AMD Radeon RX 5700 XT und Ryzen 9 3950X mit 16 Cores offiziell

      AMD Radeon RX 5700 XT und Ryzen 9 3950X mit 16 Cores offiziell

      Die Vorstellung des stärksten Mainstream-Prozessors Ryzen 9 3950X, der Radeon RX 5700 und ihrer Schwester-GPU 5700 XT hat sich AMD für die E3-Spielemesse aufgehoben. Der 16-Kern-Prozessor kommt im September für 750 US-Dollar in den Handel, die beiden Navi-GPUs sind Anfang Juli für 380 bzw. 450 US-Dollar zu haben.

      AMD bereitet den Konkurrenten Intel und Nvidia zunehmend schlaflose Nächte. Auf der Hardware-Messe Computex Ende Mai enthüllte AMD mit der Ryzen-3000-Familie ein starkes Prozessor-Lineup, sparte sich das Top-Modell Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen für 750 US-Dollar aber bis zur E3 auf.

      Schon der 12-Kerner Ryzen 9 3900X hängt einen mehr als doppelt so teuren Intel Core i9-9920X laut AMD um 6 Prozent ab. Gleichzeitig verbraucht der Ryzen 9 mit 105 zu 165 Watt deutlich weniger Strom. Mit 16 Kernen spielt der Ryzen 9 3950X in der Liga des Intel Core i9-9960X, der aktuell für 1.650 Euro zu haben ist.

      CPU Kerne/Threads Taktraten (Basis/Turbo) Cache gesamt PCIe-4.0-Lanes TDP Preis in USD
      Ryzen 9 3950X 16/32 3,5 / 4,7 GHz 72 MB 44 105W 749
      Ryzen 9 3900X 12/24 3,8 / 4,6 GHz 70 MB 40 105W 499
      Ryzen 7 3800X 8/16 3,9 / 4,5 GHz 36 MB 40 105W 399
      Ryzen 7 3700X 8/16 3,6 / 4,4 GHz 36 MB 40 65W 329
      Ryzen 5 3600X 6/12 3,8 / 4,4 GHz 35 MB 40 65W 249
      Ryzen 5 3600 6/12 3,6 / 4,3 GHz 35 MB 40 65W 199

      Wofür so viele Kerne? Für Gaming und Streaming gleichzeitig zum Beispiel. Der Sweet-Spot der dritten Ryzen-Generation liegt jedoch für die meisten Nutzer sicherlich bei den Ryzen 5 mit 6 Kernen und den Ryzen 7 mit 8 Kernen für 200 bis 400 Euro.

      Navi nicht ganz der Preisbrecher wie erwartet

      Für die Navi-GPUs nutzt AMD seine brandneue RDNA-Architektur und den fortschrittlichen 7-Nanometer-Fertigungsprozess. Die RX 5700 und 5700 XT takten höher, setzen auf 8 GB GDDR6, laufen effizienter und nutzen PCIe 4.0. Der Stromverbrauch liegt bei 180 und 225 Watt.

      Modell Radeon RX 5700 XT
      50th Anniversary Edition
      Radeon RX 5700 XT Radeon RX 5700
      Preis 499 US-Dollar 449 US-Dollar 379 US-Dollar
      GPU Navi 10 XT Navi 10 XT Navi 10 XL
      Fertigung 7 nm 7 nm 7 nm
      Transistoren 10,3 Milliarden 10,3 Milliarden 10,3 Milliarden
      GPU-Takt (Basis/Game/Boost) 1.680/1.830/1.980 MHz 1.605/1.755/1.905 MHz 1.465/1.625/1.725 MHz
      Rechenleistung 8,60/9,37/10,14 TFLOPS 8,22/8,99/9,75 TFLOPS 6,75/7,49/7,95 TFLOPS
      Speichertakt 1.750 MHz 1.750 MHz 1.750 MHz
      Speichertyp GDDR6 GDDR6 GDDR6
      Speichergröße 8 GB 8 GB 8 GB
      Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit
      Speicherbandbreite 448 GB/s 448 GB/s 448 GB/s
      Shader-ALUs 2.560 2.560 2.304
      Textureinheiten 160 160 144
      ROPs 64 64 64
      TDP 225 W 225 W 180 W

      Schneller und günstiger als NVIDIAs Mittelklasse

      Laut AMD schlägt die RX 5700 XT die Nvidia RTX 2070 mit 5 Prozent Mehrleistung, die RX 5700 ist rund 11 Prozent schneller als eine RTX 2060. Die Nvidia-Karten sind zwar etwas teurer und AMDs neue GPUs auch fair und wettbewerbsfähig bepreist – nur ist der Unterschied nicht ganz so vernichtend wie bei Ryzen 3000 im CPU-Lager gegenüber der Konkurrenz von Intel.

      AMD RX 5700 ab 7.Juli verfügbar, Ryzen 9 3950X ab September

      Den Löwenanteil der neuen Hardware bringt AMD bereits im Juli in den Handel: Die RX-Grafikkarten und das Ryzen-Lineup bis zum Ryzen 9 3900X könnt ihr ab dem 7. Juli kaufen. Den Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen liefert AMD dann im September nach.

      AMD-Radeon-Grafikkarten bei uns im Shop

      Quelle: AMD

      Veröffentlicht von

      Robert schaut am liebsten auf OLED-Panels und bastelt in seiner Freizeit häufig an Wasserkühlungen. Er zockt am PC sowie der PS4 Pro und fliegt mit seiner Drohne gerne tropische Strände ab.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei