Acer Predator 17 G9-791-72VU – 17,3 Zoll Gaming Notebook mit raffinierter Kühlung

      Acer Predator 17 G9-791-72VU – 17,3 Zoll Gaming Notebook mit raffinierter Kühlung

      Acer_Predator_G9-791_Teaser

      Wer immer noch auf der Suche nach einem leistungsstarken Gaming-Notebook ist, sollte sich diesen Blogbeitrag einmal genauer ansehen. Mit dem Predator 17 G9-791-72VU schickt Acer ein weiteres Gaming-Notebook ins Rennen. Dieses besitzt ein 17,3 Zoll großes und mattes Full-HD-Display, auf dem sich gut spielen lässt. Die innere Hardware basiert auf einem Core i7-Prozessor der Skylake Architektur von Intel und einer schnellen Geforce GTX 980M von Nvidia. Außerdem sind 16-GB-Arbeitsspeicher vom Typ DDR4 verbaut. Das Betriebssystem ist auf einem schnellen M.2-SSD-Modul installiert. Diese Hardwarekombination verspricht viele Frames in allen Spielen. Damit die innere Hardware nicht überhitzt, lässt sich seitlich ein Predator FrostCore Lüfter einsetzten. Dieser nimmt dann den Platz vom Blu-ray-Brenner ein.

      Was das Acer Predator 17 G9-791-72VU sonst noch zu bieten hat, könnt Ihr hier nachlesen.

      Display

      Acer_Predator_G9-791_AufmacherBei diesem Modell der Predator-Serie von Acer kommt ein 17,6 Zoll großes Display zum Einsatz. Die matte Oberfläche spiegelt so gut wie nichts von der Umgebung. Die Auflösung beträgt Full-HD, also 1920 x 1080 Pixel. Für gute Betrachtungswinkel sorgt ein IPS-Panel. Auf Touch wurde verzichtet, denn ein Gamer braucht diese Funktion nicht.

      Hardware

      Im Gaming-Notebook von Acer ist ein Intel Prozessor der 6. Generation (Skylake) verbaut. Die Core i7-6700HQ arbeitet mit 4 Rechenkernen (QuadCore) und besitzt einen Grundtakt von 2,6 GHz. Im Turbomodus erreichen einzelne Prozessorkerne bis zu 3,5 GHz. Der Prozessor unterstützt auch Hyper-Threading, sodass dieser 8 Aufgaben gleichzeitig abarbeiten kann.

      Acer_Predator_G9-791_23_rfv_closedFür die Grafikberechnungen sind gleich zwei Grafik-Lösungen verbaut. Im Acer Predator 17 G9-791-72VU kommt neben der integrierten Intel HD Graphics 530 auch eine Nvidia GeForce GTX 980M zum Einsatz. Diese besitzt einen eigenen Speicher von 4 GB vom Typ GDDR5. Das Umschalten zwischen den beiden Grafikeinheiten erfolgt per Software oder ganz bequem per Short-Cut-Tasten. Hier könnt Ihr dann festlegen, welche Grafik Ihr für welches Programm / Gegebenheit verwenden wollt. Im Akku-Modus ist es ratsam, auf die interne Intel HD Grafik 530 auszuweichen. Das verlängert die Akku-Laufzeit.

      Der Arbeitsspeicher umfasst 16 GB vom Typ DDR 4 mit 2166 MHz, den Ihr auch noch erweitern könnt. Zwei freie S0-DIMM-Sockel sind im Inneren noch frei. Der maximale Speicherausbau liegt bei 64 GB. Hierzu mehr im Abschnitt „Gut Erweiterbar“.

