Acer Aspire 1825PTZ ausgepackt

Neben Leuten, die man gar nicht kannte, gab es für mich auch endlich mal Menschen zu sehen, die ich zwar virtuell, aber eben nicht real kannte. Einer von ihnen ist Johannes, der das Blog NewGadgets.de betreibt. Die Leute im echten Leben mal in lockerer Atmosphäre kennenzulernen ist schon etwas Besonderes. Johannes hat vor ein paar Tagen von uns ein Testgerät bekommen, das Acer Aspire 1825PTZ. Er hat es sich natürlich nicht nehmen lassen, dieses vor laufender Kamera auszupacken.

Wer sich also mal ein Rotable Touch anschauen möchte, der sollte sich das knapp über sechs Minuten dauernde Video anschauen. Nun die Frage an unsere Leser: was würdet ihr bevorzugen? Das Standard-Book oder tatsächlich ein Convertible?

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Acer Aspire 1825PTZ ausgepackt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Gar nicht mal so uninteressant das Teil!

avatar
Gast

Ich interessiere mich schon lange für ein bis 12″ convertible aber meißt scheitert es am Display. Ich möchte nicht auf WSXGA, einer guten ausleuchtung von am besten über 200 und natürlich einem matten Display verzichten.

Das wird alles wohl wunschdenken bleiben.

avatar
Gast

@maCyo: Ein mattes Display wird wohl immer mehr zum Wunschdenken werden 🙂 Vorallem wenn es ein kapazitives Display ist. Bleibt nur zu hoffen, dass Displays wie Mirasol von Qualcomm oder PixelQi massenmarkttauglich werden.

avatar
Gast

Ich hab mir grad die restlichen facts und den Preis angeschaut und muss gleich mal schaun ob die Jungs in Potsdam die Displayhelligkeit schon gemessen haben. Unter Umständen wäre ich doch glatt bereit ein spiegelndes Display in Kauf zu nehmen… Dafür muss das Display aber schon sehr hell sein…

avatar
Gast

Wirklich sehr interessant… ich hab alle aktuellen Convertible Netbooks getestet und wenn man bedenkt, dass man für nur 100 Euro mehr ordentlich mehr Power bekommt, ist der 1825PTZ schon ziemlich cool.

avatar
Gast

Die Redaktion in Potsdam schein noch kein 1825PTZ bekommen zu haben. Bringt doch mal fix eines ein paar Türen weiter damit die es testen können! 🙂
Oder kann mir schon sonst jemand verraten ob die Ausleuchtung des Displays der burner ist oder nicht?

Wenn ja bestelle ich höchstwahrscheinlich direkt im Anschluss auf die Antwort! 😉

avatar
Gast

Also ich würde mir eher ein Convertible holen als ein normales Netbook.

Denn dann könnte ich bequem mal ein PDF/ebook lesen, aber genauso mit einer normalen Tastatur im Web surfen/schreiben. Ich habe ein Touch-Smartphone und SCHREIBEN (SMS, E-Mails, etc.) ist damit nicht Möglich, da schreibe ich auf ner Tastatur nen halben Roman, während ich via Touch die 160 Zeichen vollkriege.
Office ist mir Privat eh egal, für die paar Texte im Jahr die ich schreibe, reicht mir Abiword, das sollte schon alles sagen. 😉

avatar
Gast

Wann gibts denn mehr Infos zum 1825 vom „Tester“?

Ich brenne drauf mir eines zu bestellen und will eigentlich nur noch wissen ob die Displayausleuchtung top oder flop ist!?

avatar
Gast

ok is nicht der burner 😉 dann warte ich doch besser das Video ab…
danke für die nachfrage. Teste nächstesmal am besten selbst dann komm ich eben rum ^^

avatar
Gast

@maCyo: Das ist leider wirklich so, mit dem bloßen Auge erkennt man mehr. Die Kamera zeigt dann wirklich nur noch Spiegelungen. Aber das Gerät ist natürlich nicht für den Ausseneinsatz gemacht, das ist klar.

avatar
Gast

vom 101er ASUS hab ich ein video gesehn und da hat sich die schwache Ausleuchtung schon bemerkbar gemacht.

Wobei das 101er schon eine sehr sehr schlechte ausleuchtung hat…

avatar
Gast

@maCyo: Ich mache auf jedenfall ein Video davon, dann kannst du es ja sehen 🙂

avatar
Gast

Danke Johannes 🙂

trackback

[…] this topic.Powered by WP Greet Box WordPress PluginVor ein paar Tagen hatten wir erst über den Acer 1825PTZ berichtet. Umklappen, Touchscreen: Spaß haben. Eben weil es immer mehr Touchscreens gibt, hat […]

avatar
Gast

Vielleicht geht mein Traum vom Matten Touch Netvertible doch noch in Erfüllung in form des Gigabyte T1000X bzw P mit Multitouch.

Nur leider habe ich 0 Info über ein Erscheinungsdatum gefunden.

avatar
Gast

Gibt doch von Gigabyte schon ein paar Convertible Netbooks mit mattem Display.

avatar
Gast

Jo aber Qualität muß ja auch stimmen und aktuelle Hardware mit W-Lan N, Pinetrail oder Subnotebook CPU… . Was noch extrem wichtig für mich als Programmierer ist, die Auflösung. 1024er geht garnicht.
Dann darf es nicht zu schwer und oder zu dick ausfallen usw. Ansonsten hat Fujitsu auch noch ein paar matte Modelle die allerdings extrem dick sind.

Vielleicht bin ich zu kritisch. Am T1000X stört mich z.b. noch das es silber ist, silber geht einfach garnicht. Es sieht billig aus und wenn man es beruflich nutzen will sieht es nach etwas privatem aus. 😀

avatar
Gast

Schickt Johannes mal noch ein X200t zum vergleich. 😉 Bin kurz davor doch bisl mehr auszugeben und ein Mattes Lenovo Tablet zu nehmen.

avatar
Gast

Das wäre natürlich auch garnicht so verkehrt! 😉

avatar
Gast

Meine ersten Eindrücke nach einer Woche:

http://www.newgadgets.de/12696.....e-1825ptz/

avatar
Gast

Hi Leute,

ich suche ja eine Seite, wo ich z.B. genau dieses Notebook vor dem Erwerb konfigurieren kann. Z.B. keine SATA Festplatte, sondern Flash etc. (Sony hat u.A. so eine Seite, siehe http://www.sonystyle.com

Ein Tipp wäre GROßartig!!

Danke und Gruß

avatar
Gast

Bei Sony ist das ja auch was anderes, das ist ja auch deren eigener Shop. Acer hat keinen eigenen Shop wo sie ihre Notebooks verkaufen. Das mit dem Konfigurieren bieten meines Wissens auch nur wenige Hersteller an.

Kauf doch einfach das Notebook und verkauf die Festplatte bei Ebay. Ich habe auch eine SSD eingebaut, ist kein Problem, wenn du alles richtig machst, geht auch die Garantie nicht verloren.

Hier auch das Tutorial wie man das 1825PTZ öffnet:

http://www.newgadgets.de/12749.....tz-offnen/

trackback

[…] immer mehr Fans. Wir hatten hatten in unserem recht jungen Blog schon einmal das 1825PTZ von Acer vorgestellt, welches wir einem Tester zur Verfügung gestellt hatten. Auf eben jenen Geräten kann es […]

wpDiscuz