Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 mit Retina-Auflösung im Test

Samsung Galaxy Tab Pro

Diese Woche vom 12. bis 18.05.2014 haben wir das Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 für 333 Euro im Angebot. Das Display vom 10,1 Zoll großem Tablet liefert eine traumhafte Auflösung von 2560 x 1600 Pixel (Retina-Auflösung), sodass alles gestochen scharf dargestellt wird. Das Tablet von Samsung basiert auf Android 4.4.2 mit einer Hauseigenen Benutzeroberfläche von Samsung.

Das Angebot der Woche gilt für die WiFi-Version (EU) und Ihr könnt Euch zwischen dem weißen und schwarzen Tablet entscheiden.

Was das Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 sonst noch zu bieten hat, könnt Ihr hier nachlesen.

Verarbeitung und Ansichten

An der Verarbeitung des Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 WiFi Tablets ist nichts auszusetzen. Das große Display ist in einem Aluminium-Body gefasst, das aus einem Stück gefräst wurde. Das Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 ist dadurch sehr stabil und gibt auch unter Druck nicht nach. Die Tablets der LTE-Version sind im Äußeren identisch.

Rückseite vom Samsung Galaxy Tab Pro

Rückseiten der Samsung Galaxy Tab Pro Tablets

 

Die Rückseite des Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 besteht aus Kunstleder wie man es vielleicht vom Galaxy Note 3 kennt und ist, je nach Modell, in Schwarz oder Weiß gehalten. Das Material fühlt sich dadurch deutlich hochwertiger an, als die normalen Tab-Modelle von Samsung.

Anschlüsse und Bedienelemente

Die Bedienelemente wie Lautstärkewippe und Einschalttaste befinden sich auf der Oberkante (Tablet im Quer-Modus gehalten). Mittig ist der IR-Sensor angebracht, mit dem Ihr das Tablet auch als Fernbedienung für den Fernseher oder HiFi-Anlage verwenden könnt. Die Anschlussbuchse für den Kopfhörer findet Ihr Links. Auf der rechten Seite kommt unter einen Klappe, der Kartenleser für microSD-Karten zum Vorschein. Ebenfalls auf dieser Seite ist in der LTE-Version der Einschub für die SIM-Karte vorhanden. Auf der Unterseite befindet sich der microUSB-Anschluss. Diese dient zum Laden des Akkus und zum Datenaustausch mit PC oder Notebook.

Samsung Galaxy Tab Pro

Seitenansichten vom Samsung Galaxy Tab Pro

Hardware-Ausstattung

Bei der Galaxy Tab Pro 10.1-Serie verwendet Samsung verschiedene Hardware. In der WiFi-Version (die bei uns im Shop als Angebot der Woche angeboten wird) arbeitet ein  Exynos 5 Octa Prozessor (1.9GHz Quadcore + 1.3 GHz Quadcore) mit einer Mali-Grafik, 2-GB-Arbeits- und 16-GB-Flashspeicher. Vom Flashspeicher stehen Euch rund 11 GB frei zur Verfügung. Bei der LTE-Version setzt Samsung auf den Qualcomm Snapdragon 800 Prozessor plus Adreno 330 Grafik. Arbeits- sowie Flash-Speicher sind bei beiden Modellen identisch.

Hier alle technischen Daten vom Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 WiFi:

  • Display: 10,1 Zoll (25,65 cm), TFT LCD, 16 Millionen Farben
  • Auflösung: 2560 x 1600 Pixel (WQXGA)
  • Prozessor: Exynos® 5 Octa (1.9GHz Quadcore + 1.3 GHz Quadcore)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Speicher: 16 GB, erweiterbar mit microSD-Karten
  • Kommunikation: WLAN 802.11 a/ac/b/g/n, Bluetooth 4.0
  • Anschlüsse: USB 2.0, 3,5 mm Audio
  • Akku/Akkulaufzeit: 8220 mAh Lithium-Ion/ Internet (WLAN): max. 9 Std.
  • Kamera: Frontseite: 2 Megapixel, Rückseite: 8 Megapixel
  • Abmessungen/Gewicht: (L x B x H): 171,4 x 243,1 x 7,3 mm/469g
  • Betriebssystem: Android 4.4 KitKat mit Magazine UX

Das Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 LTE wiegt 8 Gramm mehr. In der LTE-Version kommt statt dem Exynos® 5 Octa Prozessor ein Snapdragon 800 Prozessor von Qualcomm zum Einsatz.

Display / Android

Das LCD-Display vom Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 besitzt eine Bilddiagonale von 25,65 cm und löst mit 2560 x 1600 Pixel auf. Das ist sogar deutlich mehr, als man bei einem iPad vorfindet. Das Multitouch-Display erkennt gleichzeitig bis zu 10 Berührungen. Auf dem Tablet ist Android 4.4.2 aka KitKat installiert,  jedoch nicht in seiner Urform, sondern mit Samsungs eigener Oberfläche „Magazine UI“.

Das Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 ist multitaskingfähig und Ihr könnt nicht nur mehrere Apps gleichzeitig laufen lassen, sondern auch gleichzeitig auf den Bildschirm positionieren. Viele installierte Apps können sich untereinander den Bildschirm teilen oder als Fenster eingeblendet werden. Alle Apps liefen – egal in welcher Version – sehr flüssig. Das Display gibt Farben und Kontraste gestochen scharf wieder.

Benchmarks

Bei den Benchmarks haben wir uns nicht nur die WiFi-, sondern auch die LTE-Version angesehen. Beim AnTuTu liegen beide Versionen an der Spitze der bisherigen Tests und liegen nur knapp auseinander. Beim Quadrant-Benchmark fällt der Unterschied (WiFi vs. LTE) der verbauten Hardware schon deutlicher auf.

Vergleichswerte
Antutu Quadrant
Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 WiFi 34.112 16.869
Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 LTE 34.803 23.024
TrekStor Volks-Tablet 14.643 5.661
Prestigio Multipad 4 Diamond 7.85 3G 13.294 4.908
Blaupunkt Endeavour 800HD 12.297 2.249
Blaupunkt Polaris 20.376 5.234
Gigaset QV1030 24.525 17.011
HANNspree HANNSpad SN14T71BRE 17.927 5.846
Blaupunkt Endeavour 1000 HD 11.101 2.848
Xoro PAD 900 11.439 3.292
Xoro Telepad 732 8.839 3.103
Colorfly E708 Q1 11.422 2.603
Prestigio MultiPad 7.0 HD 12.126 3.491
Benchmark-Vergleichswerte

Benchmark-Vergleichswerte

Kamera

Am Tablet sind zwei Kameras vorzufinden. Die Frontkamera besitzt einen Sensor mit 2-Mega-Pixeln und kann Bilder / Videos in Full-HD aufnehmen. Bei der rückseitigen Kamera kommt ein Sensor mit 8-Mega-Pixeln zum Einsatz. Hier einige Aufnahmen in der vollen Auflösung:

Fazit:

Samsung Galaxy Tab Pro

Die Tablets von Samsung gehörten schon immer zu den Highend-Tablets. Mit der Galaxy Tab Pro -Serie beweist der Hersteller wieder, warum er zu den Besten gehört. Das 10.1 Zoll große Display löst mit traumhaften 2560 x 1600 Pixeln auf (auch als Retina-Auflösung bekannt). Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 alias Kitkat mit einer Magazine UI von Samsung zum Einsatz. Die Galaxy Tab Pro Modelle gibt es als WiFi-Version , in der ein Exynos 5 Octa Prozessor (2 QuadCore-Einheiten) zum Einsatz. In der LTE-Version setzt Samsung auf den schnellen Snapdragon 800 Prozessor von Qualcomm. Die Unterschiede sind nur mit Benchmarks messbar. Beim täglichen Gebrauch spürt man keinen Unterschied. Lediglich beim Akku-Verbrauch muss die LTE-Version schneller ans Ladegerät.

In dieser Woche (vom 12. bis 18.05.2014) bekommt Ihr die WiFi-Version vom Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 für 333 Euro bei uns im Shop. Das Angebot der Woche gilt für die EU-Version und Ihr könnt Euch zwischen Weiß und Schwarz entscheiden.

Auch bei der LTE-Version könnt Ihr Euch zwischen Weiß und Schwarz entscheiden.

Speicherkarte nicht vergessen! – Gleich mitbestellen
miroSD-Karten2Vom Flashspeicher des Samsung Tablets stehen Euch rund 11 GB frei zur Verfügung. Über den seitlichen Kartenleser für microSD-Karten könnt Ihr diesen gut erweitern. Daher unser Tipp! Bestellt im Shop gleich eine passende microSD-Speicherkarte mit.
avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Tablet abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Samsung Galaxy Tab Pro 10.1 mit Retina-Auflösung im Test"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Prime im oberen Drittel. Die eingebaute Hardware kommt jedoch nicht an unseren Spitzenreiter, das Samsung Galaxy Tab Pro heran. Dafür ist das ODYS deutlich […]

avatar
Gast
Besitze das samsung tab pro 10 lte. Das erste Display hatte deutlich einen helligkeitsabfall am rechten und linken rand. Ich habe es umgetauscht. Das zweite hat noch immer diesen helligkeitsabfall an den Ränder links und rechts. Es ist aber etwas besser. Dafür ist ist der Rahmen des Displays versaut. Er ist total fleckig (nicht wegzubekommen) und hat sogar macken. Ich zweifel an, dass es sich hierbei um einen aus einem stueck gefraesten koerper handelt. Ich finde das eine unverschämtheit von Samsung mich ohne meine Zustimmung als Qualitätskontrolle unentgeltlich eingestellt zu haben. Am unteren Rand des Displays scheinen mehrere Spots hell… Read more »
wpDiscuz