Acer Iconia Tab A500: Teil 1

Heute klingelte der Postbote bei mir, um mir das Acer Iconia Tab A500 zu bringen. Bevor ich hier mit bunten Bildern und meiner persönlichen Meinung zum Gerät anfange, lasse ich erst einmal knallharte Fakten sprechen, denn die Ausstattung steht fest:

– Android 3.0 Honeycomb
– 10,1 Zoll, Auflösung von 1280 x 800 Pixeln
– Nvidia Tegra 2 Plattform, Dual Core mit Cortex-A9 @ 1 GHz
– 32 GB Flash-Speicher
– 1 GB RAM
– 5 Megapixel Kamera auf der Rückseite (Autofokus + Blitz)
–  2 Megapixel Frontkamera
– GPS-Funktion
– WLAN 802.11 b/g/n
– Bluetooth 2.1
-micro-SD-Einschub
– HDMI-Ausgang
– Kopfhörerausgang

Das Acer Iconia Tab wiegt  730 Gramm, bewegt sich also in Regionen des iPad 1. Die WLAN-Variante liegt momentan bei 499 Euro. Damit kostet das Acer Iconia Tab A500 80 Euro weniger, als das iPad 2 mit identischer Speicherausstattung. Die 16 GB-Variante des iPad 2 liegt mit 479 Euro preislich unter Acer Iconia Tab A500. Doch diese Vergleiche kennt man mittlerweile ja zur Genüge.

Im weiteren Lieferumfang befindet sich ein Netzteil, eine Schnellanleitung und ein Putztuch.

Das Gerät ist wertig verarbeitet, die Rückseite aus Aluminium ist stabil und fest. Der Slot für die micro-SD-Karte ist mit einem Plastikdeckel verschlossen, hier hätte man vielleicht anders agieren können.

Wie fast alle Displays der Android-Schwemme ist auch das Iconia Tab A500 mit einem glänzenden Display ausgestattet. Schminken ist also möglich 😉  Von der Spiegelung als solches bekommt man allerdings indoor nicht so viel mit, wenn das Gerät in Betrieb ist. Hier wird es sicherlich bald entsprechende Schutzfolien geben, die das Display schützen, es etwas mattieren und vor allem die Fingerabdrücke nicht so in den Vordergrund bringen.

Mich persönlich enttäuschten die Taster der Lautstärkeregelung ein wenig, sie haben keinen definierten Druckpunkt. Auf der Unterseite befindet sich noch ein Connector für die Docking-Station, diese ist bisher noch nicht bei mir eingetroffen.

Die Kamera habe ich auch einmal ausprobiert, ich persönlich kann mich am Bild nicht wirklich erfreuen, obwohl ich schon Schlimmeres gesehen habe. Es bleibt ein leicht milchiges Bild bei Helligkeit von der Seite und nein, ich habe keinen Aufkleber auf der Linse vergessen. Hier einmal ein Bild:

Akkuleistung? Ich muss gestehen, dass ich vom iPad verwöhnt bin und daher vom Iconia Tab „einigermaßen“ enttäuscht bin. Nach einer vollen Ladung konnte ich es normaler Last bislang 3 Stunden direkt betreiben und der Akku liegt bei 49% Restleistung. Für den normalen Anwender mag das reichen, doch unter Umständen muss sich der Steckdosenlose Extrem-Tablet-Nutzer mit kürzerer Zeit begnügen. Aber kommt so etwas wirklich vor?

Wie bei bisher allen Tablets auf Android-Basis läuft zwar alles irgendwie flüssig, doch eben nicht so flüssig, wie man es von einem iOS gewohnt ist. Dies wird den zukünftigen Besitzer des Iconia Tab A500 allerdings nicht stören, denn es beeinträchtigt in keiner Weise die Leistung, sondern man merkt es „nur optisch“.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Acer Iconia Tab A500: Teil 1"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Hannes

schick deine wanddeko 😛
kannst du beim testen bitte mal ausprobieren, ob der USB Anschluss bzw. der SD Slot auch Sticks/Karten erkennt? Dazu gibts unterschiedliche aussagen… bei „gemischten“ speichermedien – also videos, fotos und musik z.B. – erkennt das Android angeblich die Sticks nicht..

trackback
Acer Iconia Tab A500: Android 3.0-Tablet

[…] ersten Teil, wer sich für das Tablet interessiert muss bei mir vorbei kommen, mich fragen oder hier lesen. Das A500 verfügt “nur” über WLAN, es soll aber noch eine 501er-version mit UMTS […]

avatar
Gast
Creazier
Wirklich ein ausgesprochen subjektiver Bericht für Apple 😀 Wer braucht schließlich schon Flash, 32GB Speicher, Livewallpaper, USB 2.0, micro USB 2.0, micro HDMI, MicroSD Card Reader, 5 Megapixel Kamera auf der Rückseite (Autofokus + Blitz), 2 Megapixel Frontkamera. Wer auf diese Features verzichten möchte, mehr Wert auf ein weniger spiegelndes Display, mehr auf Smooth legt (ist auch kein Wunder, da das iOS auf dem Ipad im Vergleich zu Android 3.0 regelrecht beschnitten ist und weniger leisten muss) und iTunes aufgezwungen bekommen möchte, der hole sich einfach ein Ipad für 579€ (in der 32GB-Variante, da ja immer so schön allein mit… Read more »
avatar
Gast
Creazier

Na klar. Und ich warte schon voller Spannung auf Teil2 🙂

avatar
Gast
aachie

Hey, ich hatte das Iconia 2mal hier.

USB Sticks erkennt Dr ohne Probleme. bei 2,5″ Festpallten reicht wohl der verfügbare Strom nicht.
SD Karten habe ich noch nicht ausprobiert. Um auf die Daten zuzugreifen habe ich einen FileManager für Honeycomb installiert.

@carsten: Hast du mal kontrolloiert, ob du wirklich 32GB (27Gb nutzbar) hast.

Ich hatte ja zwei hier und beide wurden mit 32GB bestellt. Bei dem einen waren aber nur 12GB verfügbar.

trackback
App-Flash » Acer Iconia Tab A500 – notebooksbilliger.de Blog

[…] den Originalbeitrag weiterlesen: Acer Iconia Tab A500 – notebooksbilliger.de Blog Medien zum Thema   Medien by […]

avatar
Gast
Ingo

Sag mir doch bitte was für ein Filemanager das ist der für Honeycomb passt. Es gibt den von ADAO aber der ist zu klein im Display. Daher. Und was für ein Taskmanger Du für den 10 Zöller nimmst. Ich selbst habe das XOOM aber das spiel ja keine Rolle 3.0.1. Ist ja das selbe wie bei Dir.

Danke

avatar
Gast
GEnt

Sag, hab ich es überlesen?
Hat A500 eigentlich die 3G Möglichkeit auch? Sprich, kann ich auch eine Simkarte einlegen?
Beim IPad gibt es ja diese Version…

Da ich selbst schon lange überlege, wie „viel“ oder „wenig“ ist 32 bzw. 64 GB als Speicher beim Pad??

thx

avatar
Gast
DB

@GEnt
Ja gibts (bald).
Soll dann A501 heißen.

avatar
Gast
SweetTooth

Hi, nochmals zum sichergehen: das Acer hat SOWOHL einen Eingang für micro-b-USB wie auch einen üblichen großen USB-A-Eingang? Ich bin eben ziemlich verwirrt durch die Infos die ich im Net lese: zuerst soll endlich Android 3.0 das ersehnte USB OTG bringen und nun ist es 3.1…. was nun? Eigentlich möchte ich ein möglichst günstiges Android-Tablet kaufen bei dem ich ein bestimmtes externes USB-Gerät anschließen kann – beim Smartphone Nokia N8 hat es eigentlich geklappt (micro-a-USB) – dann müsste es doch auch bei den Tablets funktionieren… *sigh* 🙂

avatar
Gast
aachie

Das Acer hat einen USB 2.0 Anschluss, an dem man auch USB Sticks anschließen kann. Tastaturen oder so habe ich noch mich getestet.

trackback
Acer Iconia Tab A500: Teil 2

[…] by WP Greet Box WordPress PluginHeute einmal der zweite Teil meines Berichts über das Acer Iconia Tab, bevor es die Reise zu meinem Arbeitskollegen antritt, der sich das Honeycomb-Tablet auch einmal […]

avatar
Gast
Christian

Hallo Leute

Ich kann mich nicht entscheiden ob ich ipad nehmen soll oder Androit basis,

was ich will ist ein ganz normale USB anschluss wo ich meine Esterne festplatte einschliessen kann, in allen dateien Filme kucken kann. Welche soll ich mir holen. Bitte gibt mir ein antwort ich kann mich nicht entscheiden .;(

Mfg

chris

avatar
Gast
DB

Ich hab ne kabellose Tastatur v. Logitech (Unifying) dran gehangen.
Sie gefunzt, aber mit der Einschränkung, dass ich nur das US-Layout hatte.
Den Grund kenn ich ni.
Das Layout der virtuelle Tastatur is aber auf deutsch eingestellt.

avatar
Gast
Frank

Unter Ausstattung steht: – GPS-Funktion

Hat das Tab wirklich GPS eingebaut?
Habe bis jetzt noch keine Beschreibung gesehen,
wo diese Funktion gelistet wurde.

MfG Frank

trackback
Android 3.1 für das Acer Iconia Tab A500

[…] Iconia A500 von Acer haben wir euch hier im Blog bereits vorgestellt. Das Acer-Tablet, welches in meinem Test Spaß machte, bekommt nun das erwartete Update auf Android 3.1 verpasst. Benutzer in […]

avatar
Gast
Werner
…Hallo, hier bin ich vielleicht noch näher an meinem Problem und dessen Lösung: hier wurde ja über Android-Tablets aus der Praxis geredet — kriegt man ein Android 3 Tablet mit reiner WiFi Ausstattung, kein 3G, problemlos mit dem Samsung E5 Hotspot ins Netz oder geht sowas nur mit Mac OS oder aber Win7 Rechnern. Habe meinen Acer TimelineX Lappi mit UMTS-Stick wnw 4 und D1 SIM im Netz und suche das richtige neue Tablet für meine Frau. Apple ist dabei draussen, hat mir zuviel Restriktionen und zuwenig Schnittstellen. Wir tendieren zum neuen Toshi AT200 SlimTablet oder aber Samsung Galaxy Tab.… Read more »
avatar
Gast
Patrick

Hallo
Kann es sein dass ein Tablet PC mit Android 3.0 keine MicroSDHC karten erkennt ?
so schaut es bei mir aus :((
hat jemand einen Tip wie ich dieses problem lösen kann ?

wpDiscuz