Adobe: Der Flash Player steht auf der Abschussliste. Endlich.

Adobe: Der Flash Player steht auf der Abschussliste. Endlich.

Der Flash Player darf sterben. Adobe hat angekündigt, das Plugin nach und nach einschlafen zu lassen. Die Zeit ist längst reif. Die Internetgemeinde nimmt überwiegend freudig Abschied.

Ja, der Adobe Flash Player spielte eine wichtige Rolle bei der Verbreitung interaktiver Inhalte im Netz. Lange Zeit war das Plugin aus der Browser-Welt kaum wegzudenken. Doch – so sehr man ihn um seiner Verdienste Willen auch würdigen mag – der Flash Player ist im Laufe der Zeit immer entbehrlicher geworden. In den letzten Jahren stand der Adobe Flash Player vermehrt aufgrund von unschönen Sicherheitslücken im Fokus, anstatt wegen toller Nutzererfahrungen. Notfall-Patches und Browser-Blocklisten waren die Folge.

Adobe: Flash Player Support bis Ende 2020

Ja, die Tage des Flash Players sind nun offiziell gezählt. Bis Ende 2020 will Adobe seinen Flash Player noch supporten, dann soll endgültig Schluss sein. Damit folgt Adobe auch dem Ruf nicht nur der Entwickler, sondern von weiten Teilen der Internetgemeinde, die dem Flash Player schon gerne früher den Stecker gezogen hätten.

Mach’s gut, Flash!

via heise und adobe

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Adobe: Der Flash Player steht auf der Abschussliste. Endlich."

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Harald

Als ich mein erstes iPad kaufte, haben mich alle belächelt: „das kann ja gar kein flash“. Damals habe ich entgegnet, dass flash Sicherheitslücken hat und Prozessoren lahmlegt. Alle haben abgewunken. Jetzt sind auf einmal alle froh über den Abschied?

wpDiscuz