      Acer_Predator_G9-791_LogoNeben der bereits genannten Hardware findet Ihr im Inneren eine Festplatte mit 1000 GB. Das Betriebssystem – in diesem Fall Windows 10 Home in der 64-Bit-Version – ist auf einem M.2-SSD-Modul installiert. Dieses hat eine Kapazität von 256 GByte und bietet im Auslieferzustand noch 214 GB freien Speicherplatz. Ein optisches Laufwerk ist auch verbaut. Hierbei handelt es sich um einen Blu-ray-Brenner, der auch DVDs lesen und beschreiben kann. Die Netzanbindung kann entweder kabellos per WLAN (Killer Wireless-AC 1535 / ac-Standard) oder kabelgebunden über die RJ-45-Buchse (GBit-LAN) erfolgen.

      Acer_Predator_G9-791_02_Laufwerk

      Der Blu-ray-Brenner lässt sich durch den im Lieferumfang enthaltenen Predator FrostCore Lüfter austauschen

      Beim Acer Gaming Notebook lässt sich das optische Laufwerk auch gegen einen Predator FrostCore Lüfter, der zum Lieferumfang gehört, austauschen. Auf der Unterseite gibt es eine Sicherung, mit dem Ihr das Laufwerk entriegeln könnt. Dieser sorgt für noch mehr Kühlung. Über eine weitere Shortcut-Taste lässt sich das Belüftungssystem tunen und alle Lüfter laufen dann auf Hochtouren. Arbeiten alle Lüfter mit voller Leistung wird es deutlich lauter. Die Abwärme wird nach hinten ausgeführt.

      Acer_Predator_G9-791 Dust DefnderMit der DustDefender-Funktion laufen die Lüfter kurzfristig alle drei Stunden in die andere Richtung, um so Ablagerungen vorzubeugen. Die Funktion wird automatisch deaktiviert, wenn das System beansprucht wird. 

      Der Acer Predator 17 G9-791-72VU zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

      • Display: 43,9 cm (17,3″) Full-HD, IPS, Acer ComfyView Non-Glare (matt)
      • Auflösung: 1.920 x 1.080 (Full-HD), 16:9
      • Prozessor: Intel Core i7-6700HQ (4x 2.6 GHz bis zu 3.5 GHz, 6 MB Intel Smart Cache)
      • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 980M mit 4096 MB GB GDDR5 VRAM
      • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4 (2133 MHz)
      • Speicherlösung: 1000 GB (S-ATA, 5400 U/min) + 256 GB Solid-State-Disk (M.2-SSD)
      • Optisches Laufwerk: Blu-ray Disc Writer mit DVD SuperMulti (DL)
      • Netzwerk: GigaBit-LAN, Killer Wireless-AC 1535, 802.11 ac/a/b/g/n Wireless LAN 2,4 & 5 GHz, 2×2 MU-MIMO Technologie, Bluetooth 4.1
      • Anschlüsse: 1x HDMI (HDCP Support), 1x DisplayPort, 4x USB 3.0, 1x USB 3.1 Type C Gen2 (Thunderbolt3), Audio-Combo-Buchse
      • Eingabegeräte: hintergrundbeleuchtete Tastatur mit Nummernblock, Touchpad, belegbare Makro-Tasten
      • Sound: Dolby Audio Premium 4 Stereo Lautsprecher mit Subwoofer
      • Akku: 8-Zellen Li-Ion-Akku, 6000mAh, bis zu 5,5 Stunden Akkulaufzeit
      • Abmessungen / Gewicht: 423 (B) x 321,5 (T) x 39,7 (H) mm / ca. 3,95 kg
      • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64-Bit)

      Anschlüsse

      Acer_Predator_G9-791_rechtsDas 17,6-Zoll-Notebook von Acer besitzt viele Anschlüsse. Hierzu zählen neben vier USB 3.0 Buchsen auch ein HDMI- und ein Displayport-Anschluss. Außerdem findet Ihr am Gerät eine USB 3.1-Buchse vom Typ C, die zu Thunderbolt 3 (Gen2) kompatibel ist. Links findet Ihr auch den bereits genannten Blu-ray-Brenner.

      Acer_Predator_G9-791_LinksTastatur und Touchpad

      Acer_Predator_G9-791_TastaturDie Tastatur fällt beim 17-Zöller entsprechend groß aus. Rechts gibt es einen großen numerischen Ziffernblock, der auch eine Beleuchtung besitzt. Diese leuchtet in Blau, wenn die Hintergrundbeleuchtung aktiviert ist. Der Rest der Tastatur leuchtet in Rot.

      Acer_Predator_G9-791_Tastatur-Beleuchtung-3

      Zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung

      Links neben der Tastatur befinden sich Short-Cut-Tasten, die sich dreifach belegen lassen. In der Gruppe 1 sind einige Funktionen vordefiniert, wie zum Beispiel das Umschalten der Grafiklösungen oder das Erhöhen der Lüftergeschwindigkeit. Die Tasten der Gruppe 2 und Gruppe 3 lassen sich individuell belegen.

      Sound

      Für einen guten Sound hat Acer vier Lautsprecher plus einen Subwoofer verbaut. Diese liefern einen recht guten Sound und auch Bässe werden gut wiedergegeben. Über die seitlichen Audio-Buchsen könnt Ihr auch ein Headset anschließen.

      Gut erweiterbar

      Acer_Predator_G9-InnenDas Gaming-Notebook von Acer lässt sich sehr einfach öffnen. Auf der Unterseite befindet sich eine große Serviceklappe, die nur mit zwei Schrauben zu öffnen ist. Wenn Ihr diese entfernt habt, kommen zwei leere S0-DIMM-Slots, die Festplatte und das M.2-SSD-Modul zum Vorschein. Das heißt, Ihr könnt noch zwei RAM-Bausteine nachrüsten. Im Inneren vom Acer Predator 17 G9-791-72VU lässt sich auch noch ein zweites M.2-SSD-Modul einbauen. Die Festplatte lässt sich nur austauschen.

      https://www.youtube-nocookie.com/go9aCu_Zuv8

       

      Fazit

      Acer_Predator_G9-791_02_FazitDas Gaming-Notebook von Acer gefällt mir sehr, auch wenn es nicht das schnellste ist, was ich bisher testen konnte. Aber beim Acer Predator 17 G9-791-72VU sind es die Kleinigkeiten, die dieses Notebook auszeichnen. Das Wechselkonzept mit dem Predator FrostCore Lüfter ist genial gelöst. Wer sicher gehen will, dass die innere Hardware gut gekühlt werden soll, greift zu diesem Lüfter, statt dem Blu-ray-Brenner. Das Umschalten zwischen Nvidia und Intel Grafik kannte ich schon vom MSI GT72S-6QEG16SR421BW. Per Taste könnt Ihr einfach auswählen, welche Grafik benutzt werden soll. Somit habt Ihr keine Probleme, immer die bestmöglichste Grafik zu verwenden. Das Umschalten ist auch sehr vorteilhaft, wenn Ihr unterwegs das Notebook im Akku-Modus verwenden wollt. Die integrierte Intel-Grafik verbraucht deutlich weniger Akku-Energie.

      Acer_Predator_G9-791_11_rbv_half_closedDas Acer Predator 17 G9-791-72VU besitzt viele Anschlussmöglichkeiten. Neben vier USB-3.0-Buchsen (Typ A) hat Acer auch eine USB-3.1-Buchse vom Typ C (Gen 2) verbaut. Des Weiteren findet Ihr am Notebook eine HDMI-Buchse und einen DisplayPort.

      Kleiner Wehrmutstropfen ist das verbaute M.2-SSD-Modul. Dieses ist mit rund 540 MB/s zwar schnell, aber mit NVMe-Interface könnte ein M.2-Modul deutlich bessere Transferraten erzielen.

      Das Acer Predator 17 G9-791-72VU kostet in der oben genannten Ausstattung 2028 Euro.

      Alternative Modelle:

      Passendes Zubehör zum Acer Predator Gaming Notebook

      Acer_Predator_Zubehoer

      Veröffentlicht von

      Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

      Das könnte dich auch interessieren

      728 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.