A Day Made of Glass 2 & transparente Bildschirme

Vor gefühlten 100 Internet-Jahren machte das erste Video des Herstellers für Spezialglas, Corning, im Internet eine große Runde. Nicht, weil es das Produkt des Herstellers besonders lobend erwähnte, sondern weil besonders nette Zukunftsvisionen gezeigt wurden. Wie verändert sich unser Alltag durch Technologien? Wie funktioniert mobiles Arbeiten? Cornings Spezialität ist das Gorilla Glass und wurde 2007 im ersten iPhone eingesetzt.

Mittlerweile gibt es über 500 Millionen Geräte in Form von Tablets, Smartphones oder auch Notebooks, die mit Cornings Glas, welches sich durch besonders gute Kratz- und Bruchfestigkeit auszeichnen soll, ausgerüstet sind. Vor Kurzem hat Corning ein zweites Video in das Web entlassen, welches die Visionen noch einmal aufgreift.

Waren im ersten Teil noch nicht so viele Tablets zu sehen, so wurde dies im zweiten Teil nachgeholt. Knappe sechs Minuten zeigen Cornings Zukunftsvisionen, wer ein gerne in eine Zukunft aus Cornings Sicht schauen möchte, der sollte das Video ruhig einmal ansehen und sich die Zeit nehmen. Das Video kam mir gerade wieder in den Sinn, da ich wieder etwas über die Serienfertigung von transparenten Monitoren las, die jetzt von Samsung produziert werden.

Samsungs Technologie des transparenten Monitors ist sicherlich momentan nur für Business-Anwendungen und Präsentationen zu gebrauchen, doch vielleicht gehen die Gerätschaften, welche wir bereits jetzt kaufen können eine Symbiose mit Cornings Visionen ein. Für die, die gerne technische Details lesen: Samsungs transparentes Display bietet bei der Größe von 46 Zoll eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln und einen Kontrast von 4500:1.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz