Aktualisiert Apple morgen die MacBook-Pro-Reihe?

Aktualisiert Apple morgen die MacBook-Pro-Reihe?


Apple_MacBook_Pro_15_1

Apple plant offenbar, am morgigen Dienstag, den 29. Juli 2014 die MacBook-Pro-Reihe aufzufrischen. Das jedenfalls will die französische Webseite MacG jetzt von einer vertrauenswürdigen Quelle erfahren haben, wie 9to5Mac berichtet. Am Wochenende war bereits in China ein Hinweis aufgetaucht, der ein Refresh des MacBook Pro 15 Zoll mit Retina-Display andeutete. Den vorliegenden Informationen nach werden die aktualisierten Modelle allerdings nur relativ wenig Neues mitbringen.

Laut 9to5Mac beziehungsweise MacG soll es in Kürze drei neue Konfigurationen des MacBook Pro 15 Zoll mit Retina Display geben, die allesamt mit 16 Gigabyte RAM bestückt sind. Darüber hinaus sollen im Vergleich zu den 2013er Modellen etwas schnellere Intel-Quad-Core-Prozessoren der Haswell-Familie verbaut sein.

9to5Mac listet folgende Ausstattungsmerkmale für die neuen Konfigurationen:

  • 2,2 GHz Intel Core i7 (Turbo Boost bis zu 3,4 GHz), 16 GB RAM, 256-GB-SSD und Intel Iris Pro Graphics
  • 2,5 GHz Intel Core i7 (Turbo Boost bis zu 3,7 GHz), 16 GB RAM, 512-GB-SSD und Intel Iris Pro Graphics sowie NVidia GeForce GT 750M mit 2 GB VRAM
  • 2,8 GHz Intel Core i7 (Turbo Boost bis zu 4,0 GHz), 16GB RAM, 1-TB-SSD und Intel Iris Pro Graphics sowie NVidia GeForce GT 750M mit 2 GB VRAM

Sollten sich die kommunizierten technischen Details tatsächlich als korrekt herausstellen, so kann wahrlich nur von einem kleinen Update für die MacBook-Pro-Familie mit 15-Zoll-Retina-Display gesprochen werden. Interessenten dürften aber dennoch Gefallen an 16 Gigabyte RAM und mehr CPU-Leistung finden. Etwas seltsam an den durchgesickerten Spezifikationen mutet allerdings an, dass Apple weiterhin die mittlerweile reichlich angestaubte Nvidia-GPU GeForce GT 750M verbauen soll. Nvidia liefert bereits seit einigen Monaten leistungsstärkere, energieeffizientere Grafiklösungen der GeForce-800M-Reihe aus.

9to5Mac merkt hierzu abschließend an, dass Apple die oben beschriebenen, neuen Modelle womöglich nur als Überbrückung einführt, bis dann gegen Ende dieses Jahres eine komplett überarbeitete Notebook-Line-up präsentiert werden kann. Zu diesem Portfolio könnte auch ein brandneues 12-Zoll-MacBook mit Retina-Display und sehr flachem Chassis gehören, um das es zuletzt Gerüchte gab.

Foto: Apple
Quelle: 9to5Mac, MacG

 

avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Aktualisiert Apple morgen die MacBook-Pro-Reihe?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback
Apple spendiert MacBook-Pro-Modellen neue CPUs und mehr RAM » notebooksbilliger.de Blog

[…] wurde bereits heftig darüber spekuliert, heute nun sorgt Apple für klare Verhältnisse: Das kalifornische Unternehmen hat neue […]