Test 2: Test Prestigio MultiPad PMP5080B

Gestern stellte ich euch das Prestigio MultiPad PMP5080B vor. Ich gebe zu, ich bin pauschal skeptisch, wenn ich Tabletversprechungen höre wie „ohne Probleme 1080p“. Zumindest bei den Geräten in dieser Preisklasse. Aber: das Gerät hat einen Rockchip, also auch Hardwarebeschleunigung. Der Chip wurde zur CES 2011 präsentiert und im mobilen Bereich gilt er als einer der besten. Er dekodiert auch WebM VP8 Hardwareseitig. Zu diesem Zweck hatte ich mir mal Trailer in 1080p heruntergeladen. Ob das wirklich ohne Ruckelei vonstatten ging, verrät ja das Video. Prestigio bringt eine eigene Oberfläche mit, bzw. einen Launcher.

Auf dem Startbildschirm finden sich sortierte Icons, die wie Ordner funktionieren. In den Ordnern habt ihr halt super sortiert die jeweiligen Anwendungen. Wer das nicht mag, der kann selbstverständlich den Standard-Android-Launcher benutzen, oder sich Alternativen wie den GoLauncher Ex installieren. Einen Walkthrough durch die Android-Welt von Gingerbread 2.3 erspare ich euch, das habt ihr hier im Blog schon ab und an gesehen. Ich wurde gestern gefragt, ob das Gerät via USB geladen werden könnte. Nein, dies ist meines Wissens nicht möglich. Ihr benötigt das mitgelieferte Netzteil.

Hier noch einmal das Fazit in Kurzform:

Die Verarbeitung ist wunderbar, das schrieb ich bereits gestern. Das Gerät fasst sich gut an, liegt gut in der Hand und gibt keinen Grund zur Beanstandung. Das kapazitive Display arbeitet genau und ist, ich hoffe, dass erkennt man im Video, gestochen scharf und hell genug. Der Klang der Lautsprecher, die sich auf der Rückseite befinden ist definitiv ausreichend. Das Anschauen von Filmen via HDMI auf einem großen TV geht ruckelfrei vonstatten, hierfür müsst ihr allerdings ein Kabel nachordern, denn kein Hersteller packt HDMI-Kabel zum Tablet dabei. Es handelt sich dabei um ein Kabel mit miniHDMI-Anschluss oder um einen dementsprechenden Adapter auf HDMI.

Info für Fingerfertige: ab da tippt ihr blind auf dem Tablet – ihr habt das Bild auf eurem TV 🙂 Für 199 Euro habe ich zumindest noch nichts besseres in meinen Händen halten dürfen und ihr dürft mir glauben, dass dies schon einiges war. Wer nicht enttäuscht werden will, ein Gerät mit exzellentem Preis-/ Leistungsverhältnis erwerben will (vielleicht als Weihnachtsgeschenk), der kann ohne Sorge zum Prestigio MultiPad PMP5080B greifen. Ihr habt noch Fragen vor dem Kauf? Dann fragt mich, ich habe das Gerät noch einige Tage hier. Und weil ihr so fleißig bis hier unten gelesen habt: freut euch, das Prestigio MultiPad PMP5080B wird bald hier im Blog verlost. Wirklich!

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

126 Kommentare auf "Test 2: Test Prestigio MultiPad PMP5080B"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Interessanter Bericht! Na da bin ich mal auf die Verlosung gespannt. 🙂

avatar
Gast

ich will das haben..

avatar
Gast

Hi,

ich würd gern wissen, wie das so mit der Akkulaufzeit aussieht. Beipsielweise, wenn ich jetzt im zug sitze und mir Film anschaun will, ob das Tablet dann auch ne 5 oder 6 Stundenfahrt durchhält.

avatar
Gast

Der Blickwinkel ist nicht wirklich zu gebrauchen (negatives Bild)?

avatar
Gast

Interessanter Bericht – hab auch nur gutes über das Gerät gehört und gelesen… Wäre auf jeden Fall eine schöne Sache/Alternative zum CouchSurfen… 😀

avatar
Gast

Aber „nur“ Android 2.3??? Man darf wohl so schnell kein update auf 3.2 oder gar 4.0 erwarten oder?

avatar
Gast

hey,
was mich noch interssieren würde: was kann der usb anschluss? ich suche ein tablet auf dem ich mit einem usb-sd-kartenleser meine fotos zwischenspeichern kann und dann auf einer externe festplatte sichern kann. Geht das mit dem gerät? Dann wäre es eine leichte alternative zum netbook für reisen.
danke schon mal!
gruß felix

avatar
Gast

Sieht Preis/Leistungsmäßig ja sehr gut aus. Würd mich freuen das Tablet unter dem Weihnachtsbaum zu haben 🙂 Wäre dann auch gerne bereit einen Langzeittest über das Talbet zu verfassen.

