheimlich genervt, jedes Mal, wenn ich meine Apps updaten wollte, mein Apple-ID-Passwort eingeben zu müssen, damit die Updates geladen werden. Mit iOS 6 gehört das endlich der Vergangenheit an! Falls Updates anstehen, reicht ein einfaches Bestätigen des „Alle Aktualiseren“-Buttons und die betroffenen Apps werden aktualisiert. Auch sehr nervig war, dass sich der App-Store jedes Mal geschlossen hat, sobald eine App heruntergeladen wurde. Achja, App-Store sieht jetzt ganz anders aus:

Siri

Ob man Siri braucht, darüber scheiden sich die Geister. Ich sehe das so: Es ist ein nettes Feature, aber ich könnte auch problemlos darauf verzichten. Ich benutze Siri auf meinem iPhone 4S eigentlich immer nur um den Wecker zu stellen, wenn ich mal ein kurzes Nickerchen machen will („Siri, wecke mich in 30 Minuten). Nunja, mit iOS 6 kommt Siri auch auf das neue iPad, es bleibt mir ein rätsel, warum Apple dies nicht von Anfang an getan hat.

Mein Fazit: Im Großen und Ganzen sind die meisten neuen Features von iOS 6 sehr nützlich und funktionieren auch, wie man es in der Regel von Apple gewohnt ist, tadellos. Bis auf die schlechte Auflösung der Satellitenbilder in der Karten-App, gibt es auch nichts zu kritisieren. Ich hoffe einfach nur, dass Google schon bald eine Google Maps-App veröffentlicht. Ich habe euch nur, meiner Meinung nach, wichtigsten Änderungen gezeigt, wer einen Überblick über alle Features haben will, der sollte mal bei Apple vorbeischauen.

avatar

Veröffentlicht von

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar