3800 Notebooks für Schulen: Förderung der Medienkompetenz

Erinnert ihr euch noch an die Intel TESTIT!2011-Aktion, bei der wir auch mitgemacht haben? Zahlreiche Menschen bekamen so die Möglichkeit, eines von vielen Notebooks kostenlos auf Herz und Nieren zu prüfen. Viele fragten sich, was mit diesen Notebooks nach Ende des Testzeitraumes passiert. Die Antwort versteckt sich bereits in der Überschrift, denn Intel übergibt diese 3800 Notebooks an verschiedene Schulen, um die Förderung der Medienkompetenz anzuschieben. Die Notebooks stammen aus Deutschlands größtem Notebooktest TESTIT!2011, den die Firma Intel zusammen mit den Herstellern Acer, ASUS, Hewlett-Packard, Packard Bell, MSI und Toshiba im vergangenen Jahr durchgeführt hat. Gute Sache wie ich finde. Die unterstützten Schulen und allgemeine Infos zur Bildungsinitiative finden sich hier.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "3800 Notebooks für Schulen: Förderung der Medienkompetenz"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Wow, coole Sache. Wenn man sich so ansieht wie schlecht viele Schulen heute immer noch ausgestattet sind was IT betrifft ist das sicher hilfreich.

wpDiscuz