Nokia 9: Neue Leaks geben Hinweise auf Design und Ausstattung

      Nokia 9: Neue Leaks geben Hinweise auf Design und Ausstattung

      Steht das Nokia 9 schon in den Startlöchern? Mehrere Hersteller von Smartphone-Hüllen zeigen das kommende Flaggschiff der Finnen.

      Bisher ist das Nokia 8 das Android-Mutterschiff der finnischen Smartphone-Flotte von HMD Global. Doch dies dürfte sich bald ändern, denn diverse Case-Hersteller zeigen mittlerweile das Nokia 9 – zwar naturgemäß nicht ganz unverhüllt, aber mit vielen Details. In Kombination mit den gesammelten Informationen, der in Sachen Nokia normalerweise recht gut informierten Seite NPU (Nokia Power User), ergibt sich daraus schon ein recht umfassendes Gesamtbild vom Nokia 9.

      Moderneres Design à la Nokia

      Was das Design des Nokia 9 angeht, so fallen die – im Vergleich zu den bisher erschienenen Android-Smartphones von Nokia – deutlich schmaleren Bildschirmränder oben und unten auf. Zwar scheinen diese Ränder noch ein bisschen breiter zu sein, als z.B. beim Samsung Galaxy S8/S8+. Dennoch wirkt das Nokia 9 mit seiner seitlich abgerundeten 3D Glasfront deutlich moderner als sein Konzernbruder Nokia 8. Ach ja, die genaue Größe des mutmaßlichen AMOLED-Displays ist auch noch Gegenstand von Spekulationen, möglicherweise beträgt diese aber „nur“ 5,5“.

      Auf der Rückseite befindet sich eine 13 MP Dual-Kamera aus dem Hause Zeiss, von der sich Smartphone-Fotografen wahrscheinlich einiges versprechen. Unter der vertikal angeordneten Dual-Kamera sitzt der Fingerabdrucksensor mittig im oberen Drittel des Nokia 9 – mittlerweile ist das ja eine relativ häufig genutzte Positionierung. Die Rückseite soll übrigens aus Glas bestehen, also kabelloses Laden ermöglichen. Gut: Sehr wahrscheinlich wird das Nokia 9 über eine IP67 oder sogar IP68 Zertifizierung verfügen, also einigermaßen wasser- und total staubdicht sein.

      Oberklasse-Ausstattung zum Oberklasse-Preis?

      Leistungsmäßig scheint sich ebenfalls schon ein relativ klares Bild abzuzeichnen: Ein Snapdragon 835 Prozessor gilt als gesicherte Kraftquelle, wahlweise 6 oder sogar 8 GB RAM sollen zur Verfügung stehen. 128 GB Speicherplatz gelten ebenfalls als wahrscheinlich, wobei dieser mittels MicroSD Karte auch noch erweiterbar sein dürfte. Gut möglich, dass ab Werk Android 8.0 vorhanden sein wird.

      Wann genau das Nokia 9 offiziell vorgestellt wird, bleibt weiter unklar, ebenso der Preis. Ich vermute mal, dass es nicht mehr allzu lange dauert. Spätestens im Januar zur CES sollte Nokia den Deckmantel lüften. Eventuell sogar schon deutlich früher, im Netz wird über die Startup-Konferenz „Slush 2017“ spekuliert. Preislich dürfte das Nokia 9 auf jeden Fall über dem Nokia 8 angesiedelt sein, dessen Einführungspreis bei 579 Euro lag. Ich tippe mal auf mindestens 700 Euro bis maximal 800 Euro.

      Die Frage wird sein: Kann das Nokia 9 eine echte Alternative zu einem inzwischen deutlich günstigeren Samsung Galaxy S8 sein? Welches Ausstattungsmerkmal würde für eine Anschaffung sprechen? Was meint ihr?

      via nokiapoweruser und nokiamob | Fotos: HualuBro (Titelbild) und Vostrostone

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

      Hinterlasse den ersten Kommentar!

      Benachrichtige mich zu:
      avatar