Acer H6800a im Test – Smarter 4K-Beamer fürs Heimkino und Gaming
  • Auflösung
  • ANSI Lumen
  • Kontrast
  • 3840x2160
  • 3.600 (max) | 2.880 (Eco)
  • 10.000:1

Acer H6800a im Test – Smarter 4K-Beamer fürs Heimkino und Gaming

4K-Beamer galten lange als heiliger Gral der Heimkino-Fans – sonderlich günstig waren sie aber nie. Das ändert sich nach und nach – der Acer H6800a gehört mit zu dieser erschwinglichen neuen Generation.

Das gefällt uns

  • Hochwertige Transporttasche liegt bei
  • Einfache Bedienung & viele Einstellmöglichkeiten
  • Gute Verarbeitung
  • Helles, scharfes Bild
  • AptoideTV bietet viele Smart"TV"-Möglichkeiten

Das gefällt uns nicht

  • Wärmeentwicklung im hellen Modus
  • Etwas weiter Projektionsabstand für große Formate nötig
  • Auflösung beim Screen-Mirroring

Er bietet ab derzeit* 799 Euro eine hohe 4K-Auflösung samt HDR-Funktion sowie eine sehr helle Lampe mit 3600 Lumen. Für Gaming-Interessierte steht zudem eine hohe Bildwiederholrate bereit und für die Bequemlichkeit wird auch noch eine smarte Bedienung versprochen. Ob bei all den Features an irgendeinem Ende gespart wurde, klärt unser Test.

Die genauen technischen Daten des Acer H6800a könnt ihr euch vor dem Test noch in der ausklappbaren Tabelle ansehen.

Technische Daten Acer H6800a
Projektionstechnologie DLP
Auflösung 4K (UHD) (3.840 x 2.160, 120Hz) Full-HD (1920 x 1080, 244Hz)
Seitenverhältnis 16:9, 16:10, 4:3
Helligkeit 3.600 ANSI Lumen (Standard), 2.880 (Eco)
Kontrast 10.000:1
Projektionsgröße (Diagonale) 29,92 Zoll (76 cm) – 300 Zoll (762cm)
Projektionsabstände 1,00 m – 10,00 m
Max. Lampenlebensdauer in Stunden 4000 (Heller Modus), 10.000 (ECO), 15.000 (Extreme-ECO)
Trapez-Korrektur (Keystone)  +/- 30° (vertikal) manuell & automatisch, +/- 30° (horizontal) manuell, 4-Ecken
Anschlüsse Eingänge:
2 x HDMI 2.0
1x VGA
Ausgänge:
1x DC Out USB A (5V/2A)
1x 3,5mm Audio Out
1x 3,5mm Audio In
Audio 1 interner 10W Lautsprecher
Leistungsaufnahme Standard 310,00 Watt
ECO 215,00 Watt
Standby 0,50 Watt
Gewicht 3,2 kg
Abmessungen / Verpackung 313 mm x 114 mm x 270 mm
Mitgeliefertes Zubehör Stromkabel, HDMI-Kabel, Fernbedienung, Batterien für die Fernbedienung, gedruckte Schnellstartanleitung

Optisch geht Acer beim H6800a keine Experimente ein: Ihr bekommt einen klassischen weißen Beamer mit abgerundeten Ecken und stabiler Kunststoffoberfläche. Letztere ist erfreulich unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken.

Praktisch ist auch die Halteschnur des Lampendeckels. So könnt ihr ihn nicht verlieren und bei Nichtgebrauch auch schnell wieder anbringen, um ein Verschmutzen des Objektives zu verhindern.

Nach oben

Anschlussauswahl, Lieferumfang & erste Inbetriebnahme

Beim Aufmachen des Paketes gibt es dann erstmal eine äußerst positive Überraschung: Acer verpackt den H6800a in einer hochwertigen Umhängetasche aus Polyester. Obwohl der H6800a als Heimkino- und Gaming-Beamer beworben wird, macht die Verpackung erstmal den Eindruck, als wäre er sehr portabel. Via Tasche könnt ihr ihn tatsächlich problemlos zu Bekannten oder in den Urlaub mitnehmen, um die nächste Weltmeisterschaft oder euren Lieblingsfilm in maximaler Größe zu genießen. Eine zusätzliche Vordertasche für die Anleitung und Kleinkram ist ebenfalls vorhanden.

Acer H6800a Gaming Cinema Beamer Test Tasche

Auch sonst liefert Acer bei den Dreingaben ab – zumindest auf den ersten Blick. Ein HDMI-Kabel liegt netterweise bei, was bei vielen Konkurrenzprodukten schon nicht mehr der Fall ist. Doch bei der Fernbedienung gibt es Abzüge in der B-Note: Ihr benötigt nämlich zwei zusätzliche AAA-Batterien, um sie in Betrieb zu nehmen. Schade, dass diese nicht dabei sind. So könnt ihr aber immerhin eure eigenen wiederaufladbaren Akkus verwenden. Die Umwelt wird es euch danken.

Dafür liegt etwas versteckt ein WLAN-Adapter bei, den ihr unter der Abdeckung „Wireless Kit“ auf der Rückseite einfügt. Ohne ihn müsstet ihr auf die meisten Smart-Funktionen verzichten.

Anschlussseitig wird beim Acer-Beamer auch sonst fast alles geboten. Ihr erhaltet zwei moderne HDMI-2.0-Anschlüsse für den Betrieb von 4K-Zuspielgeräten. Dazu gibt es eine ältere VGA-Schnittstelle als weiteren Videoeingang. Über das RS232-Protokoll könnt ihr den Beamer auch steuern lassen. So lassen sich etwa Firmware-Updates aufspielen.

Acer H6800a Gaming Cinema Projector Beamer Test Anschlüsse

Der verbaute USB-Ausgang dient leider nur zum Laden von Geräten, sendet aber keine Daten. Für die Übertragung von Sound stehen dafür gleich mehrere Anschlüsse parat: Neben analogen Ein- und Ausgängen via 3,5mm-Klinkenstecker wird auch ein digitaler S/PDIF-Ausgang geboten – sehr nett und ausgesprochen vielseitig.

Insgesamt ist der Acer-Beamer bei den Anschlüssen somit gut ausgestattet, könnte aber beim Lieferumfang noch ein paar Batterien vertragen. Mit der hochwertigen Tragetasche und dem HDMI-Kabel bietet er aber auch hier bereits mehr als viele Konkurrenzprodukte.

Nach oben

Acer H6800a bei uns im Shop

Helle Lampe mit DLP-Technik

3600 ANSI-Lumen sind ein guter Helligkeitswert, der auch in stärker beleuchteten Umgebungen für ein erkennbares Bild sorgen sollte. Das Fußballschauen im Garten solltet ihr aber eher auf die Abendstunden legen, denn gegen starken Sonnenschein kommt keine (Projektor-)Lampe der Welt an. Dazu bleibt die Ausleuchtung aber über das gesamte Bild schön gleichmäßig.


Quelle: Texas Instruments/YouTube

Wie bei fast allen Beamern im Preissegment unter 1000€ bildet ein klassisches DLP-Farbrad den technischen Unterbau der Projektion. Über dieses wird das weiße Licht der Lampe in den Farben Rot, Grün und Blau eingefärbt und zu einem DLP-Chip weitergeleitet. Ein Spiegel gibt das eingefärbte Licht dann über das Objektiv zur Leinwand weiter. Das Licht trifft somit in Schichten auf die Projektionsfläche.

