Acer stellt neues Chromebook mit Nvidias Tegra-K1-Prozessor vor

acer-chromebook-13_1

Acer hat heute das Chromebook 13 vorgestellt, das von einem  Tegra-K1-Prozessor angetrieben wird. Damit feiert das leistungsfähige, ARM-basierte Nvidia-SoC seine Premiere außerhalb der Smartphone- und Tablet-Welt. Dank der Energieeffizienz des Tegra K1 verspricht Acer Akkulaufzeiten von bis zu 13 Stunden für das neue 13,3-Zoll-Gerät mit Googles Chrome OS.

Das Chromebook 13 wird von Acer in drei Modellvarianten angeboten, die unterschiedlich hoch auflösende Displays und daher auch eine voneinander abweichende Akkulaufzeit bieten. Während zwei Ausführungen mit einem 13,3-Zoll-Full-HD-Bildschirm (1920 x 1080 Pixel) und rund 11 Stunden maximaler Batterielaufzeit aufwarten, kann die dritte Ausführung zwar nur ein HD-Panel (1366 x 768 Pixel) vorweisen, hält dafür aber die eingangs erwähnten bis zu 13 Stunden fernab einer Steckdose durch.

Den Herstellerangaben nach verfügen die beiden Full-HD-Versionen des Chromebook 13 neben dem Tegra-K1-SoC entweder über 2 Gigabyte RAM und 16 Gigabyte Flash-Speicher oder über 4 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Flash-Speicher. Das Modell mit HD-Display schließlich besitzt 2 Gigabyte RAM und 16 Gigabyte Flash-Speicher.

Folgende Ausstattungsmerkmale habe alle drei Chromebook-13-Varianten gemein: Die Geräte besitzen zwei USB-3.0-Ports, einen HDMI-Anschluss, eine HD-Webcam und Unterstützung für schnelles WLAN nach 802.11 ac.

Was das Design des Chromebook 13 betrifft, so hat sich Acer unverkennbar von Apples Macbook-Familie inspirieren lassen, das Chassis der kompakten Laptops mit Chrome OS besteht allerdings komplett aus Kunststoff.

Aktuell liegen noch keine Informationen vor, ab wann und zu welchen Preisen die Chromebook-13-Serie mit Nvidia Tegra K1 in Deutschland erhältlich sein wird. In den USA verlangt Acer für die günstigste Modellvariante (HD-Display) rund 280 US-Dollar. Die am besten ausgestattete Full-HD-Ausführung kostet hingegen 380 US-Dollar.

Foto: Acer
Quelle: Acer

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.