AMD Pro Security – Ryzen™ 4000 kann auch Business

AMD Pro Security – Ryzen™ 4000 kann auch Business

Intel galt mit vPro lange als Alleinherrscher im Business-Segment. Doch AMD schlägt mit Pro Security zurück – und wie, das erfahrt ihr in unserem Artikel.

AMD Pro Technologies vs Intel vPro

Seit Jahren hat Intel seine Herrschaft bei den Business-Prozessoren unter anderem wegen der ausgeklügelten vPro-Technik etablieren können. Sie bietet Business-Anwendern ein gewachsenes Ökosystem mit Sicherheits- und Management-Features.

AMD Ryzen 4000 Pro vs Intel vPro

AMD Pro Security ist nun die Antwort auf vPro. Durch das modernere Design der Zen-2-Architektur sind Business-Kunden bereits von Haus gegen schwerwiegendere Sicherheitslücken geschützt. Doch neben der moderneren Architektur bietet AMD Pro Security auch erweiterte Sicherheitsfeatures.

Aber der Reihe nach. Erst einmal wollen wir euch zeigen, in welchen neuen Prozessoren die Sicherheitsfeatures zum Einsatz kommen.

AMD Ryzen™ Pro 4000 – Die schnellsten Business-Prozessoren mit der modernsten Technologie

Die neuen Ryzen™ Pro 4000 sind allesamt für den professionellen Einsatz – wie zum Beispiel in Lenovos beliebter ThinkPad-Reihe – gedacht. Und dabei schlagen sie sowohl ihre Vorgänger als auch die Konkurrenz von Intel deutlich. Laut AMD ist das neue Top-Modell Ryzen™ 7 Pro 4750U bis zu 33% schneller sein als Intels schnellster 15W-Core-i7, der 10710U. Das ist sowohl auf den modernen 7nm-Fertigungsprozess als auch auf die Verbesserungen der Zen-2-Architektur zurückzuführen.

Erhältlich wird AMD Ryzen™ 4000 Pro in drei Varianten sein: Die beiden größeren Modelle, Ryzen 7 Pro 4750U mit acht Kernen und 16 Threads und Ryzen 5 Pro 4650U mit sechs Kernen und zwölf Threads, richten sich an anspruchsvolle Business-Anwender. Für Einstiegslösungen steht der Ryzen 3 Pro 4450U bereit. Er bietet vier Kerne und acht Threads.

AMD Ryzen 4000 Pro Liste

Im Vergleich zum direkten Vorgänger Ryzen™ 7 Pro 3700U erhaltet ihr eine 29% höhere Single-Thread-Performance und bis zu 132% mehr Multi-Thread-Performance.

Auch die Leistung der integrierten Vega-Grafik hat um gute 13% zugelegt, wobei dies für Business-Anwender eher eine untergeordnete Rolle spielt. In den relevanten Office-Anwendungen kann Ryzen™ Pro 4000 Im Vergleich zum Vorgänger ebenfalls stark zulegen.

AMD Ryzen 4000 Ryzen 5 Pro Benchmark Office

Intels aktuelle Core-i7 und Core-i5-Prozessoren werden von den AMD Ryzen Pro 4000 deutlich geschlagen. Ganz besonders interessant ist der Vergleich des Ryzen Pro 5 4650U gegen das Intel-Pendant Core i5-10210U. Letzter wird vom AMD-Prozessor in allen Benchmarks deutlich abgehängt. Selbst der vermeintlich stärkere Intel Core i7-10510U kann den Ryzen Pro 5 4650U nur in einem von fünf Benchmarks knapp schlagen.

Darüber hinaus bieten die Business-CPUs von AMD nun ein deutlich schnelleres Aufwachen aus dem Schlaf-Modus und einen unmittelbaren Wechsel zum High-Power-Modus an. Dieses extrem schnelle Energie-Management sorgt laut AMD auch für eine sehr lange Akkulaufzeit. So sollen bis zu 20 Stunden ohne Steckdosenbesuch mit dem AMD Ryzen Pro 7 4750U möglich sein. Bereits in anderen Tests von Ryzen 4000 Prozessoren konnten wir die enorme Akkulaufzeit der neuen Zen-2-Architektur bestätigen.

Business-Notebooks bei uns im Shop

Nicht nur schneller, sondern auch sicherer als die Konkurrenz

Aber die Prozessoren sind eben nicht nur deutlich schneller, moderner und effizienter. Sie bringen auch die für Business-Anwender so wichtigen Sicherheits-Features mit, die bis dato nur Intel vergleichbar mit vPro bieten konnte. Allerdings geht AMDs Sicherheits-Einsatz sogar noch einige Schritte weiter und bügelt bekannte Schwächen von vPRO aus. So ist AMD Ryzen Pro 4000 ist die einzige Prozessorfamilie der Welt mit vollständiger Speicherverschlüsselung.

AMD Pro Security umfasst nämlich zum Beispiel „Memory Guard“. Bei einem Diebstahl eines Laptops schützte bis dato kaum etwas gegen das physische Auslesen von Passwörter und sensiblen Daten aus dessen Arbeitsspeicher. So können für Unternehmen schnell hohe Kosten entstehen.

Vor AMD Memory Guard war der einzige Schutz das komplette Ausschalten des PCs oder Notebooks nach jeder Nutzung. Aber wie viele Anwender eines Laptops machen das schon? Heutzutage ist die schnelle Inbetriebnahme eines Notebooks essenziell – es besteht also eine Zwickmühle zwischen Datensicherheit und Produktivität.

Architekturvorteile von AMD

Die Verschlüsselung des Hauptspeichers erfolgt bei AMD Memory Guard direkt mit Hilfe spezieller Hardware in den Speicher-Controllern der Ryzen Pro CPU. Dabei beinhaltet jeder Controller ein eigenes Hochleistungs-Verschlüsselungsmodul mit Advanced Encryption Standard (AES). Dieses schreibt Daten verschlüsselt in den DRAM und entschlüsselt sie beim Auslesen automatisch wieder. Und das alles im Hintergrund und ohne jeglichen Zeitverlust. Die Lösung ist als Teil des Speicher-Controllers zudem vollständig transparent gegenüber Betriebssystem und Anwendungssoftware auf jeder Ebene.

AMD Pro Security Ryzen Pro CPU Memory Guard

Doch damit nicht genug. AMD Pro Security hat noch weitere Features implementiert, um eure sensiblen Daten und eure Computer zu schützen.

AMD Pro Security: Alle Features im Überblick

Sicherheitsfunktion Vorteil AMD Pro Security
Memory Encryption Verschlüsselt den Speicher, um zu verhindern, dass physische Angreifer vertrauliche Daten aus dem Speicher lesen. Hilft bei der Abwehr von Kaltstartangriffen. ✔ AMD Memory Guard
Secure Boot Schützt den Bootvorgang, damit keine unautorisierte Software oder Malware wichtige Systemfunktionen übernehmen kann. ✔ AMD Secure Boot
UEFI Secure Boot Verhindert, dass schädlicher Code oder unautorisierte Software bei Systemstart geladen wird. ✔ AMD Secure Boot
Windows Defender Application Guard Microsoft-Funktionen, die das Ausführen schädlicher Codes im Betriebssystem verhindern. ✔ Enabled
Firmware TPM Eine Firmware anstelle echter Hardware, um die Plattform zu authentifizieren und Anzeichen von Sicherheitsverletzungen zu erkennen. ✔ AMD Firmware TPM
Random Number Generator Ein hardwarebasierter Zufallszahlengenerator für kryptografische Protokolle. Bietet kryptografische Funktionen. ✔ AMD RNRAND
AES-NI Beschleunigt Verschlüsselungsprotokolle, um den Netzwerkverkehr (Internet- und E-Mail-Inhalte) und persönliche Daten zu schützen. ✔ AMD AES-NI

Umfassendes Management für ITler möglich

Ein weiteres wichtiges Feature des Konkurrenten Intel ist dessen Active Management Technology (AMT). Es erlaubt der IT-Abteilung das Management eures Arbeits-Notebooks aus der Ferne zu übernehmen. AMD setzt hier auf eine Lösung, die gemeinsam mit Microsoft implementiert wurde. Über die Cloud-Lösung Microsoft Endpoint Manager lassen sich alle Laptops mit AMD Ryzen 4000 und 4000 Pro bequem aus der Ferne verwalten. Aber auch für traditionelleres IT-Management ist die Business-Variante Ryzen 4000 Pro gut gerüstet: Basierend auf dem DASH-Standard lässt sich AMD Pro Manageability somit ganz einfach in ein bestehendes IT-Umfeld einfügen.

AMD Ryzen 4000 Ryzen 5 Manageability AMD Pro Security

Fazit – Ryzen™ Pro mit AMD Pro Security schlägt alles bisher Dagewesene

AMD hat seine Hausaufgaben gemacht. Ryzen Pro Security ist eine einfach zu implementierende und dennoch umfangreiche Sicherheitsumgebung für Business-Laptops. In einigen Punkten, wie etwa der Speicherverschlüsselung, ist sie dem großen Konkurrenten Intel sogar deutlich überlegen. Die damit verbundenen Prozessoren der Ryzen-4000-Pro-Serie sind zudem mit Abstand schneller als die Konkurrenz. Wenn eure Firma derzeit bereits auf Lenovos Thinkpads setzt, kann euch ein Wechsel zu AMD-Pro-Prozessoren nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch deutlich mehr Geschwindigkeit liefern.

Was meint ihr zu AMD Pro Security und den neuen Ryzen Pro 4000 CPUs? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Business-Notebooks bei uns im Shop

Quellen & Bilder via AMD

Veröffentlicht von

Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.