Computex: Acer Liquid S1 vorgestellt

Acer will seine Position auf dem Smartphonemarkt weiter ausbauen und stellt auf der Computex sein erstes Phablet vor – das Acer Liquid S1. Das Unternehmen aus Taiwan hat bereits vorher auf Messen bereits Smartphones gezeigt, diese waren dann aber eher im Einsteigerbereich angesiedelt.

Liquid_S1 - 3

Das Acer Liquid S1 hat ein 5,7-Zoll Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel, also nur 720p und keine Full-HD-Auflösung wie man es von anderen Phablets kennt. Diese reicht aber meiner Meinung nach auf jeden Fall aus. Android 4.2 Jelly Bean ist installiert, dazu auch noch einige Änderungen von Acer, allen voran die Möglichkeit bestimmte Anwendungen als Fenster zu öffnen. Bei solch einem großen Display macht das übrigens durchaus Sinn. So kann man zum Beispiel den Taschenrechner als Fenster anzeigen lassen welches auch auf dem Display verschoben, minimiert und auch im Vollbildmodus angezeigt werden kann.

Das Smartphone setzt auf einen Mediatek Quad-Core mit 1,5 GHz Taktrate und 8 GB Speicher für den Benutzer. Dieser kann durch den microSD-Kartenleser der sich hinter der Rückplatte befindet erweitert werden. Dort befinden sich je nach Modell auch bis zu zwei SIM-Kartenleser. Acer setzt hier also auch auf den asiatischen Markt wo Dual-SIM-Smartphones sehr beliebt sind. Das Liquid S1 hat zwei Kameras, eine 2-Megapixel Frontkamera und eine 8-Megapixel Rückkamera die auch Videos in Full HD aufnimmt.

Mit einem Preis von nur 349€ ist es auf jeden Fall konkurrenzfähig und alle die ein großes Smartphone wollen, aber vom Preis der Phablets von Samsung oder LG abgeschreckt sind, sicherlich eine preiswerte Alternative. Es soll im August diesen Jahres auf den Markt kommen.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Computex: Acer Liquid S1 vorgestellt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback
Wellensteyn Jacken

Wellensteyn Jacken

eine modische Multifunktionsjacke mit zwei verschließbaren Außen und zwei Innentaschen. Der Kragen wie auch die vordere Kante sind mit weichem Webpelz verarbeitet.

wpDiscuz