4K UHD TV: Toshiba 65U6763DA im Test – tolles Bild, mäßige Software

4K UHD TV: Toshiba 65U6763DA im Test – tolles Bild, mäßige Software

Mit dem 65U6763DA hat Toshiba einen 65 Zoll 4K UHD Smart TV im Angebot, der exzellente Bildqualität verspricht und mit knapp unter Tausend Euro (Stand: Januar 2018) sogar verhältnismäßig erschwinglich daherkommt. Ob der 165cm breite und über 37 kg schwere Fernseher hält was er verspricht, erfahrt ihr in unserem Test.

Als vor etwas mehr als einem Jahrzehnt die heute allgegenwärtigen Flatscreen-TVs ihren Siegeszug antraten und die guten alten Bildröhren aus den Wohnzimmern verdrängten, waren die Ansprüche noch etwas geringer. Galten 32 Zoll galten damals bereits als riesig und Full-HD als hochauflösend sind heute 65 Zoll und 4K Auflösung wie beim 65U6763DA Werte, die man einfach haben möchte. Schauen wir mal, was konkret in Toshibas 65-Zoller steckt:

Technische Daten

  • Bildschirmdiagonale: 165 cm (65 Zoll)
  • Auflösung: 3840 x 2160 (4K UHD)
  • Abmessungen: 145,9 x 87 x 25,5 cm
  • Gewicht: 37,5 kg
  • VESA-Norm: 400 x 400
  • Panel-Typ: Direct LED
  • Anschlüsse: Antenne, 4x HDMI 2.0, 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, Scart, VGA, CI+, Ethernet, Kopfhörer, YpbPr, Optischer Audioausgang
  • vollständige Technische Daten bei Toshiba

Aufbau und Inbetriebnahme

Der Aufbau des Toshiba 65U6763DA gestaltet sich unspektakulär und der Fuß ist schnell montiert. Angesichts eines Gewichts von 37,5 kg möchtet ihr dafür aber vermutlich lieber zu zweit sein. 😉 Die Anschlüsse sind übersichtlich beschriftet und die meisten davon weisen entweder nach unten oder zur Seite. Leider gilt das aber nicht für alle Anschlüsse. Schließt ihr Scart- oder Cinch-Kabel an, ragen diese direkt nach hinten raus – eine Wandmontage wird dann eventuell etwas fuddelig.

Die Ersteinrichtung geht angenehm von der Hand. Schaltet ihr den 65-Zöller zum ersten Mal ein, werdet ihr durch einen schlichten aber dennoch übersichtlichen Assistenten geführt, in dessen Verlauf ihr z.B. festlegen könnt ob der Fernseher via WLAN oder Kabel ins Internet gehen soll, ob ein Sendersuchlauf durchgeführt werden soll usw.

4K UHD Fernseher bei notebooksbilliger.de

Optik und Haptik

Kommen wir zu einer der wichtigeren Fragen: Wie macht sich der 65U6763DA bei euch im Wohnzimmer? Hier gibt es Gutes zu berichten, denn der Fernseher kommt unscheinbar daher. Die Front besteht quasi nur aus Display. Einzig eine kleine Chromleiste mittig unten weist das Gerät als einen Toshiba aus. Außerdem findet sich dort der Powerknopf nebst LED-Ring. Das wars. Schlicht und unaufgeregt. Mir gefällt’s.

Die Displayränder hätten nach meinem Dafürhalten vielleicht ein bisschen dünner ausfallen können, allerdings hätte das den Fernseher bestimmt auch gleich wieder teurer gemacht. Mit 72 mm Dicke gehört das Gerät außerdem nicht zu den dünnsten TVs da draußen. Aber auch das ist angesichts des Preises durchaus verschmerzbar.

Wer sich Metalleinfassungen oder dergleichen erhoffte, wird leider enttäuscht. Der Toshiba 65U6763DA besteht nahezu vollständig aus Plastik, das sich auch wie Plastik anfühlt. Mir persönlich ist das relativ egal, denn so häufig tatsche ich nicht an meinem Fernseher herum. Dennoch: Ein bisschen hochwertiger hätte es gern zugehen dürfen.

Software und Smart-Features

Ach ja… Fernseher und ihre Software. Über dieses Thema könnte man berechtigt stundenlang schimpfen, denn der große Schwachpunkt der meisten Fernseher auf dem Markt ist leider das auf ihnen laufende Betriebssystem. Und der Toshiba 65U6763DA ist hier leider in guter Gesellschaft.

Insgesamt lässt sich der Fernseher recht gut bedienen. Die Menüstruktur ist meist logisch aufgebaut und in den allermeisten Fällen gelangt man mit wenigen Tippern auf der Fernbedienung an die Funktion, die man suchte. Auch das Design der Benutzeroberfläche gefällt mir gut, sie ist nämlich schön unaufdringlich und geht einem nicht durch irgendwelche wilden Effekte auf die Nerven. Allerdings gibt es auch ein paar Dinge, die bei uns für Kopfschütteln sorgten.

Diese Kopfschüttler ereigneten sich meist im Zusammenhang mit den Smart TV Features. Es beginnt damit, dass sich der 65U6763DA durchaus ein paar Gedenksekunden gönnt, bevor der Splashscreen für die Smartfunktionen angezeigt werden. Auch das UI wirkt an dieser Stelle eher altbacken und erinnert mich an Linux Mediaplayer der frühen 2000er Jahre – sowohl vom Design her als auch in Sachen (ruckelnder) Performance.

Von Hause aus bringt der 65U6763DA einige Apps mit, z.B. Netflix oder die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, die auch angenehm flott starten. Befindet ihr euch in einer der Apps, folgt jedoch sogleich der nächste Kopfschüttler. Denn die meisten Funktionen des Fernsehers sind nicht zugänglich, solange die App läuft. Mal eben fix die Helligkeit des Displays ändern während ihr einen Film auf Netflix schaut? Nope. Vorher muss die App beendet werden. Ärgerlich. Hoffentlich bessert Toshiba hier noch mit einem Firmware-Update nach.

Positiv erwähnen möchte ich den eingebauten Media Player. Er ist übersichtlich aufgebaut, arbeitet flott und spielt HEVC/H265-Videos ruckelfrei ab.

Eine Companion App für das Smartphone oder Tablet gibt es leider nicht oder ich habe sie nicht gefunden.

Bild- und Tonqualität

Kommen wir zu einer der Stärken des Toshiba 65U6763DA. Die Bildqualität ist nämlich prima und 4K lohnt sich bei einem Fernseher dieser Größe mal so richtig. Alles ist gestochen scharf und die Farben wirken natürlich und lebendig. Auch die Schwarzwerte gehen für einen LCD-TV in Ordnung. In der Bildmitte zeigt sich leichtes bis mäßig starkes Clouding und auch an den Rändern ist etwas davon zu sehen. Außerdem ist das Display recht gleichmäßig ausgeleuchtet, im Zentrum und an den Rändern ist es allerdings etwas heller. Beides fällt freilich nur auf, wenn ihr explizit danach sucht. Im Alltag dürftet ihr davon nichts merken.

Da der Toshiba 65U6763DA einen eigenen Gaming-Modus bietet, ließen wir es uns nicht nehmen, einen leistungsstarken Gaming-PC anzuklemmen und zu schauen, ob man auf dem Gerät auch zocken kann. Die kurze Antwort: Man kann, und zwar recht gut. Ihr solltet allerdings keine Reaktionszeiten wie an einem echten Gaming-Monitor erwarten. Call of Duty im Multiplayer ist daher vielleicht nicht angesagt, Single Player Games, bei denen es nicht auf die eine oder andere Millisekunde ankommt, machen an dem riesigen Display allerdings richtig Spaß – sofern euer Setup kräftig genug für 4K-Gaming ist.

Natürlich sind auch bei diesem Fernseher etliche elektronische Helferlein am Werkeln, welche die Bildqualität verbessern und z.B. eine höhere Framerate für flüssigere Bewegungen usw. simulieren sollen. In der Praxis klappt das recht gut, ich war trotzdem froh, dass sich die Bildverbesserer auch abschalten lassen.

Der einzige Kritikpunkt: Der Fernseher unterstützt kein HDR. HDR-Inhalte werden zwar abgespielt, bekommen aber mitunter einen leichten Blaustich. Der Fairness halber sei aber erwähnt, dass HDR in dieser Preisklasse jedoch insgesamt eher unüblich ist.

Auch beim Ton gibt es Gutes zu berichten. Die Lautsprecher des Toshiba feuern mit 2×12 Watt und liegen weit genug auseinander und bieten einen deutlich wahrnehmbaren Stereo-Effekt. Manchmal stellt sich sogar so etwas wie Raumklang ein. Mitten und Höhen werden gut dargestellt, mangels Volumen erzeugen die kleinen Lautsprecher jedoch erwartungsgemäß nicht besonders viel Bass. Audio-Afficionados kommen also auch beim Toshiba nicht um ein externes Sound-Setup herum.

Fazit

Der Toshiba 65U6763DA hat mich insgesamt überzeugt. Ja, es ist schade, dass Toshiba sich beim Betriebssystem ein paar Schnitzer erlaubt hat und ein Unternehmen, das seit Jahrzehnten Fernseher baut, sollte es auch eigentlich besser wissen. Sind die Eigenheiten des Betriebssystems allerdings erst einmal verinnerlicht, lässt sich der Toshiba gut bedienen.

Unendlich viel wichtiger als die Bedienung ist für mich aber die Bildqualität und die stimmt einfach. Auch das schlichte Design ohne viel Blingbling und Schnnörkel sagte mir sehr zu und dürfte in fast jedes Wohnzimmer hineinpassen. Für unter knapp unter Tausend Euro erhaltet ihr mit dem Toshiba 65U6763DA einen 65″-Fernseher mit dem ihr unterm Strich nicht viel verkehrt macht.

4K UHD Fernseher bei notebooksbilliger.de
avatar

Veröffentlicht von

Nerd, Geek, SciFi-Fan, Rollenspieler, Gamer. Beruflich schreibe ich seit 2011 Dinge ins Internet – seit 2017 als Redakteur und Community Manager bei notebooksbilliger.de. Erste Computer-Gehversuche ca. 1985 auf einem C64.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: