ACME VR02 HD: Günstige Sport & Action-Cam im Kurztest

ACMEVR02HDDie Vielfalt bei Action-Cams wird immer größer. Neben dem Pionier und Marktführer GoPro stellen immer mehr Firmen Actions-Kamera vor. ACME ist da ein noch recht neuer Akteur auf dem Markt und will mit vergleichsweise niedrigen Preisen auf sich aufmerksam machen. So gibt es das ACME VR02 beispielsweise diese Woche für nur 129 Euro inkl. 32 GB microSD-Karte in den Angeboten der Woche und dafür bekommt man einiges geboten:

  • Videoaufnahmen in Full-HD mit 30 fps, 720p mit 60 fps
  • Fotos durch 12-Megapixel-Sensor
  • Weitwinkel-Optik mit f/2,65 mm, 170 Grad Blickfeld und Blende von f/2,8 mm
  • wasserdichte Unterwassergehäuse bis 30 Meter Tauchtiefe
  • 1,5-Zoll-Farbdisplay
  • WLAN für die Verbindung mit einem Smartphone
  • eingebauter Lautsprecher
  • Micro-HDMI-Ausgang
  • 900 mAh auswechselbarer Akku
  • bis zu 1,5 Stunden Full-HD-Aufzeichnung mit einer Akkuladung
  • umfangreiches Zubehör wie Helm- und Fahrrad-Lenker-Befestigung, Saugnapf, Klettverschlüsse und andere
  • Aufzeichnung auf microSD-Karten bis 32 GB Größe
  • nur 60 g schwer

Zum Vergleich: Das Einstiegmodell von GoPro kostet rund 140 Euro und dafür erhält man eine Kamera, die zwar ebenfalls Full-HD-Aufnahmen mit 30 fps und 720p-Aufnahmen mit 60 fps macht, allerdings können Fotos nur mit 5 Megapixel aufgenommen werden und es fehlt ein Farbdisplay sowie WLAN. Actions-Cams ohne Display finde ich persönlich etwas nervig, da man erst später am PC sehen kann, was oder welcher Bereich aufgenommen wurde. Die GoPro ist leider auch fest im Unterwassergehäuse verbunden. Sollte das Unterwassergehäuse aus Plastik einmal einen Riss bekommen, was bei einer Action-Cam eine realistische Gefahr ist, muss die ganze Kamera zur kostenpflichtigen Reparatur. Des weiteren ist der Akku fest verbaut und es wird quasi kein Zubehör mitgeliefert.

Um einen besseren Eindruck zu bekommen, wie das Gerät aussieht und welches Zubehör mitgeliefert wird, solltet ihr euch unbedingt unser Hands-On-Video anschauen:

Das beste Feature an der Action-Kamera ist meiner Meinung nach das eingebaute WLAN. Damit kann man die Kamera per Smartphone, mittels der passenden App für iOS und Android, fernsteuern, aufgenommenes Material auf das Smartphone herunterladen und oder den Bildausschnitt einstellen, wenn das Display außer Sichtweite ist, was beispielsweise bei Selfie-Aufnahmen vorkommt. Ebenfalls lassen sich die Einstellung der Kamera so einfacher über das Smartphone ändern. Das WLAN wird aktiviert, indem die „Runter-Taste“ gedrückt wird, danach muss man auf dem Smartphone nach einem WLAN-Netzwerk suchen, dessen Name mit „Sport Cam 8“ beginnt und als Passwort 1234567890 eingeben.

Da bei einer Action-Kamera natürlich die Qualität der Kamera mit das wichtigste Kriterium ist und man die Qualität schlecht beschreiben kann, findet ihr hier unten ein Video in dem wir die ACME VR02 mit der GoPro Hero vergleichen, macht euch einfach selbst ein Bild!

Fazit

Die ACME VR02 kostet in dieser Woche inkl. 32 GB microSD-Karte nur 129 Euro. In Punkto Bildqualität muss man meiner Meinung nach im Vergleich zur GoPro ein paar Abstriche machen, aber bekommt dafür jede Menge Zubehör im Lieferumfang, ein Display, auswechselbares Unterwassergehäuse sowie Akku und natürlich WLAN.

Für wen die GoPro wegen des fehlenden Displays, WLAN oder nicht auswechselbarem Unterwassergehäuse sowie Akku keine gute Lösung darstellt, der bekommt mit der ACME VR02 eine weiteres Einstiegsmodell in die Welt der Action-Kameras.

 

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf ACME VR02 HD: Günstige Sport & Action-Cam im Kurztest

  1. avatar Moritz sagt:

    Die Acme ist für den aktuellen Preis wirklich sehr stark und hat mich im eigenen Test sehr überzeugt! Wenn ich allerdings viel Wert auf Qualität lege, greife ich dennoch zur GoPro!

    Grüße

  2. avatar Tom Richter sagt:

    Danke für den guten Bericht. Ich habe die ACME VR02 selbst seit einigen Wochen im Einsatz. Bin echt überrascht über die Leistung, die man für relativ kleines Geld bekommt. Man darf zwar kein HighEnd erwarten, aber man kann hier schon sehr schöne Videos machen.

  3. avatar Marc sagt:

    Guter Bericht! Ich habe mir dieses Modell auch einmal gegönnt, auch wenn es jetzt schon ein paar Tage alt ist. Bisher bin ich aber dennoch zufrieden mit der Bildqualität und dem Handling, speziell für so einen super Preis. Bin gespannt, wie die Actioncam den nächsten Urlaub übersteht

    VG
    Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.