Acer Aspire F15 F5-573G-74X5 – Multimedia-Notebook mit langer Akkulaufzeit

Mit dem Aspire F15 F5-573G-74X5 bietet Acer ein Allround-Notebook mit starker Hardware und langer Akku-Laufzeit an. Das Display besitzt eine Full-HD-Auflösung und dank matter Oberfläche treten so gut wie keine Spiegelungen auf. Das Notebook von Acer basiert auf einem Intel Core i7-Prozessor der neusten Generation und einer dedizierten Nvidia Grafik. Neben einem schnellen SSD-Modul hat Acer auch eine Festplatte mit 1-TB-Speicherkapazität verbaut.

Das Acer Aspire F15 F5-573G-74X5 eignet sich für alle täglichen Aufgaben und auch Spiele laufen in der nativen Full-HD-Auflösung mit vernünftigen Frameraten. Preislich liegt das Allround-Notebook von Acer bei 963 Euro.

➦ Acer Aspire F15 F5-573G-74X5 bei uns im Shop

Ansichten

Display

Displayhelligkeit

Acer hat im Aspire F15 F5-573G-74X5 ein mattes Display mit 15,6-Zoll-Bilddiagonale verbaut, das mit Full-HD auflöst. Dieses besitzt eine durchschnittliche Ausleuchtung von 175 cd/m2. Mittig im Displayrahmen hat Acer eine Webcam platziert.

Hardware

Das Multimedia-Notebook von Acer basiert auf einem Core™ i7-7500U Prozessor von Intel. Dieser arbeitet bei einem Grundtakt von 2,7 GHz. Im Turbomodus wird die Taktrate bis auf 3,5 GHz angehoben. Der DualCore-Prozessor unterstützt auch Hyper-Threading, sodass dieser 4 Aufgaben gleichzeitig abarbeiten kann.

Für die Grafikberechnungen ist neben der Intel Grafik auch eine Nvidia Geforce GTX 950M vorhanden. Diese besitzt einen eigenen Speicher von 4 GB vom Typ GDDR5. Hiermit lassen sich selbst in Full HD sehr gute Frameraten erzielen.

Der Arbeitsspeicher umfasst 8 GB vom Typ DDR4, der sich durch Austausch der beiden Module auf 32 GB umrüsten lässt. Das Betriebssystem, in diesem Fall Windows 10, ist auf einem schnellen M.2-SSD-Modul mit 256 GB installiert. Dieses bietet im Auslieferzustand noch 190 GB freien Speicherplatz. Das Modul hat gute Lesezugriffe und erreicht Transferraten von über 560 MB/s. (Gemessen mit Crystal Diskmark 5.1.2.) Beim Schreiben sinken die Transferraten auf 272,5 MB/s.

Neben dem M.2-SSD-Speicher ist im Multimedia-Notebook auch noch ein Datenlaufwerk verbaut. Dieses hat ein Fassungsvermögen von 1.000 GB und ist entsprechend langsamer als das M.2-Modul. Hier geht es jedoch nicht um Schnelligkeit, sondern um die Speicherkapazität. Als optisches Laufwerk ist im Notebook ein DVD-Brenner vorhanden. Die Netzanbindung kann entweder kabellos per WLAN (ac-Standard) oder kabelgebunden über die RJ-45-Buchse (GBit-LAN) erfolgen.

Der integrierte Lithium-Ionen-Akku mit 6 Zellen und 5600 mAh reicht für knapp 9 Stunden (Office / Surfen). Wer auch unterwegs spielen will, sollte sich auf eine kürzere Akkulaufzeit einstellen.

Das Acer Aspire F15 F5-573G-74X5 zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 39 cm (15,6″), matt
  • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
  • Prozessor: Intel® Core™ i7-7500U (2 x 2,7 GHz, 4 MB Level 3 Cache) Turboboost bis zu 3,5 GHz
  • Arbeitsspeicher: 8 GB (2x 4GB DDR4 RAM); erweiterbar auf 32GB
  • Grafik: Nvidia Geforce GTX 950M 4096MB GDDR5 VRAM
  • Festplatte: 1000 GB HDD (5.400 U/min) + 256 GB SSD
  • Laufwerke: DVD Super Multi Brenner (Double Layer)
  • Netzwerk:
    • Acer InviLink™ Nplify™ 802.11a/b/g/n/ac
    • Gigabit-Ethernet
    • Bluetooth 4.0
  • Anschlüsse:
    • 1x HDMI
    • 2x USB 3.0
    • 1x USB 2.0
    • 1x USB 3.1
    • 1x Multikartenleser
    • 1x Kensington Lock
    • Audio: Kopfhörerausgang, Mikrofoneingang
  • Eingabegeräte:
    • hintergrundbeleuchtete Tastatur mit Nummernblock
    • Multi-Gesture Touchpad
  • Akku: 5600 mAh Li-Ion Akku 6 Zellen (bis zu 12 Std.)
  • Abmessungen (B x T x H): 381,6 x 259 x 23,9/28,45 mm
  • Gewicht: 2,4 kg
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 64 Bit
➦ Acer Aspire F15 F5-573G-74X5 bei uns im Shop

Anschlüsse

Am 15-Zöller hat Acer sehr viele Buchsen untergebracht. Links findet man neben zwei USB-3.0-Buchsen je einen HDMI-, VGA- und RJ45-Anschluss. Hier hat Acer auch eine USB 3.1 Typ C Buchse (Gen 1) platziert.

Auf der gegenüberliegenden Seite befinden sich der DVD-Brenner, eine weitere USB-Buchse und die Buchse fürs Headset.

Tastatur und Touchpad

Das Touchpad, welches Multitouch-Eingaben erkennt, besitzt einen sehr dezenten verchromten Rahmen. Das Clickpad ist fast mittig zur Tastatur und unterhalb der Leertaste verbaut. Mit einer Größe von 10,3 x 7,9 Zentimeter lässt sich der Mauszeiger gut über das Full-HD-Display steuern, ohne dass man nachfassen muss.

Die QWERTZ-Tastatur besitzt rechts einen numerischen Ziffernblock und eine zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung. Die Tasten haben mit 15 x 15 mm eine angenehme Größe und sind beim Tippen kaum hörbar. Zwischen Tastatur und dem Ziffernblock ist kein größerer Abstand, sodass man zum Beispiel die Enter-Taste kaum wahrnimmt.

Erweitern

Auf der Rückseite befindet sich eine große Serviceklappe, die lediglich durch zwei Schrauben gehalten wird. Nach dem Entfernen kommen die Festplatte, das M.2-SSD-Modul und die beiden Speicherriegel mit je 4 GB zum Vorschein. Freie Erweiterungsslots sind keine vorhanden, sodass man lediglich die Hardware tauschen könnte.

Hitzeentwicklung / Lautstärke

Das Kunststoffgehäuse erwärmt sich unter Last nur an wenigen Stellen. Die Handballenauflage und das Touchpad blieben bei Zimmertemperatur, jedoch wurde es auf der Tastatur etwas wärmer. Hier wurden Temperaturen von über 39 Grad Celsius gemessen. Auf der Rückseite zeigte die Wärmebildkamera vom CAT S60 lediglich bis zu  27,8 Grad an. Die Verlustleistung der Intel-CPU und der Nvidia-Grafik werden nach links ausgelassen, wobei hier bis zu 48,7 Grad gemessen wurden. Das Belüftungssystem, das im normalen Betrieb kaum hörbar war, musste unter Last deutlich mehr leisten und wurde etwas lauter.

Das 332 g leichte Netzteil wird unter Last des Notebooks deutlich wärmer. Stellenweise erhitzte sich der Adapter bis auf 35,7 Grad Celsius.

Benchmarks (System / CPU / SSD / Akku)

Benchmarks (Grafik / Spiele)

Vergleichswerte

Pro & Contra

+ lange Akkulaufzeit
+ gute Hardware-Kombination
+ M.2-Modul plus zusätzliche Festplatte
+ mattes Full-HD-Display
– Belüftungssystem ist unter Belastung hörbar
– Kunststoffgehäuse

➦ Acer Aspire F15 F5-573G-74X5 bei uns im Shop

Fazit

360 Grad

Das Acer Aspire F15 F5-573G-74X5 ist ein Notebook für alle Aufgaben. Die Kombination aus neuster Intel Core i7-CPU plus dedizierter Nvidia-Grafik eignet sich sowohl für Office-Tätigkeiten als auch zum Spielen. Das Notebook von Acer besitzt ein 15,6 Zoll großes Display, das eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (Full-HD) bietet. Durch die matte Oberfläche wird vom Umfeld so gut wie nichts gespiegelt. Die durchschnittliche Ausleuchtung liegt bei 175 cd/m2, was noch akzeptabel ist.

Zum Speichern von Daten besitzt das Acer Aspire F15 F5-573G-74X5 ein schnelles SSD-Modul plus eine große Festplatte. Der Arbeitsspeicher umfasst 8 GB, der sich durch Austausch bis auf 32 GB erweitern lässt. Im Aspire F15 hat Acer einen starken Akku verbaut, der im Test fast 9 Stunden durchhielt.

Preislich liegt das Acer Aspire F15 F5-573G-74X5 bei 963 Euro.

➦ Acer Aspire F15 F5-573G-74X5 bei uns im Shop
avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Bestenliste, Notebook, Test abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz