Nokia kommt nicht zur Ruhe: Softwarefehler und rote Zahlen

Einst war man Alleinherrscher auf dem Markt der Mobiltelefone – dann kam das erste iPhone. Nokia kommt, wenn man einen Blick in die Medien der Welt wirft, anscheinend nicht zur Ruhe. In den Staaten startete das neue Flaggschiff Lumia 900 mit gar nicht mal so schlechten Kritiken, nun muss man wieder einen teuren Rückschlag hinnehmen.

Nokia hat Softwareprobleme mit diesem Gerät. Diese äußern sich durch Abbrechen von Datenverbindungen. Schlechte Voraussetzungen für ein Smartphone. deshalb bietet Nokia eine Umtauschaktion an, auch gibt es Gutscheine – egal ob man vom Problem betroffen ist, oder nicht. Der Gutschein, einlösbar über den Mobilfunkbetreiber, hat eine Höhe von 100 Dollar.

Da das Gerät mit Vertrag in den Staaten für 99,95 Dollar verkauft wird, spart man also auch diese Summe. Nokia arbeitet bereits mit Hochdruck an einer Lösung des Problems, eine neue Software wird wahrscheinlich schon in der nächsten Woche verfügbar sein. Hierzulande ist das Gerät ja noch nicht auf dem Markt, sodass wir nicht betroffen sein werden. Positiv zu bewerten ist auf jeden Fall (wie immer) Nokias sehr transparente Kommunikation, was Fehler angeht.

In Sachen Nokia-Aktie geht es weiter nach unten. Da halfen auch die neuen Geräte nebst Führungswechsel nichts. Gestern kündigte man noch rote Zahlen im abgelaufenen ersten Quartal an. Auch das zweite Vierteljahr weiss bei Nokia leider nichts besseres zu berichten.

Ich habe mir mal gerade den Kursverlauf der letzten 10 Jahre angeschaut – so günstig konnte man noch nie Nokia-Aktien kaufen. Man darf gespannt sein, wie es mit dem finnischen Smartphone-Anbieter so weiter geht. Ich drücke die Daumen.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Nokia kommt nicht zur Ruhe: Softwarefehler und rote Zahlen

  1. avatar Victor Sechs sagt:

    Mein 6310i und mein N95 laufen super und die Laufzeit vom 6310i von 14 Tagen stellt JEDES Smartphone in den Schatten.
    Die Kamera von N95 ist auch Super

  2. Pingback: Nokias Rating sinkt auf Ramschniveau

Kommentar verfassen