3, 2, 1, Fight! Augmented Reality trifft Unreal Engine 4

AR
Augmented Reality (AR) ist eines der Konzepte, die sich bisher noch nicht durchsetzen konnten. Vielleicht ändert das Microsoft HoloLens. Wie cool AR aber bereits heute auf Windows, OS X und Android aussehen können, zeigen bereits jetzt Demos für die Unreal Engine 4.

Bei AR geht es darum, die Umgebung mit virtuellen Objekten zu bereichern. Das können Daten sein, aber auch beliebige andere (3D-)-Objekte. Ádám Horváth hat für die Unreal Engine 4 ein AR-Plug-in prorgammiert und zeigt erste Ergebnisse, wobei er auf die Open-Source-Bibliothek ARToolkit aufsetzt. Dabei können zwei Marker in der wirklichen Umgebungen erkannt werden, um die virtuellen Figuren passend einzusetzen. Das Ergebnis sieht man in den eindrucksvollen Videos. Noch bezeichnet Horváth die Entwicklung, die auf Windows. OS X und Android funktioniert, als „Proof of Concept“, aber schon bald will er das Plug-in in finaler Version veröffentlichen. Frühe Versionen sind für alle Experimentierfreudigen bereits erhältlich.

Forumsbeitrag, Download-Links und weitere Informationen und Videos von Ádám Horváth

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Marcel Magis

Ich bin Journalist und Schriftsteller. Unter anderem arbeitete ich für macnews.de, c't, Telepolis und notebookjournal.de. Ich liebe Nudeln und schreibe in meiner freien Zeit unverdrossen an einem großen Roman weiter, der wöchentlich im Netz erscheint. Du findest mich auf Facebook, XING und meinem Blog.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gaming, Netzwerk abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf 3, 2, 1, Fight! Augmented Reality trifft Unreal Engine 4

  1. avatar Marvin sagt:

    Einge sehr gute Leistung, was man mit der heutigen Technik alles anstellen kann! Hut ab für Horváth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *