AMD kündigt eigene SSDs der Serie Radeon R7 an

AMD kündigt eigene SSDs der Serie Radeon R7 an

amd-radeon-r7-ssd-series_1

AMD ist bei PC-Enthusiasten seit langem bekannt als Hersteller von Grafikchips und x86-Prozessoren. Nun steigt das US-amerikanische Unternehmen aber auch ins SSD-Geschäft ein und ist dazu eine Partnerschaft mit der Toshiba-Tochter OCZ eingegangen. Die erste SSD-Serie von AMD trägt die offizielle Bezeichnung Radeon R7 und beinhaltet drei 2,5-Zoll-Modellvarianten mit je 120, 240 oder 480 Gigabyte Speicherkapazität.

Offensichtlich um möglichst schnell die eigene SSD-Kollektion präsentieren zu können, hat AMD darauf verzichten, einen eigenen SSD-Controller zu entwickeln. Die Radeon R7 SSD Serie verwendet stattdessen den Barefoot-3-Controller von OCZ. Die NAND-Flashspeicherchips der Laufwerke kommen passend dazu von Toshiba und werden im 19-Nanometer-Prozess gefertigt.

Aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen AMD und OCZ beziehungsweise Toshiba sind die R7-SSDs eng mit der OCZ-Reihe Vector 150 verwandt und kommen auf vergleichbare Schreib- und Leseraten. So soll das teuerste R7-Modell mit 480 Gigabyte Speicherkapazität beim sequentiellen Schreiben bis zu 530, beim sequentiellen Lesen bis zu 550 Megabyte pro Sekunde schaffen. Die beiden kleineren Ausführungen sind, wie üblich bei solchen Flashspeicherlaufwerken, etwas langsamer als die größere Variante.

Laut AMD sollen alle drei SSD-Modelle der Radeon-R7-Serie in Kürze im internationalen Handel erhältlich sein und werden zusammen mit einer vierjährigen Garantie bei einem täglichen Schreibvolumen von 30 Gigabyte angeboten. Im Lieferumfang gleich enthalten sind ein Einbaurahmen für 3,5-Zoll-Einschübe in PC-Gehäusen sowie das Programm Acronis True Image HD.

Der empfohlene Verkaufspreis des US-Unternehmens für die 120-Gigabyte-Version der Radeon-R7-Reihe liegt bei 89 Euro, für das 240-Gigabyte-Modell bei 145 Euro und für das 480-Gigabyte-Modell schließlich bei 232 Euro.

Foto: AMD
Quelle: Pressemitteilung

avatar

Veröffentlicht von

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar