Stiftung Warentest: 18 Note- und Ultra­books im Test

Stiftung-Warentest-07.2013Im aktuellen Heft von Stiftung Warentest wurden 18 Notebooks und Ultrabooks getestet. Hierbei handelt es sich um 11 Notebooks mit 15,6-Zoll-Display, 5 Ultrabooks mit 13,3-Zoll-Display und ein Ultrabook mit Touchdisplay.

Für alle Apple-Jünger hat  die Stiftung Warentest auch ein MacBook Pro mit 13″-Display den Note- und Ultrabooks gegenübergestellt.

Wir haben für Euch den Test gelesen und wollen Euch das Suchen nach den „Testsiegern“ erleichtern.

Fast alle Testgeräte könnt Ihr natürlich auch gleich bei uns im Shop bestellen.

Die Testkandidaten:

Notebooks mit 39,6 cm (15,6 Zoll) Bildschirmdiagonale und Windows 8

Ultrabooks mit 33,7 cm (13,3 Zoll) Bildschirmdiagonale und Windows 8

Touchscreen-Ultrabook mit 33,7 cm (13,3 Zoll) Bildschirmdiagonale und Windows 8

MacBook mit 33,7 cm (13,3 Zoll) Bildschirmdiagonale und Mac OS X 10.8

And the Winner are:

Samsung-NotebookNotebooks mit 39,6 cm Display:

Samsung NP350V5C-S0DDE (Note 2,2)

Auf den Plätzen 2 und 3 befinden sich
HP Pavilion g6-2301sg  (Note 2,3)
Medion Akoya P6637 (MD98293) (Note 2,3)

 

Ultrabooks mit 33,7 cm Display:Samsung-Ultrabook

Samsung NP730U3E-S03DE (Note 2,1)

Auf den Plätzen 2 und 3 befinden sich
Toshiba Satellite Z930-16K (Note 2,1)
HP Spectre XT 13-2100eg (Note 2,4)

 

Auf welchen Plätzen ASUS, SONY und Co. landeten, könnt Ihr in der aktuellen Ausgabe von Stiftung Warentest nachlesen.

In den Kategorien Ultrabook mit Touchscreen und Apple MacBook Pro, gehen keine Sieger hervor, da Stiftung Warentest hier nur jeweils einen Testkandidaten hatte. Beide Geräte erhielten die Note „Gut“, wie fast alle anderen Testgeräte.

Stiftung-WarentestDen ganzen Testbericht von Stiftung Warentest können wir Euch leider nicht offenlegen. Das passende PDF-File mit 9 Seiten könnt Ihr bei Stiftung Warentest für 2,50 € herunterladen. Oder Ihr kauft Euch gleich das ganze Magazin im nächsten Zeitschriftenladen. Das Heft mit vielen weiteren Vergleichstests (Sonnencremes, Musikstreaming-Dienste, Sicherheits-Apps fürs Handy, Datentarife im Ausland, Geschirrspültabs …) kostet 4,90 €.

Quelle: Stiftung Warentest 07/2013

weiss

 

Weitere Beiträge über Stiftung Warentest bei uns im Blog:
Stiftung-Handy

19 Digitalkameras mit Superzoom

Stiftung-Online

Online-Speicher

Stiftung-Handy

16 Smartphones

 

 

avatar

Veröffentlicht von

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Stiftung Warentest: 18 Note- und Ultra­books im Test"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
DragonGamer

„Touchscreen-Ultrabook“ ist nicht unbedingt der richtige begriff für das Yoga… Solche Geräte sind einfach normale Ultrabooks mit einem Touchscreen. Das Yoga ist aber ein Convertible das auch als Tablet verwendet werden kann!

avatar
Gast
matt

Völlig unverständlich warum in den zwei großen Kategorien kein einziges Gerät des Weltmarktführers ist, obwohl die die meisten Geräte Weltweit umsetzen (vor HP mittlerweile)…. Geräte hätten sie genug, auch genug die in diese Kategorie passen würden – wie wurde das nur ausgewählt?!

avatar
Gast
Torben

Also bei “the winner are“ dreht sich mir irgendwas im Magen um…

avatar
Gast
Stefan

Gerade für mich interessant, plane ich doch über kurz oder lang mir ein neues Notebook zuzulegen.

avatar
Gast
Mack

Absolut unnützer Test! Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen.
Weder die Konfiguration noch der Preis der Notebooks sind auch nur ansatzweise vergleichbar! Das Fujitsu Notebook z.B. hat nur einen i3 Prozessor und kostet nicht mal die Hälfte des Sony Vaio. Wenn Test, dann doch bitte von vergleichbaren Kriterien/Komponenten.

avatar
Gast
Alex

Warum werden keine Lenovo Thinkpads/Notebooks getestet?