News Roundup 16.11.2012 – Dell hat mit Umsatzrückgang zu kämpfen / Twitter zwischen den Fronten im Konflikt Israel Hamas / Samsung kündigt FullHD Super AMOLED an / Enfour prangert App-Nutzer als Raubkopierer an / Kartenupdate bei Google Maps

Der Computerhersteller Dell hat im letzten Quartal erneut weniger Umsatz gemacht als noch davor. Der Gewinn des Unternehmens halbierte sich dadurch auf 475 Millionen Dollar. Dell hat wie alle anderen Hersteller zur Zeit im schwächelnden PC Markt zu kämpfen. Die Verkaufszahlen sind in der gesamten Branche um insgesamt acht Prozent zurück gegangen und die Hersteller, die natürlich den Fokus auf diesem Geschäftsbereich liegen haben, sind davon besonders hart getroffen.
-> DELL macht weniger Umsatz und Gewinn

Im Krieg ist alles erlaubt, so zumindest scheint es auf Twitter zu gelten. Bedrohungen sind normalerweise auf der Plattform nicht gestattet, dennoch werden im Israel-Hamas-Konflikt beteiligte Twitter Accounts nicht gesperrt oder zensiert. Somit zeigt sich Twitter in meinen Augen unparteiisch, da sie gar nicht eingreifen. Eine Alternative wäre die Sperre beider Seiten gewesen. Vielleicht ist Twitter aber auch einfach machtlos, da sie genau wissen, dass ein Aufschrei durch die Welt ginge, wenn solch brisanten Accounts gesperrt werden.
-> Twitter und der Konflikt in Gaza

Samsung hat nun für die CES 2013 ebenfalls ein Display in 5 Zoll Größe und FullHD (1920 x 1080 Pixel) Auflösung angekündigt. Im Gegensatz zu den anderen Herstellern die auf LCD Technik setzen, soll es sich dabei aber um ein Super AMOLED Display handeln.
-> Samsung kündigt 5-Zoll Full HD Display an 

Eine iPhone App outet Nutzer versehentlich als Softwarepiraten. Verschiedene Apps des Herstellers “Enfour” posteten einen Text auf Twitter, sobald das eigene Twitter Konto mit der App verknüpft war. Somit konnte jeder Follower diese “Bloßstellung” sehen. Der Fehler sei aber erkannt und werde durch ein kurzfristiges Update behoben. Ebenso wurde sich bereits öffentlich entschuldigt. “How about we all stop using pirated iOS apps? I promise to stop. I really will. #softwarepirateconfession”
-> Ein iPhone App Hersteller postet angebliche Softwarepiraterie

Google hat seinem Kartendienst neue und vor allem besser auflösende Satellitenbilder für einige Regionen spendiert. Mit dabei sind 164 Städte und 108 Regionen, die ein Update erhalten haben. Auch für zum Beispiel Berlin gibt es aktuelles Kartenmaterial. Ebenso gibt es neues Bildmaterial der 45° Ansicht bei ungefähr 60 Städten.
-> Eine Übersicht der Neuerungen findet ihr hier.

 

avatar

Über Oliver Sührig

Ich bin Social-Media-Manager bei notebooksbilliger.de und privat ein großer Technik-Freak. Egal ob Heimkino, Foto, Computer oder Hausautomatisation: Neue Technik muss Spaß machen. Nebenbei findet ihr mich in Berlin, im Web und bei Sonnenschein auch gerne am Meer.
Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen