ADW: ODYS Prime 9.4″ Tablet mit Quad Core, 2 GB RAM und 16 GB Flash

ODYS Prime 9.4 - Aufmacher-klein2

In dieser Woche* findet Ihr bei uns im Shop das ODYS Prime Tablet als Angebot der Woche. Ausgestattet ist das ODYS Prime mit einem hochauflösenden 9,4 Zoll HD IPS Display im 16:10 Format, schnellen Quad-Core-Prozessor und 16-GB-Flashspeicher. Beim Design setzt der Hersteller auf ein Alu-Gehäuse in Keilform.

Was das ODYS Prime sonst noch zu bieten hat, könnt Ihr hier nachlesen.

* = 16. bis 22.06.2014 23:59h
 

Verarbeitung und Ansichten

ODYS Prime 9.4 - Keilform

Keilförmige Tablets sind nichts ungewöhnlich, aber sehr selten. SONY hatte dies auch schon beim Tablet S. Das ODYS Tablet treibt diese Bauform quasi an die Spitze, denn das Prime verjüngt sich das Metallgehäuse zur Vorderseite bis auf knapp 10 mm.

Anschlüsse und Bedienelemente

Durch die Bauform musste ODYS alle Anschlüsse und Lautstärkewippe auf die Oberkante des Tablets anbringen. Lediglich der Power-Button fand noch ein Plätzchen auf der rechten Seite. ODYS Prime 9.4 - Anschluese

Auf der Oberkante befinden sich zwei microUSB-Buchsen, wobei eine OTG-fähig ist. Das heißt, mit dem OTG-Adapter könnt Ihr auch USB-Sticks, externe Festplatten oder 3G-Dongles (Surfstick) am Tablet nutzen.

ODYS Prime 9.4

Die gleichzeitige Benutzung aller Buchsen war uns nicht möglich. Der miniHDMI-Adapter war in unserem Fall zu breit, sodass USB- und Lade-Stecker nur bedingt nutzbar waren. Die SD-Karte lies sich problemlos im Kartenleser versenken.

ODYS Prime

Ausgabe via HDMI auf einem 60 Zoll Fernseher

Über den miniHDMI-Anschluss lässt sich der Bildschirminhalt auch auf einem größeren Fernseher oder Monitor ausgeben. Die Ausgabe erfolgt wahlweise in 1920 x 1080 (FullHD), 1280 x 720 bis hin zu 720 x 480 mit 60 oder 50 Hz.

Hardware-Ausstattung

Das Display vom ODYS Prime Tablet besitzt eine Bilddiagonale von 23,9 cm. Der kapazitive Touchscreen erkennt gleichzeitig bis zu 10 Fingereingaben und löst mit 1280 x 800 Pixeln auf. Durch das IPS-Panel liegen die Betrachtungswinkel bei rund 178 Grad. Die innere Hardware basiert auf einem QuadCore-Prozessor mit 1,6-GHz-Taktfrequenz, einer MALI 400 MP GPU, 2-GB-Arbeits- und 16-GB-Flash-Speicher. Vom Flashspeicher stehen noch rund 12 GB zur freien Verfügung. Über microSD-Karten könnt Ihr diesen erweitern.

Hier alle technischen Daten vom ODYS Prime Tablet:

  • Display: 23,9 cm (9,4 Zoll), TFT-IPS, kapazitiver Touchscreen
  • Auflösung: 1280 x 800 Pixel (WXGA), 16:10
  • Prozessor: Quad Core 4 x 1,6 GHz, ARM Cortex A9
  • Grafik: Quad Core Mali 400
  • Arbeitsspeicher: 2 GB DDR3 RAM
  • Speicher: 16 GB Flash-Speicher
  • Speicherkartenleser: microSD (bis 32 GB)
  • Kommunikation: WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, 3G Dongle Ready
  • Anschlüsse: 2 x Micro-USB, 1 x Mini-HDMI, 1 x 3,5 mm Kopfhörerausgang, Netzteil
  • Akkulaufzeit: 7 Stunden im Betrieb
  • Kamera: Vorderseite: 2 Megapixel, Rückseite: 5 Megapixel
  • Sensor: 3-Achsen-G-Sensor (Beschleunigungssensor)
  • Audio: Mikrofon, Stereo-Lautsprecher
  • Abmessungen/Gewicht: 240 x 172 x 10 mm (B x H x T) / 510 g
  • Betriebssystem: Android 4.2.2 Jelly Bean

