iPad 3 soll im März vorgestellt werden

Mittwoch der 7. März. Dieses Datum sollte der geneigte Apple-Fan in das große Buch der Gerüchte eintragen. Denn an diesem Tag findet nicht nur die CeBit in Hannover statt, auch soll das iPad 3 vorgestellt werden.  Wie immer gibt es einen, der zuverlässige Quellen hat und eben jene besagen angeblich, dass das iPad 3 am besagten 7. März vorgestellt wird. Wohl bei keinem Hersteller wird so stark spekuliert wie bei Apple, was daran liegen könnte, dass man den Tablet-Markt dominiert.

Hier werden einige Hersteller sicherlich nach Cupertino schielen, um zu schauen, welcher Schnelldreher wieder aus dem Hut gezaubert wird. Die Gerüchte um das Apple iPad 3 reißen nicht ab, möglich ist es, dass LTE verbaut ist, ferner soll ein A6 Quad Core-Prozessor und ein hochauflösendes Retina-Display (2048 × 1536 Pixel) zum Einsatz kommen. LTE sehe ich persönlich noch nicht im iPad 3, die Zeit ist einfach zu früh dafür – aber ich will mich gerne irren. Freuen würde ich mich persönlich über eine verbesserte Kamera – die bislang verbaute war leider für wenig bis gar nichts zu gebrauchen. Ich bleibe da gerne am Ball und werde berichten – sicherlich wir auch ein iPad 3 den Weg auf meinen Schreibtisch finden.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf iPad 3 soll im März vorgestellt werden

  1. avatar Chris sagt:

    Hoffentlich rüsten sie vor allem die Frontcam auf. Für Videotelefonie macht ein iPad für mich durchaus Sinn, nur als Vollkamera… Na ja. Hinten würde ich auf eine Cam verzichten können.

Kommentar verfassen