Lenovo mit Thunderbolt-Geräten: ThinkPad Edge S430

Schau an, schau an. Apple kommt mit USB 3.0 und Thunderbolt ums Eck und Lenovo geht auch in die Richtung Thunderbolt – der Schnittstelle, die ich damals ausführlich vorgestellt habe und sogar als Favoriten gesehen habe. Lenovos Erstling mit Thunderbolt-Schnittstelle ist seit heute vorbestellbar. Das Gerät, welches auf den Namen Lenovo ThinkPad Edge S430 hört, soll aller Voraussicht nach in KW 26/27 auf dem Markt eintreffen. Bis dato gibt es zwei Konfigurationen, einmal mit Core i5-Prozessor und Windows 7 Home Premium, des Weiteren die Windows 7 Professional-Variante mit Core i7 in Verbindung mit UMTS. Eckdaten gewünscht?

Aber sofort:

Lenovo ThinkPad Edge S430 mit Core i5:

  • Intel® Core™ i5-3210M Dual-Core Prozessor (Ivy Bridge) mit 3 MB Cache und 2x 2.50 GHz
  • Intel® TurboBoost 2.0 Technologie mit bis zu 3.10 GHz und Mobile Intel HM77 Chipsatz
  • 4 GB PC3-12800 1600MHz DDR3 RAM Arbeitsspeicher (1 Slot frei und max. 16GB möglich)
  • 500 GB SATA HDD (7.200upm) Festplatte und 16 GB SSD mSATA Performance Booster
  • DVD±RW DL SATA Brenner Laufwerk und Gigabit Ethernet 10/100/1000
  • NVIDIA GeForce GT 620M Grafikkarte (2GB VRAM) mit Optimus Technologie (umschaltbar)
  • 35cm (14.0″) HD+ AntiGlare (matt) LED-Backlight 16:9 (1.600×900) Display (250 NITS)
  • Intel® Wireless BGN (2×2) WLAN, Bluetooth Wireless 4.0 und 720p Low-Light-Sensitive Webcam mit Face-Tracking
  • Fingerprint, 4-in-1 Card Reader (SD/MMC/MS/MS Pro) und 4 Zellen Akku (48.8 WHr)
  • 2x USB 3.0, Mini-HDMI 1.4, Mini-DisplayPort, Thunderbolt, RJ45 und Mic/Speaker Kombianschluss
  • Abmessungen: 351 x 238 x 22 – 24 (mm) und nur 1.8 kg Gewicht
  • Trackpoint und Multitouch Touchpad sowie spritzwassergeschützte Tastatur
  • Microsoft Windows 7 Home Premium 64-Bit Edition (deutsch-vorinstalliert)

Lenovo ThinkPad Edge S430 mit Core i7  & UMTS:

  • Intel® Core™ i7-3520M Dual-Core Prozessor (Ivy Bridge) mit 4 MB Cache und 2x 2.90 GHz
  • Intel® TurboBoost 2.0 Technologie mit bis zu 3.60 GHz und Mobile Intel HM77 Chipsatz
  • 8 GB PC3-12800 1600MHz DDR3 RAM Arbeitsspeicher (2x 4GB verbaut und max. 16GB möglich)
  • 500 GB SATA HDD (7.200upm) Festplatte mit Active Protection System
  • DVD±RW DL SATA Brenner Laufwerk und Gigabit Ethernet 10/100/1000
  • Intel HD Grafik 4000 mit 650 MHz (Turbo 1.1 GHz) und Intel® Clear Video HD Technologie
  • 35cm (14.0″) HD+ AntiGlare (matt) LED-Backlight 16:9 (1.600×900) Display (250 NITS)
  • Intel® Wireless BGN (2×2) WLAN, Bluetooth Wireless 4.0 und 720p Low-Light-Sensitive Webcam mit Face-Tracking
  • UMTS-Modul (WWAN) Ericsson H5321gw (GPRS/WCDMA/HSPA/HSPA+, GPS)
  • Fingerprint, 4-in-1 Card Reader (SD/MMC/MS/MS Pro) und 4 Zellen Akku (48.8 WHr)
  • 2x USB 3.0, Mini-HDMI 1.4, Mini-DisplayPort, Thunderbolt, RJ45 und Mic/Speaker Kombianschluss
  • Abmessungen: 351 x 238 x 22 – 24 (mm) und nur 1.8 kg Gewicht
  • Trackpoint und Multitouch Touchpad sowie spritzwassergeschützte Tastatur
  • Microsoft Windows 7 Professional 64-Bit Edition (deutsch-vorinstalliert)

USB ist immer noch sehr beliebt und verbreitet, doch wenn man sich die Möglichkeiten und Spezifikationen von Thunderbolt einmal anschaut, dann wird einem nichts übrige bleiben, als sich nur auf eine rasche Verbreitung der Schnittstelle zu freuen, was sich sicherlich auch im Zubehörbereich bemerkbar machen dürfte, denn bislang sind die Gerätschaften doch noch preislich höher angesiedelt, als die USB-Gegenstücke. Lenovo präsentiert mit den aktuellen Geräten wieder einmal eindrucksvoll, dass man alle wünschenswerten Schnittstellen verbauen kann.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Lenovo mit Thunderbolt-Geräten: ThinkPad Edge S430"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Petter

Gibt es noch nähere Infos über das Display (Paneltyp, Kontrast, Farbraum, Blickwinkelabhängigkeit)? Sonst klingt das Teil ja ganz hübsch.

avatar
Gast
dapperdan

Dann schickt doch mal gleich eins weiter an notebookcheck.com. So viele Tests gibt’s ja noch nicht…

avatar
Gast
Laptop Lover

Wie fühlt sich das S430 denn an? Und noch wichtiger: Wie gut kann man das Display im freien benutzen. Bei den MacBooks meiner Kollegen blenden mich schon die Neonröhren.