Acer H6800a Gaming Cinema Beamer Test Lampe

Normalerweise kombiniert euer Gehirn das als ein vollständiges, homogenes Bild. Von dem „Malen mit Licht“ merkt ihr also meist nichts. Bewegt ihr den Kopf schnell oder schaut versetzt auf die Leinwand, können die Farbverläufe jedoch manchmal sichtbar sein, was man als Regenbogeneffekt (RBE) bezeichnet. Der Acer besitzt zwar nur einen DLP-Chip – und wäre dementsprechend anfällig für den RBE – im Test gab er sich aber vornehm und lieferte stets ein sauberes Bild.

Nach oben

Die Fernbedienung des Beamers stellt ihre wichtigsten Funktionen direkt auf einen Blick dar. Besonders die Trapezkorrektur ist für einen häufigen Ortswechsel essenziell. Sondertasten zur Einstellung der Lampenhelligkeit wären aber noch nett gewesen. Dennoch stehen die meisten Funktionen via Schnellwahltaste bereit. Verschiedene Eingänge lassen sich so zum Beispiel mit „Source“ direkt auswählen. Für dunkle Umgebungen – in denen sich Beamer traditionell am wohlsten fühlen – hätte ich mir aber noch eine Tastenbeleuchtung gewünscht. Diverse andere Beamer in der Preisklasse bis 1000€ bieten dieses Feature bereits.

Acer H6800a Gaming Cinema Beamer Test Review Fernbedienung

Ihr könnt den H6800a aber natürlich auch mit den Schaltern am Gerät bedienen. Diese sind ähnlich beschriftet wie ihre Pendants auf der Fernbedienung und gut bedienbar. Letzteres ist aber selbstverständlich auch von der Aufstellungsweise des H6800a abhängig. Neben dem Tischbetrieb in Front- und Rückprojektion kann man ihn nämlich auch an eine Beamerhalterung an der Decke hängen. Eine Status-LED („TEMP“) warnt euch zudem vor einer zu heißen Lampe – was während des Tests aber nie der Fall war und erst bei einer Aufstellung in der prallen Mittagssonne relevant sein dürfte.

Kurz zur wichtigen Trapezeinstellung, die das projizierte Bild an die Leinwand angleicht: Der H6800a hat eine automatische Korrektur an Bord, die für ein passendes Bildformat in fast allen Aufstellsituationen sorgt. Falls sie einmal versagen sollte (was im Test nicht vorkam), könnt ihr aber auch mit den Standfüßen nachhelfen. Einschränkend ist lediglich, dass nur einer der beiden hinteren Standfüße ausschraubbar ist. Das schränkt die Aufstellmöglichkeiten leicht ein. Immerhin dient auch ein mittig platzierter Fuß vorne der Anpassung. Für meine Aufstellsituation musste ich aber für den hinteren Teil noch ein Stück Papier bemühen.

Acer H6800a Gaming Cinema Beamer Test Review Frontal

Als Menü-Fundament dient eine veränderte Version von Android-TV, die sich AptoideTV nennt und einen guten Funktionsumfang bietet. Dank des bekannten Unterbaus könnt ihr diverse Apps herunterladen (Netflix, Disney+, AmazonPrime, etc.) und auf dem internen Speicher auch Bilder und Dateien ablegen. Im Auslieferungszustand standen hier noch knapp 4GB zur Verfügung.

Mit der App CollaVision könnt ihr Inhalte von eurem Smartphone direkt auf den Acer-Beamer projizieren lassen. Das funktionierte nach einmaliger Einrichtung solide, wenn auch mit geringer Verzögerung. So könnt ihr sogar die Kamera-App spiegeln und zum Beispiel einen Unendlichkeits-Loop erzeugen. Leider ist die Qualität der gespiegelten Inhalte eines 4K-Beamers nicht wirklich würdig und bleibt sehr verpixelt. Als Spielerei also nett, aber in der Praxis eher irrelevant.

Ein Webbrowser und ScreenMirroring via MiraCast (was auch über CollaVision läuft) werden ebenfalls geboten. Auf Knopfdruck könnt ihr auf der Fernbedienung einen Mauszeiger aktivieren. Dieser steuert sich allerdings etwas schwergängig. Alternativ lässt sich zur Steuerung aber auch euer Smartphone nutzen – was deutlich angenehmer ist.

Die Bedienung überzeugt also großteils mit Vielfalt und Einfachheit, doch wie sieht es beim Bild aus?

Nachdem euch die richtige Aufstellung und Einrichtung via AptoideTV gelungen sind, könnt ihr den Projektor im Anschluss an eure Farb- und Bildvorlieben anpassen. Hierzu drückt ihr einfach die Menü-Taste auf der Fernbedienung.

Dort stehen euch dann die Bildmodi „Standard“, „Hell“, „sRGB“, „Rec.709“, „Movie“, „Dark Cinema“. „Spiel“, „Football“ zur Verfügung. Sie sind relativ selbsterklärend, wobei ich die Konsistenz der Übersetzungen etwas seltsam finde („Movie“ vs „Spiel“ vs „Football“).

„HDR“, „HLG (High Log GAMMA)“ stehen ebenfalls zur Verfügung, sind aber ohne HDR-Bildmaterial ausgegraut. Im Modus „Hell“ wird das Maximum aus der Lampe des Acer-Beamers herausgeholt, während „Spiel“ viele Bildverbesserer deaktiviert. Das sorgt für eine kürzere Eingabeverzögerung des Beamers und kann euch in schnellen Games Vorteile verschaffen. „Football“ reduziert hingegen Geisterbilder und bietet ebenfalls ein leicht helleres Bild.

Der Alltagseinsatz eines Cinema-Beamers ist aber trotzdem meist im abgedunkelten Raum zu finden. Hierfür würde ich euch immer den Movie-, Rec.709- oder Dark-Cinema-Modus empfehlen. Zwar sind die Modi etwas dunkler, doch in ihnen wirken die Farben und der Kontrast einfach deutlich natürlicher. Stellt ihr lieber alles nach euren Wünschen ein, dann könnt ihr das in einem umfangreichen Untermenü tun. Hier könnt ihr einzelne Farben anpassen, Kontrast, Gamma sowie Helligkeit gesondert regeln und das Seitenverhältnis ändern.

Insgesamt werden euch also umfangreiche Bild-Modi geboten, die in der aufgerufenen Preisklasse beileibe kein Standard sind.

Nach oben

Acer H6800a bei uns im Shop

Bildqualität & Gaming: Kino-Feeling mit scharfem Bild

4K-Beamer waren bis vor einiger Zeit noch annähernd unerschwinglich. Seit etwa drei Jahren hat sich daran zum Glück etwas geändert und mit Modellen wie dem Acer H6800a bekommt man mittlerweile sogar die Verbindung aus hoher Auflösung und hoher Bildwiederholrate geboten.

Doch um die 4K-Auflösung zu erreichen, bedient sich Acer eines altbekannten „Tricks“. Mit Hilfe einer Technik namens „Pixel-Shift“ werden vier 1080p-Bilder leicht versetzt dargestellt und zur vollen 4K-Auflösung zusammengesetzt. In der Praxis merkt ihr davon aber nichts – und habt dennoch dieselbe Pixel-Anzahl wie bei einem einzelnen 4K-Bild.

Acer H6800a Gaming Cinema Projector Beamer YT

Das 4K-Bild ist dementsprechend beim Betrieb über den heimischen Computer sehr gut. Selbst feine Details bleiben im Bild erkennbar und können bei Bedarf in einer Größe angezeigt werden, die ein Fernseher erst in fünfstelligen Preisbereichen bieten kann.

Schaut ihr euch auf 80″ Diagonale Peter Jacksons Tolkien-Adaption „Herr der Ringe“ an, sieht man in den anfänglichen Szenen am Schicksalsberg gar die Details der mittlerweile leicht in die Jahre gekommenen Computer-Effekte. Gerade in 4K-Naturdokus oder neueren Filmen versetzt einen die Kombination aus hoher Auflösung und riesiger Bilddiagonale regelmäßig ins Staunen. Um diese „Magie“ am besten darzustellen, solltet ihr euch im Idealfall eine Leinwand besorgen.

In meiner Wohnung verhindert leider eine Raufasertapete den reinen Wandbetrieb. Die von mir genutzte Celexon Stativleinwand ist trotz 80-Zoll-Diagonale schnell und einfach aufzubauen, aufgrund ihrer Tragetasche sehr portabel und verfügt zudem über eine hohe Reflexionsqualität.

Falls ihr in eurem Zuhause aber eine glatte Wand zur Verfügung habt, dann kann der H6800a darauf sicher auch brauchbare Ergebnisse erzielen. Seriöseren Heimkino-Fans, die das meiste aus ihrem Beamer herausholen wollen, würde ich aber immer zu einer Leinwand raten.

Womit wir bei der möglichen Diagonale wären: Knapp 2,60m Abstand reichten aus, um die 80 Zoll der Celexon Leinwand mit ca. 67 Zoll zu füllen. Hier sind andere Modelle in der Lage, mehr als 80 Zoll zu erreichen. Für ganz nahe Projektionen ist der Acer H6800a also eher nicht geeignet. Minimal könnt ihr den Beamer mit einem Wandabstand von 1,00 m aufstellen, dann erhaltet ihr eine Bildschirmgröße von ca. 27 Zoll. Habt ihr hingegen zehn Meter an Platz zur Verfügung, ist eine stattliche Kinogröße von 300 Zoll (bzw. 7,62 m) möglich.

Auch für Sportübertragungen bietet sich der 4K-Beamer an. Hierfür nutzt ihr im Freien am besten den Bildmodus „Hell“ oder „Football“. In diesen sind Farben zwar nicht ganz so akkurat, aber dafür gewinnt ihr einiges an Sichtbarkeit in hellen Umgebungen.

In Full-HD und SDR sind bis zu 240Hz Bildwiederholrate beim Acer H6800a drin und prädestinieren den Acer-Beamer auch für schnelle Shooter oder andere kompetitive Multiplayer-Spiele. Für diesen Test habe ich CS:GO, Cyberpunk 2077 und Elden Ring darüber gezockt und war vom nicht existenten Input-Lag wirklich beeindruckt. Zu Ghosting oder anderen Problemen kam es währenddessen nie, was für ein sehr direktes Spielgefühl sorgt.

Die HDR-Darstellung konnte über den Gaming-PC getestet werden. Eine weite Farbdarstellung sieht im From-Software-Meisterwerk Elden Ring schlichtweg beeindruckend aus. Aufgrund der höheren Bitrate ist eine HDR-Darstellung aber nur bis maximal 120Hz bei Full-HD-Auflösung drin.

Eine 3D-Darstellung soll mit dem Acer H6800a ebenfalls möglich sein. Laut einem Acer-Mitarbeiter kann aber nur der teurere Acer A6800Bda 3D-Signale über HDMI ausgeben. Dazu werden optionale Active-Shutter-Brillen benötigt. Mangels Brillen konnte ich das nicht überprüfen. Zumindest via Gaming-PC war aber die Darstellung von Side-by-Side 3D-Inhalten kein Problem. Es gibt zudem Stimmen, die behaupten, dass auch der Acer H6800a problemlos 3D-Inhalte wiedergeben kann. Ein echtes Mysterium, bei dem Acer einmal für Ordnung in den Modellbezeichnungen sorgen sollte. Stand jetzt würde ich euch schlichtweg zum günstigeren Modell raten, was in dem Fall der hier getestete H6800a ist.

Nach oben

Acer H6800a bei uns im Shop

Sound – Nur das Nötigste

Der integrierte Lautsprecher eines Beamers eignet sich höchstens für das bereits erwähnte Sportereignis im Garten. Meist wird dabei sowieso dermaßen herumgebrüllt, dass der Ton unverständlich bleibt. Im Falle des H6800a solltet ihr ebenfalls selbst laut werden – oder mit diversen Anschlussmöglichkeiten eine externe Tonausgabe bemühen.

Acer H6800a Gaming Cinema Beamer Test ReviewLüfter Lampe

Die zehn Watt des Monolautsprechers klingen zwar auf dem Papier ganz ordentlich, doch in der in der Praxis fällt gerade die Sprachausgabe bei Filmen und Musik sehr dumpf und verwaschen aus. Der Hochbass und die tiefen Mitten sind also stark überakzentuiert, während echte Tiefen kaum vorhanden sind. Dazu übersteuern bei hoher Lautstärke auch noch die Höhen. Dies geschieht aber immerhin erst ab ca. 80% Lautstärke.

Falls ihr also einen cineastischen Sound wollt, der auch zur Größe und Qualität des dargestellten Bildes passt, dann kommt ihr um eine externe Anlage nicht herum. Das gilt allerdings für fast alle Beamer. Für die gelegentliche Präsentation oder ein kurzes YouTube-Video genügt der integrierte Lautsprecher zumindest als Übergangslösung.

Nach oben

Betriebslautstärke und Verbrauch – Im Normalmodus bereits erträglich, leise in „ECO“

Manche Beamer sind im hellen Modus ordentlich laut. Der H6800a sortiert sich hier im Mittelfeld ein. Er ist zwar zu hören, aber solange er nicht direkt neben euch platziert ist, dürfte er nicht weiter stören – wobei die Empfindlichkeit dahingehend natürlich subjektiver Natur ist.

Für ruhigere Filme oder zartbesaitete Semester bleibt – wie so oft – der lampenschonende „ECO“-Modus am empfehlenswertesten. In diesem gibt der Acer H6800a nur noch ein leichtes Rauschen von sich, das selbst leisere Filmszenen locker übertönen sollten. Mit 2.880 Lumen bleibt die Lampe hierbei außerdem sehr hell und dürfte für die meisten Umgebungen ausreichen.

Acer H6800a Gaming Cinema Projector Beamer Eco

„Extreme-Eco“ setzt zwar Energiespar- und Lautstärke-technisch noch eins drauf, doch dafür ist das Bild dann für meinen Geschmack zu dunkel und kontrastlos.

Unter „Dynamisch“ passt der Beamer seine Lüftergeschwindigkeit hingegen an die jeweilige Lichtsituation an. Helle Szenen werden also vom Lüfter lauter begleitet als dunkle.

„Eco“ bleibt für mich somit der Modus der Wahl, wenn man gute Bildqualität und einen angenehmeren Stromverbrauch haben möchte. 215 Watt stehen im Vergleich zu den 310 Watt im Normalmodus sehr gut da. Ganz nebenbei habt ihr auch länger Freude an der Lampe des Beamers.

Acer H6800a bei uns im Shop

Nach oben

Lampentausch

Diese hält im Normalmodus knapp 4.000 Stunden (167 Tage am Stück) durch. Nutzt ihr den guten Eco-Modus, dann sind aber sogar 10.000 Stunden drin (417 Tage).

Der ExtremeEco-Modus ist hingegen eher für Sparfüchse mit sehr dunklen Räumen gedacht. Wie angesprochen leidet dann auch der dargestellte Dynamikumfang des Bildes. Dafür bietet euch der Acer hier aber auch etwa 15.000 Stunden (625 Tage) an Lampenzeit.

Ist es dann doch mal so weit und der Lampentausch steht an, könnt ihr eine seitliche Schraube am Acer H6800a lösen und die Serviceklappe abnehmen. Die bisherige Lampe sitzt unter einer verklebten Plastikabdeckung und kann nach dem Lösen von zwei weiteren Schrauben abgesteckt werden. Beachtet dabei bitte die Sicherheitshinweise auf der Abdeckung. Das benötigte Ersatzteil trägt den klangvollen Namen „Acer MC.JTB11.004“ und kann bei gängigen Händlern erstanden werden.

Nach oben

Fazit: Preiswerter Allrounder für Kino- und Gaming-Fans

Der Acer H6800a leistet sich kaum Schwächen und ist somit ein echter 4K-Budget-Tipp. Dank des vierfachen Pixel-Shifts bekommt ihr ein scharfes Bild und obendrauf noch einen ganzen Haufen smarte Bedienfunktionen. So braucht es nicht mal mehr ein Zuspielgerät, um Netflix und Co. zu genießen. Darüber hinaus stimmt der Lieferumfang mit der hochwertigen Tragetasche.

Acer H6800a Gaming Cinema Projector Beamer Test Review 2

Die laufruhige Belüftung der hellen Lampe im „Eco“-Modus ist sehr gut für alle Cineast:innen, die das leise Rauschen des (Film-)Windes in Kurosawa-Produktionen ohne Störung vernehmen wollen. Gamer:innen bekommen mit dem „Spiel“-Modus hingegen sehr gute Reaktionszeiten und bis zu 240Hz in 1080p-Auflösung, was für butterweiches Gameplay sorgt.

Acer H6800a Gaming Cinema Beamer Test Frontal

In den Modi „Hell“ und „Football“ eignet sich der Acer H6800a zudem auch prima für ein frühabendliches Sportschauen im Garten oder helleren Wohnzimmern. Hierbei solltet ihr den Beamer aber nicht in der prallen Sonne stehen lassen, da sonst die Lebensdauer der Lampe in Mitleidenschaft gezogen werden dürfte. Diese ist sonst auf dem Niveau der Konkurrenz, solltet ihr sie aber doch einmal tauschen wollen, ist das auch in Eigenregie verhältnismäßig entspannt durchzuführen.

Zum derzeitigen* Preis von etwa 799 Euro bekommt ihr mit dem Acer H6800a einen preiswerten Kino- und Gaming-Beamer geboten, der sich keine offensichtlichen Schwächen leistet. Gerade die Smart- und Gaming-Funktionen heben ihn dabei in eine Feature-Klasse, die sonst eher erst ab vierstelligen Beträgen beginnt.

Acer H6800a bei uns im Shop

Tester:in für den Acer H6800a gesucht! [Abgeschlossen]

Der Acer H6800a hat uns im Test überzeugen können. Nun wollen wir wissen, ob er auch euren kritischen Blicken standhält. 😉 Wir verlosen deswegen unser Testexemplar. Um zu gewinnen, müsst ihr uns nur im Kommentarbereich erzählen, welche Film- oder Game-Klassiker euch am meisten geprägt haben. Bewerbt euch bis zum 25.07.2022 um 23:59 Uhr mit einem Kommentar hier im Blog. Mit etwas Glück werdet ihr für den Test ausgelost.

Die Gewinner:in schreiben uns im Anschluss binnen zwei Wochen ab Erhalt eine ehrliche Rezension mit mindestens 200 Wörtern auf der jeweiligen Shop-Seite – euren Gewinn dürft ihr dann selbstverständlich behalten. Ihr müsst dabei nur angeben, dass ihr den Beamer hier gewonnen habt – bewertet aber bitte so offen und ehrlich, wie ihr möchtet.

Teilnahmebedingungen
1. Allgemeines
Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG, Wiedemannstraße 3, D-31157 Sarstedt („notebooksbilliger“).
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptieren die Teilnehmer:innen diese Teilnahmebedingungen sowie die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten im nachstehend ersichtlichen Umfang.
Die Aktion und das Gewinnspiel stehen in keiner Verbindung zu Facebook und wird von Facebook in keiner Weise organisiert, gesponsert oder unterstützt. Bei Teilnahme an dem Gewinnspiel stellen alle Teilnehmer Facebook von Ansprüchen oder Haftung im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel frei.
2. Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels
Das Gewinnspiel endet am 17.06.2022. Teilnahmeberechtigt sind Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland oder Österreich und das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte der notebooksbilliger.de AG und verbundener Unternehmen, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen.
Um kostenlos teilnehmen zu können, muss der Teilnehmer einen Kommentar im notebooksbilliger-Blog hinterlassen und die Gewinnspielfrage beantworten.
3. Durchführung und Abwicklung
Zu gewinnen gibt es einen Acer H6800a Heimkino-Beamer. Die Gewinner:in des Wettbewerbs werden im Rahmen einer zufälligen Auslosung gewählt und persönlich benachrichtigt. Der Gewinn verfällt, wenn sich der oder die jeweilige Gewinner:in nicht innerhalb von zwei Wochen nach der Benachrichtigung meldet und seine Versandadresse nennt. Der/Die Gewinner:in muss im Anschluss binnen zwei Wochen eine ehrliche Rezension mit mindestens 200 Wörtern auf der jeweiligen Shopseite hinterlassen. Er/Sie darf den Artikel anschließend behalten.
Der Gewinn ist auf ein Gerät beschränkt, nicht übertragbar und kann nicht in bar ausgezahlt werden.
4. Sonstige Bestimmungen
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Ein Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen berechtigt notebooksbilliger, den jeweiligen Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen. Handelt es sich dabei um den bereits ausgelosten Gewinner, kann der Gewinn nachträglich aberkannt werden.
notebooksbilliger behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspieles stören oder verhindern würden.
Ausschließliches anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Sollten einzelne Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen hiervon unberührt.
5. Datenschutz
Diese Hinweise gelten ergänzend zu unseren Datenschutzgrundsätzen unter
https://www.notebooksbilliger.de/infocenter/section/privacy
Im Rahmen des Gewinnspiels erhebt und verarbeitet notebooksbilliger die E-Mail-Adressen zum Zwecke der Teilnahme an der Auslosung. Nach der Auslosung werden vom Gewinner zum Zwecke der Zustellung des Gewinns der Name und Vorname sowie seine Postanschrift erhoben. Die angegebenen Daten werden nur für die Teilnahme am Gewinnspiel und zum Versand des Gewinns erhoben, verarbeitet und genutzt. Nach endgültiger Abwicklung des Gewinnspiels werden die in seinem Rahmen angegebenen und verarbeiteten Daten gelöscht.
Teilnehmer können der Verwendung ihrer Daten jederzeit schriftlich oder per Email widersprechen. Der Widerspruch hat zur Folge, dass der Teilnehmer nicht mehr am Gewinnspiel teilnimmt.

*Alle Preise: Stand 01.06.2022

Veröffentlicht von

Großer Film- und Serien-Fan, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch Super Nintendo und PS1 fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf der PlayStation.

Das könnte dich auch interessieren

305 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo zusammen,

    Ich bin Jan, Student im Masterstudiengang der Informatik aus Hamburg.

    Games, die mich am meisten geprägt haben waren: Die Bioshock Reihe, mit ihren genialen Storys und vielen Twists, die Portal spiele mit ihren kniffligen Rätseln und der interessanten Story sowie die Borderlands Spiele.
    Liebste Filme habe ich viele, am häufigsten habe ich wohl „Prestige – Die Meister der Magie“ geguckt, ein wirklich gutes Film mit vielen Wendungen. Mit am meisten fasziniert hat mich der Film „Cocktail für eine Leiche“ (Englischer Titel „Rope“) von Alfred Hitchcock. Der Film fasziniert mich vor allem aufgrund der wenigen Szenen, die Schauspieler mussten über sehr lange Zeit ihre Rolle perfekt spielen, meiner Meinung nach ist dies eine heutzutage undenkbare Schauspielerische Leistung.

    Mit Hardwaretests habe ich bereits ein paar Erfahrungen gesammelt, ich durfte bereits 3 Mal für Hardwareforen und andere Shops Geräte testen. Ich wurde dabei immer sehr für meine Berichte gelobt.
    Meine Freizeit verbringe ich nach wie vor sehr gerne mit Videospielen und Filmen, bzw. Serien. Zuletzt habe ich den neuen Teil der Horizon Reihe und Cyberpunk 2077 gespielt.
    Mit meiner PS5 und dem Apple TV 4k würde ich das Testgerät gut auslasten können, mich würde interessieren welche HDR Formate unterstützt werden.
    Mich würde auch sehr die 3D Technik interessieren, ich finde es ist schade dass die Technik praktisch ausgestorben ist. Aktuell besitze ich kein 3D Gerät mehr, aber noch einige 3D Filme.
    Eine Active Shutter Brille würde ich mir ausleihen können, in meinem Bekanntenkreis sind einige vorhanden.
    In meinem Wohnzimmer habe ich eine große weiße Wand, das Zimmer wird nachmittags von der Sonne beschienen aber ich habe verdunkelnde Vorhänge: Deshalb würde ich das Gerät mit verschiedenen Lichtverhältnissen testen können.
    Neben der Bildqualität wäre mir die Lautstärke des Gerätes noch sehr wichtig, darauf würde ich im Review eingehen.

    Soweit zu mir, ich würde mich freuen das Gerät testen zu dürfen.
    Im Anschluss würde ich das Gerät meinen Eltern überlassen, die haben im Keller ein Heimkino mit einem alten FullHD Projektor, der gerne abgelöst werden darf. Dort werden Events wie Fußball WMs mit der ganzen Familie verfolgt.

    Viele Grüße,
    Jan

    • Filmtechnisch hat mich Dr. Schiwago stark beeinflusst, da das als Lieblingsfilm meiner Mutter sogar meine Namensgeberin war (Lara), sowie Matrix – ich weiß noch genau 1999 als ich aus dem Kino kam und dachte „und wenn das stimmt?“, und eigentlich fast alles mit Angelina Jolie – als eine der ersten, echten weiblichen Action-Superstars war sie mir stets eine Inspiration- egal ob krass in Girl Interrupted oder ultrafit in Tomb Raider und Salt oder ihre eigenen Regiefilme.

      Herzlichen Dank!

    • Hallo, ich fasse mich einfach mal kurz:D
      Aktuell hat mich auch optisch der neue Topgun Film geprägt. Bisher waren es sonst Filme wie der Herr der Ringe oder Star Wars, also eher Klassiker:)

    • Liebes NBB-Team,

      ein wirklich richtig toller Produkttest. Der 4K Beamer würde für unsere Familie perfekt passen um zu zocken oder gemütlich zusammen Filme zu schauen.
      Filmklassiker: „James Bond“ und „Zurück in die Zukunft“. An Spielen hat mich total „Die Sims 1-5“ geprägt“. Echt ein Klassiker.
      Ich würde mich freuen das Gerät genau zu testen und anderen Kunden mit meiner Rezension dir Kaufentscheidung zu vereinfachen.
      Ich freue mich schon total und hoffe, dass ich ausgewählt werde.
      Liebe Grüße
      Sara

      • Ich würde mich sehr freuen wenn ich es Testen dürfte ich schaue für mein Leben gerne die Filme von Herr der Ringe und dabei kann ich es sehr gut ausprobieren um es später auf Notebook billiger und auf anderen Websites darüber berichten und es bewerten

    • Hi,

      Erstmal vielen Dank für den tollen Test.
      Kein Filmklassiker ist eindeutig The Devils Rejects. Dieser Rob Zombie Road Movie mit dem fantastischen Soundtrack ist einfach der perfekte Film für mich.

      Derzeit nutze ich einen 70″ Fernseher. Gern würde ich meinen Lieblingsfilm allerdings auch mal auf der Leinwand sehen und würde mich daher freuen den Beamer testen zu dürfen.

      Die räumlichen Gegebenheiten sind vorhanden und eine Leinwand würde ich mir umgehend beschaffen.

      Sollte ich ausgewählt werden, können Sie sich natürlich auf eine professionelle Bewertung freuen.

      Vielen Dank
      Lg
      Arne

    • Hi,

      Erstmal vielen Dank für den tollen Test.
      Mein Filmklassiker ist eindeutig The Devils Rejects. Dieser Rob Zombie Road Movie mit dem fantastischen Soundtrack ist einfach der perfekte Film für mich.

      Derzeit nutze ich einen 70″ Fernseher. Gern würde ich meinen Lieblingsfilm allerdings auch mal auf der Leinwand sehen und würde mich daher freuen den Beamer testen zu dürfen.

      Die räumlichen Gegebenheiten sind vorhanden und eine Leinwand würde ich mir umgehend beschaffen.

      Sollte ich ausgewählt werden, können Sie sich natürlich auf eine professionelle Bewertung freuen.

      Vielen Dank
      Lg
      Arne

  2. Bei den Spieleklassikern sind bei mir altersbedingt viele aus der C64 Zeit dabei. Die Joystickmordente „Games“ Serie und vor allem Bubble Bobble sind da im Kopf geblieben und werden immer noch gern gespielt.
    Bei den Filmen ist es die Bill & Ted Reihe. Dafür würde der Beamer wohl auch als erstes genutzt werden. Einen schönen Filmabend mit den anderen Hoschis um alle drei Bill & Ted Teile am Stück anzuschauen.

    In diesem Sinne:
    Bunt ist das Dasein und granatenstark!

  3. Ich war 12, als GTA rauskam und ich das bei einem Freund gesehen habe. Das hat mich umgehauen. Und als Film hat mich „Almost Famous“ extrem geprägt. Beides begleitet mich bis heute.

  4. Hallihallo,

    die Spiele der Command and Conquer Reihe haben mich nachhaltig geprägt.
    Die Cinematics der Zwischensequenzen sind heutzutage als trashy zu bezeichnen, damals war es ganz großes Kino.

    Filme wie Constantine oder Spaceballs beschreiben ungefähr, welche Bandbreite ich gerne und oft an Filmen schätze.

    Ich habe bisher noch nicht viele elektronischen Geräte testen dürfen. Einen oder zwei Beamer hatte ich bereits in der Hand. Das ist allerdings schon eine Weile her. Die durch die Jahre veränderte Technologien und Bildqualitäten, sind das was mich am Meisten faszinieren.

    Natürlich weiß ich, dass nicht jeder das große Glück hat, dieses Schätzchen testen zu dürfen. Allerdings würde ich es gerne versuchen.

    • Da ich viel und gerne teste, und dieses auf meinen sozialen Netzwerken poste, bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Artikeln, die ich ausgiebig testen und bewerten kann.

  5. Heyho Freunde guter Unterhaltung,

    Während meiner Zockerlaufbahn haben mich von von Beginn an 2 Spiele fasziniert und schaffen es auch immernoch.
    Counterstrike und Gran Turismo.

  6. ++++ YOUTUBE – INSTAGRAM – FACEBOOK – TIKTOK ++++

    Hallo liebes NBB Team,

    das ist ja mal ein richtig toller Produkttest. Der Acer 4K Beamer würde für uns 5 köpfige Familie sehr gut passen.
    Damit könnten wir sogar unsere Retropie Gamesklassiker alle überdimensional zocken, aber natürlich auch meine ganzen James Bond Filme (ich habe Sie alle) mit Kinofeeling ansehen.
    Gerne nehme ich das Gerät genau unter die Lupe und berichte sowohl auf meinem Youtube Kanal (1k Abos) als auch auf Instagram (15k Follower) und verlinke dann natürlich auch in den NBB Shop.
    Ich freue mich schon rießig auf diesen tollen Test und hoffe, dass die liebe NBB Glücksfee mich auserwählt…
    Liebe Grüße an das gesamte Team
    Euer @checkermichael

  7. Ich möchte sehr gerne mittesten und meine Bewertung zu diesem tollen Beamer veröffentlichen.
    Gezockt wird bei uns Minecraft als Klassiker und wir schauen natürlich sehr gerne die neues Blockbuster.
    Deshalb freue ich mich schon sehr und hoffe, dass ich Glück habe.

  8. Moin auch!
    Da würde ich wohl gerne mitmachen und einen schönen Bericht schreiben. Gerade interesseant im Vergleich zu meinem alten Sanyo Heimkino-Beamer.
    Ich bin ja schon nicht mehr ganz so jung, daher sind meine Film-Klassiker die Indiana-Jones Filme. Im Spielebereich war ich damals bei den guten alten Lukas-Arts Adventuren beheimatet. Heute sind es eher die Star-Wars SpinOff’s und die GTA-Spiele.
    As Time Goes By 🙂

  9. Hallo! Also am meisten geprägt haben mich die Souls-Games von FROM SOFTWARE. Einfach unglaublich schwer und eine tolle Herausforderung. Dort konnte man einfach feststellen, dass mit einem Durchhalten und stetigen Verbessern sogut wie alles möglich ist. Auch wenn die Games oft sehr schwer sind und einige Bosse anfangs unschaffbar wirken, so kommt man mit viel Durchhaltevermögen, dem Ausprobieren unterschiedlicher Strategien und dem stetigen Besserwerden immer zum Ziel und schafft es! Dazu eine wahnsinnige schöne Landschaft und spannende Atmosphäre!
    Würde mich sehr freuen, Elden Ring einmal über einen 4K-Beamer spielen zu können!

  10. Da könnten wir uns die MI:Folgen ansehen und Fortnite zocken.

    Was wäre nicht besser geeignet als ein Test Eurer Produkte auf Herz und Nieren in einer 6 köpfigen niederbayerischen Großfamilie (Mama 41, Papa 45, 4 Kids: 20, 16, 13 & 9).

    Wir testen leidenschaftlich gerne neue und innovative Produkte bis ins kleinste Detail und bewerten diese fair, offen und ehrlich.

    Einen kleinen Einblick in unsere Rezensionen könnt ihr auf unserem Instagram-Account @stefankinateder (über 14.200 Follower) bekommen!

    Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge sind immer offen und ehrlich und helfen auch so manches Produkt zu verbessern.

    Wir leben zusammen mit unseren Haustieren in einem Einfamilienhaus mit Garten. In der Freizeit reisen wir gerne, und engagieren uns leidenschaftlich in sozialen Projekten wie im Seniorenheim, der Freiwilligen Feuerwehr, im Sportverein und anderen.

    Somit bieten wir ein sehr gutes und breit gefächertes Spektrum für Tests, was dann die optimalen Voraussetzungen für entsprechende Tests und Bewertungen ist.

    Sofern gewünscht, wenn es sich um Produkte in der Entwicklung handelt, können wir auch absolute Verschwiegenheit garantieren.

    Wir testen gerne die neuesten Produkte (egal ob aus dem Bereich Technik, Mode, Nahrung, wir sind für alles offen) und geben unsere ehrliche, offene und unbeeinflusste Meinung wieder und teilen dies auch auf unseren Social Media Kanälen. Natürlich dokumentiert mit Fotos, Videos und mehr.

    Da wir selbst wert auf ehrliche offene Bewertungen legen, sind wir auch immer ehrlich und offen und unvoreingenommen.

    – Instagram https://www.instagram.com/stefankinateder/ (über 14.000 Follower)
    – Youtube https://www.youtube.com/c/StefanTestet (über 257.000 Views/305Abonnenten)
    – Blog https://www.familie-kinateder.de (Monatlich knapp 6.000 Besucher)
    – Twitter: https://twitter.com/kinatederstefan
    – Facebook https://www.facebook.com/stefanckinateder

    Kennungen auch in vielen Shops und Portalen (Amazon, Alternate, Idealo, Mindfactory, Otto, Saturn, Mediamarkt…) vorhanden.

  11. Liebes Notebooksbilliger-Team,

    Schon in meiner Kindheit habe ich super gerne zusammen mit meinen Bruder gezockt. Heute wiederholt sich das ganze mit unserem Sohn.
    Gerne würden wir den aAcer H6800a zusammen mit unserer Familie und Freunden auf Herz und Nieren testen, nicht nur zum zocken, sondern auch für den ein oder anderen Kino- oder Fußball Abend

    Außerdem liebe ich es Berichte zu schreiben und anderen damit zu helfen, ob Rezensionen im Shop oder auf meinem Insta-Blog. Auch ich selbst suche lieber nach Bewerungen und Empfehlungen einer natürlichen Person anstatt nur auf die Verkäuferin zu vertrauen.

    Über ein positives Feedback und einen Platz im Testerteam würden wir uns sehr freuen.

    Viele liebe Grüße aus Wiesbaden

  12. Also ich habe ca 6 Jahre lang World of Warcraft gespielt. Und richtig gesuchtet, bis tief in die Nacht hinein.

    Auch in der Schule wurde nur über das Game gesprochen und schon die nächsten Dungeons oder Ini’s besprochen, echt krass wie sich ein Spiel so auf das Leben auswirken kann.

    Ich habs einfach geliebt

  13. Das ist wirklich eine gute Frage.

    Filmklassiker:
    Die Zurück in die Zukunft Reihe hat mich in meiner Jugend am meisten beeinflusst.
    In meiner Kindheit waren es ganz klar die Bud Spencer und Terence Hill Filme.

    Spieleklassiker:
    Sommerspiele auf Amiga 500 und noch Oil Imperium. Viele Joysticks bzw. Abende gingen
    bei diesen beiden Spielen drauf. Am Handy natürlich Snake (wer kennt es nicht).

    Aber ich möchte beides nicht missen und ich habe viele gute Erinnerungen an diese Zeiten.

    Den Acer H6800a Beamer würde ich natürlich mit der Familie (2 Kids) bei schönen Filmabenden und mit Freunden
    (mit Kindern) ausgiebig testen. Auch der ein oder andere Sportabend für meinen Mann mit seinen Freunden ist dann bestimmt noch drin 😉
    Eine notwendige Leinwand kann ich organisieren, so dass einem ungetrübten Filmabend nichts im Wege steht.
    An Quellen in HD und UHD mangelt es nicht (PS5, Netflix, Sky). Gerne würde ich daher den Test begleiten und
    ausgiebig berichten. Wäre toll wenn es klappt. Jetzt heißt es aber erstmal „Daumen drücken“.
    Erstmal allen einen schönen Start in die kommende Woche

  14. Hallo.

    Am meisten hat mich echt Avatar geflasht als Film. Diesen würde ich gerne auf den Acer H6800a Beamer schauen. Meine 3 Kinder würden sich sicherlich sehr freuen ein kleines Kino Zuhause zu haben.

  15. Die Super Mario Spiele auf dem N64 waren das Größte für mich. Selbst heute erinnere ich mich noch sehr gerne daran zurück. Gab es je bessere Spiele? 😉

  16. Hallo zusammen,

    ich würde mich als normalen Anwender (31 Jahre) beschreiben. Ich würde den Beamer zum Zocken (PS4, Nintendo Switch) und zum schauen von Serien und Filmen (TV, Netflix, Amazon Prime, Disney+) nutzen. Dabei würde ich meine Erfahrungen notieren und hier ein Feddback abgeben. Über eine Testmöglichkeit wäre ich sehr glücklich.

  17. Am meisten geprägt sicherlich Monkey Island. Das hat auf alles zukünftige abgefärbt

  18. Hallo NB-Team,

    Das ist ja mal eine Mega-Chance. Sehr gern möchte ich den Beamer intensiv testen und von meinen Erfahrungen berichten.
    Ich wollt etwas über Klassiker wissen, die mich geprägt haben?
    Filme: ganz klar die Zurück in die Zukunft Reihe. Ein Meisterwerk. Ich habe diese Filme gefressen. Immer und immer wieder. Dadurch habe ich mich mehr für das Thema Zeit interessiert. Die ganzen Zusammenhänge in der Filmreihe sind größtenteils so sehr durchdacht, dass es fast schon gespenstisch ist. Und immer wieder, wenn das Wetter sich nicht an den Wetterbericht hält, denke ich an Den zweiten Teil und dem Satz, wie präzise doch der Wetterbericht im Jahre 2012 sei. Naja. Hat wohl nicht ganz geklappt 😀

    Bzgl. Gaming hat mich definitiv Civilization 2 geprägt. Um einiges besser spielbar als der erste Teil und mega süchtig machend. Aber auch die Siedler 2 war damals ein Meisterwerk. So bin ich zu Aufbaustrategie gekommen.

    Ich würde mich sehr freuen, den Beamer testen zu dürfen.

  19. Meine Gamer-Laufbahn fing mit Monkey Island und Indiana Jones an. Filme die mich geprägt haben sind Raumschiff Enterprise, Star Wars und Stargate.

  20. Für mich sind Fight Club und Pulp Fiction absolute Film-Meisterwerke. Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich diese beiden Filme in den letzten 25 Jahren gesehen habe. Immer wieder gut, immer wieder gibt es was neues zu entdecken! Grandios!

  21. Die Herr der Ringe Filme waren einfach genial gut und haben damals ein neues Filmzeitalter eingeläutet!

  22. Ich bin eine professionelle Produkt Testerin. Ich bewerte die Produkte in meinem Instagram Produkt Test Blog. Ich habe Erfahrungen mit den ähnlichen Produkten . Ich habe Lust und Interesse an neue Produkte. Ich kann hochwertige Fotos oder Videos vom Produkt machen. Ich teile die Test Berichte oder Fotos/Videos von den Produkten auf Instagram .Ich kann pünktlich einen ehrlichen und ausführlichen Testbericht  abgeben.

  23. Definitiv (deutsche) Historien-Dramen: Action, Spannung & über die Vergangenheit lernen in einem!

  24. Geprägt haben sicher die Spiele der Command and Conquer Reihe und epische lange Nächte bei Grand Tourismo 😉 Bis man da alle Fahrzeuge freigeschaltet hatte 😉 Heutzutage darfs dann doch etwas bildgewaltiger sein, aber da käme der Beamer ja richtig

  25. Mich hat die ROCKY Filmreihe wohl am Meisten geprägt. Vor allem die Teile 3 und 4, da mein Onkel diese auf VHS hatte. ROCKY IV habe ich ungefähr 30 mal gesehen. Ein Highlight für mich war es, als erstmals einen Teil der Reihe (ROCKY BALBOA) im Kino sehen konnte.
    Bei den Games waren es STREETS OF RAGE 1 und 2. Ich weiß gar nicht, wie oft mein Kumpel und ich die Games auf dem Sega Mega Drive durchgespielt haben.

    Ich bin seit vielen Jahren begeisterter Filmsammler und habe inzwischen über 1000 Blu-ray’s & DVD’s Zuhause. Solange es möglich ist, werde ich bei physischen Medien bleiben. Hier habe ich die Filme ungeschnitten, unzensiert und jederzeit verfügbar (und falls es eine Internetstörung gibt, habe ich auch keine Probleme).

    Gerne teste ich Euren Beamer mit verschiedenen Filmen (DVD, Blu-ray, 4K). Ebenfalls würde ich verschiedene Games auf meiner PS4 ausprobieren. Ich schätze, Resident Evil 2 wird (nachts wenn es dunkel ist) eine absolut geile Atmosphäre haben.

  26. Haben wir in der Schule angeschaut und danach gabe ich ihn mir noch mehrmals angesehen, den Filmklassiker: 12 Uhr Mittags

  27. Wo soll ich anfangen und wo aufhören,

    mit meiner Lebenserfahrung sind schon so einige Spiele den Weg mit mir gegangen.
    Alles fing an mit Summer Games, dann solch Spiele wie Duke Nukem, Doom und Co. aber zuletzt haben mich Spiele wie EFT, The Witcher 3 und Cyberpunk mitgenommen. Als Trekkie habe ich viel Zeit in StarTrekOnline versenkt und somit wird auch gleich klar warum ich bei den Filmklassikern die StarTrek-Reihe nenne. Am meisten StarTrek Teil II – Der Zorn des Khan. Ein großartiger Klassiker.

    • Kurz und knapp:

      Das erste Call of Duty Game und die Filme Rocky und Rambo haben mich geprägt.

      Zusatz-Info:

      Ich möchte schon lange einen Beamer haben, damit ich endlich mal meine große weiße Wand ausnutzen kann.
      Abstand zur Wand min. 4 Meter, Deckenhöhe 3,40m und breite min. 6 Meter.

      Beste Grüße

  28. Ich bin in der C64 Zeit aufgewachsen und bin da bei Spielen wie Hyper Olympics oder Summer Games hängen geblieben. In der dann kommenden PC Zeit waren es Spiele Klassiker wie Indiana Jones and the Fate of Atlantis (was ich gerade nochmal durchspiele) oder Monkey Island, sam and Max oder auch Day of the Tentakle. Bei den Filmen waren es die Star Wars Teile 4-6. Der Beamer würde gut passen, da mein alter doch mittlerweile in die Jahre gekommen ist.

  29. Mich haben am meisten die Filme „Die Vögel“ und „Psycho“von Alfred Hitchcock geprägt.
    Warum gerade diese? Nun, als ich klein war und wenn meine Eltern abends unterwegs waren, haben meine beiden älteren Schwestern mich vor den Fernseher gesetzt. Um diese Zeit liefen dann oft Gruselfilme. Ihr könnt Euch vielleicht vorstellen, dass die Hitchcock Filme bei einer 6 Jährigen einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

  30. Bei den Games war es ganz klar Zelda: Links awakening auf dem Gameboy und der prägendste Film die fabelhafte Welt der Amelie. Der Film, der Soundtrack… auch über 20 Jahre später noch einer meiner Favoriten.

  31. Das wäre mal ein super Gewinn, den könnte ich schon sehr gut gebrauchen.
    Mir haben als Game Klassiker Zelda fasziniert und mein Film Klassiker ist Manche mögens heiß mit Marilyn Monroe, Jack Lemmon und Tony Curtis. Einfach genial

  32. Mich haben besonders Horrorfilme und Horror-Survival-Spiele geprägt. Diese auf dem Beamer auf einer Leinwand oder Häuserwand zu erleben, ist natürlich ein absolutes Highlight.

  33. Also Games haben mich folgende geprägt 1.Zelda 2. Far Cry 3. Bundesliga Manager

    Bei Filmen wird es schon schwieriger… Star Wars, Der Herr der Ringe, Willow, Time Bandit, Blues Brothers, Indiana Jones und die Liste kann ewig so weiter gehen.

    • Hallo, mich habe Filme geprägt wie Harry Potter und Tanzfilme wie Step up. ( Every Second Chance begins with a first step) Games : Aufjedenfall Tekken – Lieblingscharaktere in der Kindheit die ist bis heute (Tekken7) gibt

  34. Liebes NBB-Team,

    Euer Umfangreicher Testbericht bietet Kaufinteressenten alle nötigen Informationen und macht definitiv Appetit auf neue Technik.
    Als Ergänzung zu eurer Arbeit würde ich mich sehr freuen diesen vielseitigen Beamer mit spannenden Features in einem hochwertigen Video vorstellen zu dürfen. Ein solches Video ermöglicht mir die Produktvorteile besonders glaubwürdig und unterhaltsam zu vermitteln.
    Ich habe die passende Technik um das Video besonders hochwertig produzieren zu können. So besitze ich neben Kamera, Belichtungsset und Mirkofon auch eine bereits montierte Beamerleinwand, ein Kamerabewegungssystem und eine Nebelmaschine. Durch die Nebelmaschine kann ich die Lichtstrahlen des Beamers sichtbar machen und so tolles und spannendes Bildmaterial erzeugen.
    Ich werde den Beamer innerhalb des Testzeitraumes in unseren täglichen Nutzung einbeziehen um möglichst umfangreiche Erfahrungen sammeln zu können.
    Auch veröffentliche ich nach Absprache gerne Posts auf Instagram, YouTube, Facebook und meinem eigenen Blog.

    Liebe Grüße aus Chemnitz

    Markus von Testerbar

    P.S.: Unter dem folgenden Link könnt ihr mein letztes Beamervideo betrachten und somit einen Einblick in meine Arbeitsweise gewinnen:

    youtube.com/video/8QlnpmRqpnE

  35. Also mich hat bei Filmen definitiv Star Wars am meisten beeindruckt. Ich bin auch heute noch ein Riesen-Fan. Bei Spielen war es früher World of Warcraft, mittlerweile aber eher Cyberpunk, The Witcher oder ab und an eine Runde Call of Duty.

  36. Mein erster Game-Klassiker war Micropose Soccer auf dem 64er, gefolgt von Law of the West auf dem 64er. Dann kamen BMP, CIV, Anstoss-Reihe, Baldurs Gate-Reihe, AoE Reihe. Hach, was war die Jugend Gaming-reich. Aktuell zocke ich We are Football und Battletech. Ich warte auf das neue Monkei Island 3.

    Film-Technisch liebte ich als Kid alles von Bud Spencer und die Police Academy. Heutzutage schaue ich einfach gerne alles möglich von guten Filmen bis hinzu guten Serien.

  37. Hallo zusammen.

    Für mich war ganz klar die Herr der Ringe Reihe diejenige, die mich am meisten geprägt hat. Bei Videospielen ist es Final Fantasy und Zelda. Beides nicht nur vom Gameplay, sondern auch von der Evolution der Grafik über die Jahrzehnte absolut fesselnde Reihen.
    Viele Grüße an das Team 🙂

  38. Die Filme von Quentin Tarantino haben mich geprägt. Alles ehr außergewöhnlich und besonders

  39. Bei den Games gibt es mehrere: Zelda, Yoshis Island und GTA und Diablo
    Filme schauen wir viele, Nr. 1 mit der Familie war „Der Herr der Ringe“

  40. Der prägende Game- Klassiker meiner Generation war definitv Mensch-ärgere-dich-nicht und im Fernsehen -wir hatten immerhin schon einen Fernseher- lief Tarzan oder Daktari. Natürlich in schwarz/weiss.

  41. Der mit dem Wolf tanzt.
    Ein Film, der zwar sehr lang ist, aber unheimlich bewegend, traurig aber auch schön und lerhrreich.

  42. auf dem C64 High Noon und auf der Playstation 1 der Klassiker Medal of Honor und Frontschweine und an Filmklassikern Bud Spencer & Terence Hill und die Olsenbande mit Egon, Benny und Kjeld, aber fast vergessen, Louis de Funes als Gendarm und dann Magret Rutherford als Miss Marple und die Arztfilme mit Dirk Bogarde, wie Aber, Herr Doktor. Man, da können die Actionübertriebenen Sachen von heute nicht mithalten. Jetzt schwelge ich in Erinnerungen. Die muss ich ganz dringend auffrischen. Da wäre so ein Test perfekt und ich würde mich freuen.

  43. Die James Bond Filme haben mich in der Kindheit bzw. Jugend geprägt. Ich habe immer gespannt auf die neuen Filme gewartet .

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.