iPad: LTE in Deutschland bislang hinfällig

Gestern zu später Stunde berichtete ich über das neue iPad, welches mit LTE daher kommt. Der schnelle Mobilfunk-Standard wird von allen herbeigesehnt, ist aber noch lange nicht flächendeckend verfügbar. Das größte Problem dürfte aber bislang das Frequenzband sein.

Hierzulande wird das iPad nicht im LTE-Netz funktionieren, dies bestätigte heute sogar die Telekom. Das iPad kommt mir 700 und 2100 MHz daher, in Deutschland sind seitens O2 und Telekom bislang aber nur 800 und 2600 MHz verfügbar. Ob und wie in Zukunft seitens Apple etwas geändert wird, um die volle LTE-Kapazität zu nutzen, ist bisher nicht bekannt.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf iPad: LTE in Deutschland bislang hinfällig

  1. avatar Gwuin sagt:

    Ich will gern ein haben, mal gucken wie wird es in zukunft

  2. Pingback: Apple streicht das 4G aus dem iPad

Kommentar verfassen