avatar
Gast

Was mich interessieren würde:
Gibt es für das Tablet einen sinnvoll nutzbaren VNC client so dass ich das Tablet als externen Monitor verwenden kann?
Da sich gestern spontan mein Display am Laptop verabschiedet hat suche ich nämlich nach solch einer Lösung um bequem das Bild meines Towers jetzt mitzunehmen. Wäre ja auch dann bequemer als mit dem Laptop vorher 🙂

Grüße,
Alex

avatar
Gast

Danke für den Bericht und das Video – gefällt mir das Teil ! Für meine Zwecke als Wohnzimmerfernbedienung wohl mehr als ausreichend, werde mal schauen .. vielleicht hat man ja auch Glück bei der Verlosung 😉

avatar
Gast

Hört sich ja schon ein wenig nach Werbung an. das viewpad 10s bietet ihr auch für 200€ an und hört sich für mich wesentlich vielversprechender an?!

avatar
Gast

Ein Wort zur Akkulaufzeit wäre wirklich interessant. Vielleicht haben wir ja einen iPad Killer hier? 🙂

avatar
Gast

entweder Autofocus der Kamera deaktivieren, oder Zimmerpflanze ausm Bild 😉

Solang es keine Möglichkeit gibt, 3G ohne riesigen Stick nachzurüsten, kommen für mich nur 3G tablets nur in Frage, alles andere ist nur für zuhause, und da hab ich ja genügend Rechner. 3G tablets kann man sich seltsamerweise ja an einer Hand abzählen, ich frage mich wie die Hersteller da die Prioritäten setzen? Tablets primär für zuhause? Klingt wie die facebook Argumentation bei der fehlenden App fürs iPad „Das iPad ist nicht mobil“…

avatar
Gast

Eins würde mich wie viele andere hier auch Interessieren:

Wie siehts aus mit der Akkulaufzeit ?

avatar
Gast

@Carsten: Meinst du wegen der Displaygröße? Gut das ist geschmackssache, gucke lieber Filme auf einem größeren Bildschirm. Wegen glare/non-glare? Ich setze mich lieber mal raus zum surfen und kann dann auch noch was lesen 😉
Spaß beiseite, aber rein von der (Tegra 2, Dualcore und nvidia Grafik)Technik sehe ich da keine direkten Vorteile.
Abgesehen davon dass Tegra2 auch FullHD unterstützt, was bringt mir das auf einem 800x600px Display, was nicht einmal hd ready ist?

Könntest du nicht einmal ein Vergleichstest hierfür machen? 🙂

avatar
Gast

Frage: Funktioniert auf diesem Gerät Skype, bzw. die Frontkamera mit Skype?

avatar
Gast

Ich hätte ne Frage zum doch recht kleinen Arbeitsspeicher : Wie verhielt sich die das Tablet im Test, wenn mehrere Anwendungen (5+) gestartet waren?

avatar
Gast

Wie schauts mit Zubehör aus, gibt es auch passende Hüllen, etc. ? Denn unpraktische Taschen und Co. schmälern das Vergnügen recht schnell….

avatar
Gast

Hi,

kannst du mal kurz die Office Suite antesten, die da zu sehen war?

avatar
Gast

Danke für Bericht und Empfehlung. Fragen: Funktioniert Google Talk? Auch mit der Frontkamera? Und wie schaut Maps auf dem Gerät aus? Ist das Teil so robust, dass man es als Weihnachtsgeschenk für einen Heranwachsenden einplanen kann?

avatar
Gast

Hi, sagmal ist denn eine präzise Schriftführung möglich (Über Stift)? Habs mir überlegt in der Uni mitzunehmen und meine Aufzeichnungen digital zu schreiben…

avatar
Gast

Ich würde gerne nochmal auf die Frage von Felix zurückkommen.
wie sieht das aus mit dem Transfer von Fotos, direkt von der Kamera via USB….
ist das möglich??

avatar
Gast

Und wie siehst mit Honeycomb aus? Kannst du Entwickler fragen, ob die das versuchen zu porten falls Ice Cream Sandwich nicht lauffähig ist.

avatar
Gast

Moin,

schaut soweit ganz gut aus, nur musses noch verfügbar sein, dann hätte ich schon das erste Weihnachtsgeschenk. 🙂

Matze

avatar
Gast

Wie lange kann man das Gerät nutzen, bis der Akku leer ist?

avatar
Gast

wie komm ich damit ins internet? wlan?? und kann ich einen USB Stick mit SIM Karte benutzen?
bin ein wenig unbedarft

trackback

[…] Android Tablet ist, den könnte das Prestigio Multipad PMP5080B interessieren. Ich habe es gerade im Blog von notebooksbilliger.de entdeckt. Der Caschy hat dort auch den einen oder anderen Blogartikel zum […]

avatar
Gast

hat das gerät 3g?

