AMD Radeon RX 6000: „Big Navi“-GPU schlägt angeblich 3080 in Benchmarks

      AMD Radeon RX 6000: „Big Navi“-GPU schlägt angeblich 3080 in Benchmarks

      Nachdem es bereits vor wenigen Tagen einen großen Leak zu AMDs neuer Grafikkarten-Generation gab, sollen nun auch angebliche Benchmarks aufgetaucht sein. Und die Ergebnisse sehen ziemlich vielversprechend aus: Radeon RX 6000 schlägt RTX 3080.

      Radeon RX 6000: Mögliches PCBs zeigt viele Details

      Doch erst einmal der Reihe nach. Neben den Benchmark-Ergebnissen gab es zuerst Bilder eines PCBs einer vermeintlichen Radeon RX 6000-Grafikkarte. Diese decken sich mit vorherigen Berichten und Vermutungen. Der bildhafte Leak stammt von Twitter -User EB-18.

      Hierbei soll es sich um ein Engineering-Sample handeln. Das Design und einige Feinheiten können sich also zur finalen kaufbaren Fassung noch ändern.

      Auf dem Bild wurde der DIE der GPU (leider und aus unerfindlichen Gründen) geschwärzt. Aber daneben gibt es noch viele interessante Details: 16 Phasenwandler und zwei PCIe-Stromanschlüsse (8-Pin). Die VRMs befinden sich unterhalb von zwei großen Heatsinks aus Aluminium, welche sicherlich nicht Teil des finalen Design sein werden.

      Die Navi-Grafikkarte kommt mit mindestens vier Bildschirmausgängen (2 x DP, 1 x HDMI, 1 x USB-C VirtualLink) daher und ähnelt damit allen bekannten Leaks. Daneben ist noch ein BIOS-Switch und 8 Stück GDDR6-Speicher zu erkennen. Alles deutet zudem auf ein 256-Bit-Interface für den Grafikspeicher hin.

      Radeon RX 6000: „Big Navi“-GPU erreicht 11,000 Points in 3DMark Firestrike

      Neben dem PCB-Leak gibt es noch den überaus interessanten Leak eines 3DMark Firestrike-Benchmarks. Die Infos stammen von Twitter-Nutzer CapFrameX, welcher schon seit einiger Zeit Gerüchte und Details zu kommenden AMD-GPUs sammelt.

      AMD Radeon Vega 7

      In einem aktuellen Tweet gibt er an, dass eine Navi-Grafikkarte mit „Navi 21“-GPU im bekannten 3DMark Firestrike Ultra Benchmark bis zu 11.500 Punkte erreicht hat. Um welches angebliche Grafikkarten-Modell es sich dabei handelt, wird nicht angegeben. Als Vergleich gibt er eine GeForce RTX 3080 an, die hier „nur“ 10.600 Punkte erreicht. Damit wäre die Navi-GPU um 8,5 Prozent schneller.

      Interessant ist dabei aber, ob es sich um ein Referenzmodell von AMD oder eine Dritthersteller-Karte handelt. Grafikkarten von Drittherstellern sind meist leicht übertaktet und bieten noch etwas mehr Performance. Wenn die Punktezahl mit einem Referenzmodell erreicht wurde, gibt es also noch Luft nach oben für AMD.

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.