Microsoft steigt groß in den Tabletmarkt ein

Microsoft steigt mit dem Goliath in den umkämpften Tablet Markt ein. Schon ab dem 3. Quartal 2011 soll der neue Tablet PC in den Vereinigten Staaten und auf dem europäischen Markt zum Verkauf stehen. Das mit seinem 106,68 cm / 42 Zoll großen Display eindrucksvolle Gerät bietet eine Highend Video- und Audio Performance, eine handliche Bedienung und verfügt unter anderem über zwei Videokameras, GPS, sechs USB-Steckplätze und eine praktische Hotplate-Funktion. Der preiswerte Goliath wird das erste Produkt aus Microsofts neuer Kampagne „Think bigger. Spend less.“ sein.


Die perfekte Verschmelzung von Design, Performance und Sicherheit macht den Goliath von Microsoft aus. Der mit dem neuesten Windows Betriebssystem ausgestattete Tablet PC verfügt mit seinem eingebauten Dolby Pro Logic II Soundsystem und mattem Farbdisplay über kinoreife Audio- und Videofunktionen. Zusammen mit seinen leistungsstarken Hardware-Spezifikationen setzt der Goliath im Highend Tablet Segment neue Maßstäbe. Um dem Verbraucher eine größere Auswahl zu bieten, wird der Goliath von Anfang an sowohl in den Farben Grau und Senfgelb als auch in einer Camouflage Deluxe Sonderedition erhältlich sein. Aufgrund seiner robusten Bleilegierung und des Kevlar-verstärkten Displays bietet das Tablet auch in politisch turbulenten Zeiten sicheren Datenschutz. Trotz seiner Größe wiegt der Tablet nur rund 1200 Gramm. Ermöglicht wird dies durch den innovativen Plasmabildschirm der mit speziellem Plasmagas gefüllt dem Gerät Auftrieb verleiht und sein Gewicht auf etwa 1/10 reduziert.

Außergewöhnliches Tablet-Erlebnis im 32:18 Format

Bei der Entwicklung des neuen Tablets wurde der Fokus ausdrücklich darauf gelegt, dem Nutzer ein extrem übersichtliches und gleichzeitig anspruchsvolles Tablet-Erlebnis zu ermöglichen. Für das 42 Zoll große Display wurde ein neues Videoformat entwickelt, dass mit einer Bildschirmaufteilung von 32:18 einen noch größeren Bildausschnitt bietet. Das Display bietet neben über 30 simultanen Berührungspunkten und einer praktischen Steuerung mit dem Handballen auch zum ersten Mal die Möglichkeit, die Füße zur Tablet-Steuerung einzusetzen. Vor allem für Tanz- und Sportspiele eröffnen sich so völlig neue Interaktionsmöglichkeiten. Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, ist zuversichtlich, mit dem Goliath mehr als eine Marktlücke abzudecken: „Allein durch die Maße des Goliath eignet er sich wenig zum Nischenprodukt.“ Eine Einschätzung die viele Marktanalysten und Psychologen teilen: „Der bisherige Trend zur Miniaturisierung bei Endgeräten hat als Nebeneffekt, dass Statussymbole einfach übersehen werden können. Microsoft  setzt nun einen deutlichen Kontrapunkt.“ Dies werde den Markterfolg zusätzlich beflügeln.

Gut ausgestattet und schnell verbunden

Der neue Microsoft Tablet PC wird standardmäßig mit High-Speed-UMTS (3G) ausgeliefert. Zu den weiteren Merkmalen zählen ein eingebautes Gyroskop, ein Beschleunigungssensor, eine 20 Megapixel Kamera auf beiden Seiten des Tablets, sowie eine externe GPS-Funktion in Form eines Sextanten, der in einem extra Stauraum auf der Unterseite des Tablet aufbewahrt wird und damit auch offline eine sichere Navigation gewährt. Um immer und überall empfangsbereit zu sein, verfügt der Goliath über eine ausziehbare Antenne und greift auf einen speziell für diese neue Tablet-Generation in die Umlaufbahn geschossenen Turbo-Satelliten zu, der selbst im australischen Outback eine 5MB Standleitung garantiert.

Für alle Eventualitäten gerüstet

Microsofts Goliath ist der Vorstoß in ein neues Zeitalter der Praktikabilität. Ein Beispiel dafür ist der ausklappbare Getränkehalter an der  Unterseite des Tablets, der mit seinem verstellbaren Griffring sowohl die schlanke Softdrinkdose als auch den 1,5 Liter Becher des Maximenüs sicher hält. Vier ausziehbare Stäbe an den Eckpunkten des Tablets transformieren das technische Allzweckgerät im Handumdrehen zu einem praktischen Esstisch. Die polykristallinen Silizium-Solarzellen an den Außenseiten als alternative Energiequelle dienen darüber hinaus als Antrieb für die umweltfreundliche Hotplate-App, die das ins Display integrierte Glaskeramik-Kochfeld nutzt, auf der die Nutzer schnell und einfach leckere Mahlzeiten zubereiten können. Weitere zweckmäßige und ungewöhnliche Apps werden schon bald in den neu eröffneten analogen App-Stores in jeder größeren Stadt erhältlich sein, sowie auf dem Windows Marktplatz, der immer Mittwochs und Samstags geöffnet sein wird.

(via PM)

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten auf Microsoft steigt groß in den Tabletmarkt ein

  1. avatar Philipp sagt:

    Hehe, kreativ!

    Sehr geil find ich ja diese Idee:
    „Trotz seiner Größe wiegt der Tablet nur rund 1200 Gramm. Ermöglicht wird dies durch den innovativen Plasmabildschirm der mit speziellem Plasmagas gefüllt dem Gerät Auftrieb verleiht und sein Gewicht auf etwa 1/10 reduziert.“

    Das könnte man echt mal erfinden.

  2. avatar Datafreak sagt:

    Schade, dass man schon bei der Schreibweise merkt, das der Text nicht von dir ist. Und somit muss es dein Aprilscherz sein.

  3. avatar Alex P. sagt:

    *aprilapril*

    aber so ne „hotplate“-applikation wär schon cool =)

  4. avatar David sagt:

    Mensch Datafreak, schnell aufgelöst 🙂 Somit kommt keiner ins schwärmen, der heute nicht daran denkt, dass heute 1. April ist.

  5. avatar Marcel sagt:

    Bei Apple sähe das ganze nun viel futuristischer aus 😉

    ^^ Aber heute nehme ich nichts ernst. 😉

  6. avatar Axel sagt:

    Und was solls kosten?? Müsste laut der Beschreibung ja erheblich billiger sein als ein IPad 😉

  7. avatar michl sagt:

    Ich dachte häää gps für sowas großes wer trägt das nur rum, aber bei dem Gewicht.
    Warum 2 Kameras ? klar für die Füße.
    Ich glaube in den USA gibts das Gerät nur ohne Getränkehalter wegen der Verletzungsgefahr und für Bayern gibts die Version auch fürn Moßgruch mal schaun ob Microsoft die Seidlashalterung durch Softwareupdate einführt.

  8. avatar Edding sagt:

    BOAH habe sogar gelesen das es faltbar ist 😀

  9. avatar Swaddy sagt:

    Hoffentlich gibts ein günstiges Starterpaket zusammen mit dem xPhone!

  10. Pingback: Die besten Social Media-Aprilscherze 2011 |

  11. Pingback: April, April: Die besten, schönsten, schrägsten Aprilscherze » t3n News

  12. avatar michl sagt:

    Ansprechpartner Microsoft
    Till Eulenspiegel
    Prank and Gadget Manager Consumer

    *lol*
    Quelle:http://www.microsoft.com/germa.....?id=533347

  13. Pingback: April Fool’s Day round-up 2011 | Things Findo Thinks

  14. Pingback: April, April | Tobbis Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *