16GB oder 16 GB: welche Schreibweise ist richtig?

Ich gestehe: ich bin Falschschreiber. Macht aber nichts, ich befinde mich in guter Gesellschaft. Nehmen wir als Beispiel Apple. Die schreiben in ihren Hardware-Spezifikationen zum Beispiel, dass mein iMac über 4 GB Speicher verfügen würde.

Besuche ich allerdings den Shop von Apple um mir iPads anzuschauen, so finde ich folgendes:

Tja, was ist nun richtig? 16 GB oder 16GB? Es wird noch bizarrer: auf der amerikanischen Originalseite haben auch die MacBooks keine Leerzeichen bei GB- oder GHz-Angaben, auf der deutschen allerdings schon. Was ist denn nun richtig? Glaubt man diesem Wikipedia-Eintrag, dann sind natürlich die Angaben mit Leerzeichen, also 16 GB, richtig. So, jetzt ist das ein für alle Mal geklärt 🙂 (via)

Das könnte dich auch interessieren

10
Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Ist ja auch logisch, wenn man mal überlegt, dass es kein Eigenname ist. „16“ ist eine Zahl und Gigabyte ein Wort, wieso zur Hölle sollte man es dann zusammen schreiben, wenn es keine Produktbezeichnung o.ä. ist? 😀

Das iPad 16GB hat 16 GB Speicher, so ist das wahrscheinlich 😉

Da gehört ganz klar ein Leerzeichen dazwischen, macht die Wissenschaft ja auch. 😉

Nur weil es richtig ist und die Wissenschaft es auch so macht, muss es Apple nicht auch so machen 🙂

Vielleicht müsste es auf „applisch“ ja auch 16 iGB heißen…

Aus typographischer Sicht ist das mit dem Leerzeichen auch nicht 100% richtig, denn man setzt zwischen Zahl und Einheit ein Achtel- oder Sechstelgeviert (kommt auf die Schriftart an, was besser aussieht).

Beide sind etwas schmaler als ein „normales“ Leerzeichen (aber dennoch abstände). So erkennt man die Zusammengehörigkeit von Zahl und Einheit besser.

Richtig laut (Mikro)Typographie (d.h. z.B. für Bücher, die wirklich schön gesetzt wurden oder mathematische Werke, die mit TeX oder METAFONT von Donald E. Knuth gestaltet wurden) wäre ein schmales Leerzeichen in der breite eines kleinen ‚l‘ – auch Achtelgeviert genannt – korrekt: http://www.typografie.info/2/s.....hl+einheit
Das geht auch in Quark XPress oder Adobe InDesign.
Üblich in MS Word zB ist auch ein geschütztes Leerzeichen.

Typographie hat aber nichts mit Rechtschreibung zu tun. Nur weil es im Druck so gemacht wird, hat dies ja noch nichts mit der richtigen Schreibweise im Generellen zu tun 😉

Wenn die Sprachvariante der Typographie zur Sprachvariante der Rechtschreibung/Silbentrennung etc. passt, sollt das übereinstimmen. 😉

Aber Gedankenstriche und eben auch Einheiten werden im amerikanischen Raum einfach anders gesetzt.

Das wird bei guten Übersetzungen (von schriftlichen Werken) berücksichtigt, bei Websites oft halt nicht…

Ist das Wort „Falschreiber“ nicht auch schon falsch geschrieben? Heißt das nicht „Falschschreiber“, oder „Falsch-Schreiber“? 😛

16GB ist ja mehr sowas wie eine sprechende Modellnummer. Also anstatt das Ding ipad xyz1232010 zu nennen.