Lieferumfang

Alle notwendigen Kabel und Adapter liegen dem Tablet bei. Die Quick-Start-Guide beschränkt sich auf die Inbetriebnahme des Tablets. Ein ausführliches Handbuch in vier Sprachen ist auf dem Tablet vorinstalliert.

Software / Android

Neben dem Betriebssystem Android 4.2.2 (Jelly Bean) sind nicht viele Apps vorinstalliert. Der Videoplayer unterstützt eine Overlay-Funktion, sodass Ihr das Video auch in einem Fenster anspielen könnt.

Benchmarks

Mit seinen guten Bechmark-Werten liegt das ODYS Prime im oberen Drittel. Die eingebaute Hardware kommt jedoch nicht an unseren Spitzenreiter, das Samsung Galaxy Tab Pro heran. Dafür ist das ODYS deutlich günstiger.

Vergleichswerte
Antutu Quadrant
Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 LTE 34.803 23.024
Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 WiFi 34.112 16.869
Gigaset QV1030 24.525 17.011
Blaupunkt Polaris 20.376 5.234
ODYS Prime 9.4″ 18.512 5.193
HANNspree HANNSpad SN14T71BRE 17.927 5.846
TrekStor Volks-Tablet 14.643 5.661
Prestigio Multipad 4 Diamond 7.85 3G 13.294 4.908
Blaupunkt Endeavour 800HD 12.297 2.249
I-ONIK TP9.7-1200QC-Ultra 12.187 2.790
Prestigio MultiPad 7.0 HD 12.126 3.491
Xoro PAD 900 11.439 3.292
Colorfly E708 Q1 11.422 2.603
Blaupunkt Endeavour 1000 HD 11.101 2.848
Xoro Telepad 732 8.839 3.103

Kamera

ODYS Prime 9.4 - Kamera

Am Tablet sind zwei Kameras vorzufinden. Die Frontkamera besitzt einen Sensor mit 0,3-Mega-Pixeln und kann Bilder / Videos aufnehmen. Bei der rückseitigen Kamera kommt ein Sensor mit 2-Mega-Pixeln zum Einsatz. Die Zoom-Funktion liefert keine brauchbaren Ergebnisse.

Fazit:

ODYS Prime 9.4 - Box

Das ODYS Prime ist ein recht attraktives Tablet: Metall-Gehäuse in Keilform, QuadCore-Prozessor und ein HD-Display mit IPS-Panel. Das Gewicht ist für ein 9,7-Zoll-Tablet mit 510 Gramm sehr gering. Der integrierte Speicher umfasst 16 GB, der sich mit einer microSD-Speicherkarte erweitert lässt. Es werden Speicherkarten mit bis zu 32 GB unterstützt.

Als Betriebssystem kommt Android 4.2.2 zum Einsatz. Die Netzanbindung erfolgt über WLAN. Mit einem optional erhältlichen USB-Surfstick lässt sich das ODYS Tablet auch mit 3G aufrüsten. Das ODYS Prime bietet zwei Kameras, die sich jedoch nur für Schnappschüsse eignen.

In dieser Woche (vom 16. bis 22.06.2014 23:59h) bekommt Ihr das ODYS Prime bei uns im Shop für 149,90 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Tablet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf ADW: ODYS Prime 9.4″ Tablet mit Quad Core, 2 GB RAM und 16 GB Flash

  1. avatar Herbert sagt:

    nice

  2. avatar Larry sagt:

    Coole Spezifikationen, aber ick würd trotzdem sagen det det Lenovo Yoga 8 oder 10 insjesamt ein bisschen bessere Jeräte sind.

    Tschüssi

    Euer Larry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.