Akku defekt? Neues iPad für 99 Dollar!

Leicht polemische Überschrift, aber nicht unwahr. Nahezu alle TechBlogs haben sich in der letzten Zeit mit dem iPad aus dem Hause Apple beschäftigt. In eben jenem iPad ist ja auch der Akku fest verbaut (würdet ihr ein Notebook mit fest verbauten Akku kaufen?). Sollte besagter Akku irgendwann mal seinen Geist aufgeben, dann müsst ihr euch kein neues iPad kaufen, nein: einfach bei Apple einschicken. Und dann? Ganz einfach: 99$ plus 6,95$ Versand zahlen und ihr habt einen neuen Akku in eurem iPad.

Interessant ist aber folgender Passus auf der Seite Apple: „If your iPad requires service due to the battery’s diminished ability to hold an electrical charge, Apple will replace your iPad for a service fee.

Sofern ihr an eurem iPad also keine Modifikationen oder mutwilligen Beschädigungen vorgenommen habt, wird dieses also ausgetauscht. Ihr bekommt also ein nagelneues iPad. Das heißt natürlich auch, dass sämtliche Daten weg sind.

Nun werfe ich euch den Ball zu: Noble Geste von Apple, uns ein neues Gerät zu schicken – oder cleveres Geschäft? Vor allem: was passiert mit dem ganzen Elektroschrott? Ich bin auf eure Meinung dazu gespannt!

Das könnte dich auch interessieren

9
Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

… 

Also genauso wie beim iPod, MacBook und iPhone und nur außerhalb der Garantiezeit (nur um Missverständnisse vorzubeugen)

bei iPods und iPhones schon. Beim MacBook weiß ich das nicht und bezweifel ich auch. Aber man kriegt nur ein neues wenn keinerlei Beschädigungen (also es darf auch nicht verkratzt sein!) am Gerät zu finden sind. Kommt aber auf die Laune des Bearbeiters an, aber zwei iPhone besitzer und paar iPod besitzer in meinem Freundeskreis sind da schon ziemlich gegen die Wand gefahren.

Da steht „replace“, also austauschen und nicht „a new one“ (ein Neues)!

Wenn man sein defektes iPad einschickt, bekommt man ein überarbeitetes Gebrauchtgerät und nicht ein Neues.

So wird das übrigens bei jedem Handy, Laptop oder ähnlichem Gerät gehandhabt. 😉

Die Illusion auf ein Neugerät kann sich jeder getrost aus dem Kopf schlagen.

Aber wie ist das in den ersten sechs Monaten?
Muss man da auch bezahlen wenn der Akku defekt ist. Da hat man ja noch Garantie auf dem Akku.

@ dessicater: ich denke mal, wenn der akku nicht durch grobe fahrlässigkeit zerstört wurde (wie auch immer man das schaffen soll), dann sollte man das ersetzt bekommen…bin mir aber nicht sicher.

Sinn der Sache ist doch sicher, dass jeder sein defektes Gerät einschickt und umgetauscht haben möchte, an statt es bei ebay zu verkloppen…
Somit kommt kaum gebrauchte Apple Hardware „zum Basteln“ in Umlauf.

…