Samsung soll an Kamera mit Android arbeiten

Android dringt immer weiter in die Bereiche der Technik ein. Nicht nur Settop-Boxen und Smartphones treibt das System an, in Zukunft könnten auch Kameras aus dem Hause Samsung von der Technologie angetrieben werden. Mitarbeiter von Engadget konnten im Hauptquartier von Samsung mit Entwicklern sprechen, die Kameras auf Basis eines offenen Systems  entwickeln wollen. Nein, man ist noch in der Findungsphase und entschieden ist noch lange nichts, doch welche Systeme sollte man heranziehen? Bekannt war bereits, dass Samsung bereits an Geräten mit dem Android-System erforscht hat.

Die Frage ist: was bringt Benutzern ein Kamerasystem mit Android, sofern es denn kommen würde? In Sachen Bedienbarkeit würde sich sicherlich vieles ändern, aber auch Zusatzprogramme von Drittanbietern wären möglich. Fotografieren und an der Kamera direkt diverse Filter & Co vornehmen. Spinnt man das Ganze ein wenig weiter, dann hätte die Kamera vielleicht einen Touchscreen, man könnte Bilder teilen, kommentieren und noch viele andere Sachen machen. Ob es so kommen wird? Weiss man natürlich nicht. Wir haben 2012 – vielleicht werden irgendwann auch die kompakten Kameras aussterben, weil die Optik in den Smartphones so gut wird, dass man keine kleine Digitale mehr braucht. Und genau dann hätten wir das Szenario, welches ich ja bereits beschrieb: Kamera mit Touch, Apps, Filtern, Anbindung an Social Networks und Co. Nien, nicht nur der Smartphone- und Tablet-Bereich ist eine spannende Sache, auch den Fotografen könnte in Zukunft die eine oder andere technische Innovation ins Haus stehen.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz