Adieu Windows Phone! – Microsoft zeigt Windows 10 auf Smartphones

windows_10_phone_startscreenMicrosoft hat im Zuge des heutigen Windows-10-Events die Flexibilität seines neuen Betriebssystems demonstriert. Windows 10 wird nicht nur auf PCs, Notebooks und größeren Tablets oder 2-in-1-Geräten laufen, sondern auch auf sehr kompakten, ARM-basierten Tablets und vor allem Smartphones. Somit ist jetzt also endgültig klar, dass Windows 10 nicht nur der Nachfolger von Windows 8.1 sein wird, sondern auch der von Windows RT und Windows Phone. Der US-Softwareriese gab diesbezüglich außerdem bekannt, die neue Windows-Version für kleine Tablets und Smartphones werde ebenfalls schlicht und einfach Windows 10 heißen.

Mit einer kurzen Demonstration auf der Event-Bühe gab Joe Belfiore von Microsoft heute einen ersten Vorgeschmack auf Windows 10 für Smartphones. Dadurch haben wir erfahren, dass das Windows-Team sich erwartungsgemäß nicht vom bekannten Windows-Phone-Look verabschiedet, die Benutzeroberfläche aber doch intensiv überarbeitet hat. Windows 10 soll nun endlich das schaffen, was Microsoft schon mit Windows 8 und Windows Phone 8 versprochen hatte, nämlich auf Mobilgeräten, PCs und diversen weiteren Gerätetypen eine einheitliche Nutzererfahrung zu schaffen, die dabei jedoch den individuellen Eigenschaften jedes Produkts Rechnung trägt.

Ein wichtiger Bestandteil dieser Strategie sind die sogenannten Universal-Apps unter Windows 10, die sich sowohl auf PC, Tablet oder eben Smartphone gleichermaßen nutzen lassen und die sich laut Microsoft bereits jetzt von einer neuen Office-Version bis hin zum scheinbar simplen Einstellungsmenü erstrecken.

Darüber hinaus spielt natürlich auch die Cloud bei der Verknüpfung unterschiedlicher Geräte eine entscheidende Rolle. Laut Microsoft werden unter anderem Benachrichtigungen und eingehende Nachrichten zwischen Windows-10-Geräten automatisch synchronisiert.

Für Teilnehmer am Windows-Insider-Programm will Microsoft eine erste Preview-Version von Windows 10 für Smartphone im Februar zum Download bereitstellen. Außerdem soll dann noch einmal näher auf die Neuerungen des Windows-Phone-Nachfolgers eingegangen werden.

Bereits Ende 2014 hatte Microsoft bekannt gegeben, dass grundsätzlich alle Smartphones, auf denen Windows Phone 8 läuft, auch mit dem nachfolgenden Betriebssystem kompatibel sein werden. Ob das bedeutet, dass auch wirklich alle Windows-Phone-8-Geräte, die in den letzten Jahren verkauft wurden, auf Windows 10 aktualisiert werden können, lässt sich derzeit nur schwer sagen. Es wird vermutlich nicht nur an Microsoft, sondern auch an den Geräteherstellern und Mobilfunkbetreibern liegen, diese Frage in den kommenden Monaten zu beantworten. Zumindest für Besitzer eines halbwegs aktuellen Lumia-Modells stehen die Chancen aber nach allem was wir bislang gehört haben recht gut.

Bild: Microsoft
Quellen: Microsoft, The Verge
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Adieu Windows Phone! – Microsoft zeigt Windows 10 auf Smartphones"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Adieu Windows Phone! – Microsoft zeigt Windows 10 auf Smartphones […]

avatar
Gast

Wird en Upgrade von Windows 8.1 oof Windows 10 für allet Windows 8.1 Smartphones zur vefüjung stehen, oder muss wieder neuet Hardware mit Windows 10 jekooft werden?

Tschüssi,

euer Larry

wpDiscuz