ISO-Datei erstellen

Gestern schrieb ich, wie ihr Windows 7 auf einen USB Stick bekommt, um von diesem zu installieren. Geht ja mittlerweile schneller als von DVD  oder generell an Rechnern, die kein optisches Laufwerk haben. In den Kommentaren tauchte die Frage auf, wie man denn überhaupt die ISO-Datei auf den USB-Stick bekommen kann, wenn man nicht einmal weiss, wie man eine Iso erstellt. Guter Einwurf und wir werden das mal kurz anreißen.

Die kostenlose Möglichkeit um schnell aus einer CD / DVD ein Image zu erzeugen heißt ImgBurn. Die Benutzung ist simpel. Einfach installieren (nicht vergessen, die Ask.com Toolbar nicht zu installieren) und ImgBurn starten. Der für uns interessante Punkt heißt “Create image file from disc”. Diesen Punkt bei eingelegter Windows 7 DVD wählen.

Im zweiten sich öffnenden Fenster muss jetzt nur noch das Ziel für die ISO-Datei angegeben werden und der Vorgang gestartet werden. Das ist alles, am Ende habt ihr eine ISO-Datei von Windows 7, die ihr bequem auf den USB-Stick schieben könnt. Wer des englischen nicht mächtig ist, bekommt auf der Homepage von ImgBurn auch eine deutsche Sprachdatei.

ImgBurn eignet sich natürlich nicht nur zum Erstellen von ISOS, auch Daten können so ganz einfach auf eine CD / DVD gebrannt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Software abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf ISO-Datei erstellen

  1. avatar paradonym sagt:

    Muss dabei nicht bedacht werden ein bootfähiges ISO-Image der DVD zu erstellen? Anleitung HIER

    Da muss in ImgBurn noch einiges an Einstellungen gemacht werden…
    Ich musste das so machen, da VMware die iso datei sonst nicht als Bootfähig ansah… Vielleicht ist es bei USB sticks ja genau so…

  2. Nein, das macht die Stick-Software.

Kommentar verfassen