Windows to Go: nur im Enterprise-Umfeld

Dass Windows to Go nur Enterprise-Kunden vorbehalten ist, dessen war ich mir zwar auch schon sicher, nun wurde das Ganze bestätigt. So kommt Windows 8 bekanntlich in einer normalen und einer Pro-Version. Für Tablets auf ARM-Basis gibt es dann noch Windows RT und große Firmen haben wie früher eine nicht erhältliche Enterprise-Version. Eben jene Enterprise-Versionen unterstützen Windows to Go, quasi ein Windows auf dem USB-Stick, welches unabhängig vom Rechner arbeitet.

So könnte ich mein Betriebssystem aus der Firma mit nach Hause nehmen um dort im gewohnten Umfeld arbeiten zu können. Angst um verlorene Sticks müssen sich Firmen-Administratoren aber nicht machen, der Stick ist mittels Bitlocker gesichert. Das Feature wäre sicherlich auch bei vielen Normal-Anwendern auf Gegenliebe gestoßen, dessen bin ich mir sicher. Schade, dass man bei Microsoft vielleicht übersieht, dass viele Firmen die normale Pro-Version nutzen werden, da ein Enterprise-Umfeld nicht lohnt. Aber eben jene können nun das attraktive To Go-Feature (und einiges mehr) nicht nutzen.

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Windows to Go: nur im Enterprise-Umfeld

  1. Pingback: Microsoft: 2 x News, 2 x Fail › Netbooknews - Mobile Computing Blog

  2. Pingback: Microsoft: 2 x news, 2 x Fail

  3. Pingback: Windows to go nur für Enterprises, Window Store nun für 38 Länder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *