Alles was Ihr schon immer über Windows 10 wissen wolltet – Das könnt Ihr erwarten

Alles was Ihr schon immer über Windows 10 wissen wolltet – Das könnt Ihr erwarten

Windows 10

Windows 10

Der Launch-Termin für Windows 10 steht nun fest: Windows 10 wird am 29. Juli 2015 erscheinen. Diesmal will Microsoft mit der neuen Version neue Vermarktungswege gehen. Anwender von Windows 7 und Windows 8.1 können kostenlos auf die neueste Version updaten.

Hier erfahrt Ihr, welche Windows-Versionen das kostenlose Update nutzen können und was Ihr dabei beachten müsst. Mit Windows 10 kommen nicht nur neue Funktionen, sondern Microsoft hat auch einiges in der neuen Version gestrichen.

Systeme mit Windows 7 oder Windows 8.1 können sich jetzt schon vorab für den kostenlosen Download registrieren.

Windows 10 UpdatesUpdate-Möglichkeiten:

Folgende Update-Möglichkeiten von Windows 7 sind möglich:
von auf
Windows 7 Starter Windows 10 Home
Windows 7 Home Basic
Windows 7 Home Premium
Windows 7 Professional Windows 10 Pro

Anwender der Windows-7-Versionen Starter, Home Basic und Home Premium können kostenlos auf Windows 10 Home umsteigen. Windows-7-Nutzer können das Update nur nutzen, wenn das Service Pack 1 installiert ist.

Folgende Update-Möglichkeiten von Windows 8 sind möglich:
von auf
Windows Phone 8.1 Windows 10 Mobile
Windows 8.1 Windows 10 Home
Windows 8.1 Pro Windows 10 Pro

Anwender von Windows 8.1. haben die Möglichkeit auf Windows 10 Home zu wechseln. Die Pro-Version von Windows 10 Pro gibt es für Nutzer von Windows 8.1 Pro. In beiden Fällen muss das System zwingend auf einem PC oder Notebook installiert sein – eine Lizenz in der Schublade reicht nicht aus.

Beachtet dabei auch, dass eure Windows 7 oder Windows 8.1 Lizenz damit nach dem Upgrade nur noch eine Windows 10 Lizenz ist.

Für Windows 8.0 wird das Upgrade auf Windows 10 nicht angeboten. Hier muss man zuerst auf Windows 8.1 aktualisieren. Systeme mit Windows RT erhalten kein Update auf Windows 10.

Update oder Neuinstallation

Wer das kostenlose Upgrade auf Windows 10 nutzt, kann das Betriebssystem auch komplett neu installieren. Das heißt, nach dem Herunterladen lässt sich das System auch komplett neu aufgespielt. Persönliche Daten, Dokumente und installierte Programme werden dabei gelöscht.

Preise

Microsoft hat nun auch die Preise für Windows 10 Lizenzen bekannt gegeben, die es ab dem 29. Juli 2015 zu kaufen gibt. Die Vollversion von Windows 10 Home kostet 120 US-Dollar, die Pro-Version von Windows 10 soll 80 US-Dollar mehr kosten.

Es wird auch eine Upgrade-Version geben. Dieses Update macht aus einer Windows 7 Home oder Windows 8.1 eine Pro-Version vom neuen Windows 10. Preislich wird dieses Upgrade bei 100 US-Dollar liegen.

Wer eine ältere Windows-Version nutzt oder im ersten Jahr nach der Markteinführung von Windows 10 das kostenlose Upgrade nicht nutzt, muss die oben genannten Preise bezahlen.

Screenshot 2015-06-04 15.28.35Für Windows 10 gelten folgende Systemanforderungen:

  • Prozessor: 1 GHz oder schneller
  • Arbeitsspeicher: 1 GB für 32-Bit-Version, 2 GB für 64-Bit-Version
  • Festplattenplatz: 16 GB für 32-Bit-Version, 20 GB für 64-Bit-Version
  • Grafik: DirectX 9 oder neuer mit WDDM 1.0 Treiber
  • Display: 1024 x 600 Pixel

Screenshot 2015-06-04 15.29.12

Neuheiten bei Windows 10

  • Ein Windows für alle Geräte: Die neue Windows Generation bietet eine einheitliche Benutzeroberfläche an – vom PC, über Tablets und Smartphones, bis hin zur Xbox.

Windows-10_Product-Family

  • Erweitertes Startmenü: Das gewohnte Startmenü feiert ein Comeback. Wie bei Windows 7 oder XP lassen sich favorisierten Apps, Programme, Kontakte und Websites ablegen.

Windows-10-Startmenue

  • Apps im Fenstermodus: Apps aus dem Windows Store können mit Windows 10 auch in einem Fenster auf dem Windows-Desktop geöffnet werden. Dieses Fenster lässt sich in der Größe flexibel ändern und wie ein „normales“ Programmfenster hin- und hergeschoben werden. Außerdem erhalten diese Apps wie jedes Fenster eine Titelleiste mit Symbolen zum direkten Schließen, Minimieren und Maximieren.
  • Multiple Desktops: Im neuen Windows werden virtuelle Desktops unterstützt. Diese lassen sich für unterschiedliche Zwecke individuell eingerichtet. Zum Beispiel ein Desktop für den Arbeitsplatz und ein für zu Hause
  • Snap Funktion: Mit der neuen Snap Funktion von Windows 10 lassen sich bis zu vier Apps gleichzeitig auf dem Desktop anordnen.
  • Task-Bar: Die Taskleiste von Windows 10 bekommt einen neuen Button, der ermöglicht ein leichtes Wechseln zwischen laufenden Anwendungen.
  • weitere Funktionen: Integrierter Identifikationsschutz, Schutz vor Datenverlusten und eingebauter Schutz gegen Malware

Einige der Neuheiten werden sind in der Preview Version nicht vorhanden und erst in der finalen Version von Windows 10 verfügbar sein.

Gestrichene Funktionen

Mit dem Wechsel auf Windows 10 verschwinden auch einige Funktionen:

  • Media-Center musste sterben!

Das Media Center wird nach dem Update auf Windows 10 gelöscht. Auch die Vollversion von Windows 10 bringt kein Media-Center mit. Hier müssen zusätzliche Apps (zum Beispiel von Cyberlink, Nero oder Free-/Shareware) auf dem System installiert werden.

  • Updates werden immer automatisch installiert!

Bei Windows 10 Home werden die automatischen Updates von Betriebssystem automatisch installiert. Diese Funktion lässt sich nicht mehr abschalten. Nur in den Versionen Windows 10 Pro und Enterprise hat der Anwender ein Zugriffsrecht für Art und Zeitpunkt der Updates.

  •  keine Gadgets mehr

Für alle Umsteiger von Windows 7 gibt es eine weitere schlechte Nachricht: Gadgets stehen nach einem Upgrade auf Windows 10 ebenfalls nicht mehr zur Verfügung.

  • Kein Herz fürs „Hearts“

Der Spielklassiker „Hearts“ hat ausgespielt. Beim neuen Betriebssystem wird „Hearts“ nicht mehr mit Onboard sein. Dafür kommt „Candy Crush Saga“. Freunde von Solitaire und Minesweeper können aufatmen, diese beiden Klassiker werden weiterhin zum Betriebssystem gehören.

HP Stream mit Windows 10

Wir hatten die Windows 10 Preview auch schon in den Händen und auf einem HP Stream 7 installiert. Den Blog-Beitrag findet Ihr hier.

 

avatar

Veröffentlicht von

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Alles was Ihr schon immer über Windows 10 wissen wolltet – Das könnt Ihr erwarten"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
Piet

Super Beitrag 🙂
Bin schon gespannt, was Microsoft auf der E3 bezüglich Windows auf der Xbox sagt.

avatar
Gast
Selma

Hi und danke für den tollen Beitrag.
Eigentlich sollte sich Windows eher bemühen diese Raubkopien in den Griff zu bekommen als immer wieder neue Updates und Programme herauszubringen, doch die Möglichkeit sein Windows 7 um sonnst zu updaten ist genial. 😀