Acer Travelmate X3 Serie vorgestellt

Screen-Shot-2016-07-07-at-09.03.50

Eigentlich hätte man damit eher zur IFA gerechnet, doch Acer konnte es wohl nicht erwarten und hat heute die neue Travelmate X3 Serie angekündigt. Dabei handelt es sich um sehr schlanke und leichte Geräte auf Intels 6. Generation der Core i-Prozessoren, die bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit bieten sollen.

Mit der Travelmate X3 Serie erweitert Acer sein Sortiment um sehr schlanke und leichte Business-Notebooks, die sich vor allem an diejenigen richten, die viel unterwegs arbeiten. Mit einem Gewicht von nur 1,53kg bei 14“ Display-Diagonale und einer Dicke von maximal 18mm sollte es unterwegs nicht zu sehr auftragen.

TravelMate-X349_05

Bei der Ausstattung hat man allerdings nicht gespart: Das Display löst mit 1920×1080 Pixeln (Full HD) auf und kann um 180° nach hinten geklappt werden, als Prozessoren kommen Intels Core i CPUs der 6. Generation zum Einsatz – welche Prozessoren genau verbaut werden, wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben. Dazu gesellen sich bis zu 8GB Arbeitsspeicher und eine bis zu 512GB große SSD. Die Akkulaufzeit soll wie erwähnt bis zu 10 Stunden betragen, für mehr Sicherheit stehen ein Fingerprint-Reader mit Windows Hello Support und ein TPM 2.0 Modul zur Verfügung. Für Videokonferenzen ist eine 720p Webcam mit HDR Funktion verbaut.

TravelMate-X349_03

Als Anschlüsse wird lediglich USB 3.1 Typ-C angegeben, laut den ersten Bildern sollten aber noch mehr Anschlüsse vorhanden sein. Über den USB Typ-C Anschluss können aber mittels separat erhältlicher Acer USB-C Dock bis zu zwei 4K Monitore und diverses Zubehör angeschlossen werden. Die Tastatur ist hintergrundbeleuchtet und das Touchpad wurde „extra groß“ gestaltet – was genau das heißt wurde noch nicht genannt. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Pro zum Einsatz.

➦ Acer TravelMate X3 X349-M-72WU bei uns im Shop
➦ Acer TravelMate X3 X349-M-56RM bei uns im Shop

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *