Acer Predator Helios 300 SpatialLabs Edition im Hands-On

      Acer Predator Helios 300 SpatialLabs Edition im Hands-On

      Zur Gamescom 2022 hat Acer das Predator Helios 300 in der SpatialLabs Edition (PH315-55s) vorgestellt. Das mit leistungsstarker Hardware ausgestattete Gaming-Notebook kommt mit stereoskopischen 3D daher. Wir haben uns das genauer angesehen.

      Das Thema 3D-Darstellung ist groß und kompliziert: Im Kino hat es sich durchgesetzt, im Heimkino-Bereich hat es nicht begeistern können. Nun testet Acer stereoskopisches 3D mit dem Predator Helios 300 SpatialLabs Edition bei Notebooks.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Im Inneren arbeitet ein Intel Core i9-12900H, eine NVIDIA GeForce RTX 3080 und bis zu 32 GB DDR5-Speicher. Daneben gibt es noch Intel Killer DoubleShot Pro und Wi-Fi 6E (E2600+1675i), für schnelle Netzwerkverbindungen. Als Anschlüsse gibt es HDMI 2.1, MiniDP 1.4, Thunderbolt 4, RJ-45, USB-A-3.2-Gen1 und USB-A-3.2-Gen2.

      Zwei starke „AeroBlade 3D-Lüfter der 5. Generation“ und eine Flüssigmetall-Wärmeleitpaste sorgen für eine ausreichende Kühlung der starken Hardware. Das Design ist stylisch und typisch für die Acer Predator-Serie.

      Das Besondere am Notebook ist aber das 15,6-Zoll-Display und die verbauten Kameras: Das Display-Panel bietet eine UHD-Auflösung und besitzt eine aufgeklebte optische Flüssigkristall-Lentikularlinse. Über dem Display sitzt eine Eye-Tracking-Lösung, die die Augen des Nutzers oder der Nutzerin verfolgt.

      Damit wird ein 3D-Effekt bei 60 Hz und 2K-Auflösung ganz ohne nervige Brille erzeugt. Natürlich kann das Display aber auch „ganz normal“ in 2D und 4K genutzt werden.

      Zum Start des Notebooks sollen mehr als 50 moderne und klassische Spiele unterstützt werden. Die gesamte Plattform wird „SpatialLabs TrueGame“ genannt und für jedes einzelne Spiel muss von Acer ein spezielles Profil hinzugefügt werden.

      Die Predator Helios 300 SpatialLabs Edition (PH315-55s) startet bei einem Preis von 3.499 Euro.

      Was denkt ihr über die Predator Helios 300 SpatialLabs Edition? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

      Acer-Notebooks bei uns im Shop

      Quelle: Acer

      Veröffentlicht von Daniel

      Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.