avatar
Gast

@armin & Felix:
UMTS/3G: Hierzu sagte Carsten gegen Ende des Videos, dass nach einem (Firmware-)Update die Möglichkeit bestehen soll, am USB-Port einen UMTS-Dongle zu betreiben. 😉

avatar
Gast

Hat das Gerät ein kapazitiven, oder resistiven Touch?

avatar
Gast

Hi!
Die Eignung als Notizblock mit Stylus würde mich auch interessieren. Ist das mit dem Gerät praktikabel?

avatar
Gast

Wie siehts denn mit der Upgrade möglichkeit aus? Android 4.0 jemals möglich oder wenigstens auf 3.0?

avatar
Gast

Jay! Saugeil… ich liebe eure Verlosungen^^

avatar
Gast

Auch will haben …..

avatar
Gast

Ein Vergleich mit dem viewpad 10s würde mich auch brennend interessieren. Vorallem das Display in Bezug auf Outdoornutzung…

avatar
Gast

Wie sieht es mit gps aus? Und mal grundsätzlich zu ipad & co: hab gelesen, wer gps haben will, MUSS immer eine 3G variante kaufen. Stimmt das? Würde also bedeuten, kein reines WLAN Gerät hätte GPS???

avatar
Gast
Hallo, ich werde mal versuchen einige Fragen von euch zu beantworten bzw. ältere Zitate wieder auszupacken weil sich manche die Kommentare nicht durchlesen! Zur Akku-Laufzeit wurde folgendes gesagt: Akkuzitat: “Messergebnisse: Für das Aufladen des dicken 5.400-mAh-Akkus benötigt das Multipad PMP5080B stets rund 6 Stunden. Im Idle-Modus mit bestehender (!) WLAN-Verbindung hält das Multipad PMP5080B bei drei Durchläufen im Mittel rund 9 Stunden und 30 Minuten durch (etwa 568 mW). Bei der Videowiedergabe eines SD-Clips bringt es das PMP5080B auf 9 Stunden und 15 Minuten. Ein Video in der ARD Mediathek kann das PMP5080B via WLAN fast 6 Stunden lang kontinuierlich… Read more »
avatar
Gast

Kann einer was zum GPS Theam sagen bitte?! Wäre von Wichtigkeit für eine Kaufentscheidung.

Danke

avatar
Gast

Und wie siehst mit Honeycomb aus falls der Test mit Ice Cream Sandwich nicht erfolgreich ist und könnte die Office Suite kurz angetestet werden?

avatar
Gast

Hm, nach meiner Skepsis im ersten Teil was die Auflösung angeht (da habe ich mich aber auch geirrt, da ich von 800×480 ausgegangen bin :-), muss ich sagen, dass das jetzt eigentlich doch recht interessant aussieht. Das Video macht jedenfalls Eindruck. Klingt ja auch so, dass die Leute etwas agiler sind, was Updates angeht. Und Verarbeitung und Lieferumfang scheinen ja mal auch nicht ohne zu sein.

@bardiir: Da das ein Android-Tablet ist, gibt es haufenweise Remote-Apps, auch mehrere VNC-Clients. Schau einfach unter market.android.com

avatar
Gast

Zu GPS kann ich was sagen… Habe auf mehreren Seiten geschaut und laut Beschreibung hat das Gerät kein GPS! Man soll aber in GoogleMaps die Ortungsfunktion des über WLAN Verbundenen Smartphones nutzen können… Sowas erwähnte mal der Caschy in seinem Blog… Mangels Tabelt hab ich das aber noch nicht getestet!

avatar
Gast

Hallo wollte mal fragen hat das gerät Bluetooth???
Und in wie weit kann man den speicher erweitern???

avatar
Gast
@2bad: Nein das Gerät hat kein Bluetooth! Der Speicher ist wie in der Artikelbeschreibung und des 1. Testberichtes geschrieben max. auf externe 32GB erweiterbar… Plus die 4 GB intern macht das 36GB! 😉 @Carsten Knobloch: Nun habe ich allerdings auch eine Frage und ich hoffe sie wird mir beantwortet 😉 Und zwar wurde hier ja bereits geschrieben, das die Verarbeitung der qualitativ ist. Doch wie sieht es im speziellen mit den Anschlüssen aus? Sind die „Fest“ oder eher locker und wackelig!? Bei meinem Acer Notebook gekauft bei NBB war es so, dass das ganze Gerät sehr gut verarbeitet ist 😉… Read more »
avatar
Gast

Welches soll man nehmen Lenovo IdeaPad A1 VD21DGE oder doch das Prestigio , kann einer eine empfehlung abgeben…….

avatar
Gast

Ein wirklich nettes Gerät. Aber hab mir als nebenbei Surfpad erst das Hannspad geholt, und bin damit eigentlich recht zufrieden. Und wie meine Vorredner schon gesagt haben, nur weil FullHD drauf steht ist es bei einem 800×600 Pixel großem Bildschirm kein wirkliches HD….

wpDiscuz