AMD Radeon RX 6000 – Erste Gaming-Benchmarks offiziell

      AMD Radeon RX 6000 – Erste Gaming-Benchmarks offiziell

      Während der Vorstellung ihrer neuen Zen-3-Prozessoren veröffentlichte AMD auch zu den langerwarteten RDNA2-GPUs erste Benchmarks – und die sehen richtig gut aus.

      AMD Radeon RX 6000 aka „Big Navi“ – 4K60 laut Benchmarks erreichbar

      AMD hat endlich die neuen Zen-3-Prozessoren der Weltöffentlichkeit präsentiert. Im Rahmen dieser Vorstellung hielt CEO Lisa Su aber noch eine Überraschung bereit: Erste Benchmarks zur kommenden Grafikkarten-Generation RDNA2.

      Die gezeigten Benchmarks beschränken sich bislang auf drei Games. Hierzu fehlt allerdings die Angabe, welche Spielszene genutzt wird oder ob man teilweise auch auf den internen Benchmark setzt.

      Außerdem wurde nicht ganz klar, welche Variante der RX-6000er-Serie wir hier nun vor uns haben. Zuvor hielt Lisa Su aber eine Grafikkarte in die Luft und sprach hierzu von „Big Navi“ – also dem Topmodell der RDNA2-Architektur. Somit ist zumindest davon auszugehen, dass die Benchmarks das neue GPU-Spitzenmodell von AMD betreffen.

      Grafikkarten bei uns im Shop

      Einschätzung und Vergleich mit Nvidias RTX 3080

      4K-Auflösung und über 60 Bilder in den drei genannten Titeln sind bereits sehr beeindruckend. Damit würde AMD die Performance in Vergleich zur derzeitigen RX 5700 XT um etwa 50% steigern. Ganz besonders spannend ist aber der Vergleich mit dem ewigen Widersacher Nvidia. „Team Green“ hatte Anfang September mit seiner RTX-3000er-Reihe massiv vorgelegt und die meisten Erwartungen übertroffen. Die Kollegen von Planet3DNow! haben nun in einer Tabelle drei verschiedene Benchmarking-Ergebnisse der RTX 3080 und der AMD RX 6000er-Karte verglichen. Auch Nvidias ehemaliges Topmodell, die RTX 2080 Ti, ist mit im Vergleich gelandet. Gerade sie wird von AMDs neuer GPU regelrecht vorgeführt. Zwischen 14% und satten 41% beträgt der Vorsprung der AMD-Karte.

      Planet 3D Now AMD Radeon RX 6000 RTX 3080 comparison

      Intern nannte man Big Navi bei AMD wohl bereits vor einigen Monaten den „Nvidia-Killer“ – eine Aussage, die in Bezug auf die RTX 2080 Ti auch definitiv zutrifft. Die neue GeForce RTX 3080 setzt allerdings noch einen drauf und schlägt AMDs hier gezeigte Karte meist um zwei bis zehn Prozent. Nur in Borderlands 3 hat die RX 6000 scheinbar öfter das Oberwasser und kommt auf bis zu vier Prozent höhere Bildraten.

      Wie gesagt, ganz vergleichbar sind die Ergebnisse nicht, da verschiedene Spielszenen genutzt wurden und wir keine Einblicke auf AMDs Messprozess haben. Zudem sind die Prozessoren eine weitere Variable im Testprozess, da die RX 6000er-GPU mit einem noch nicht erschienenen Ryzen 9 5900X getestet wurde. Immerhin limitiert aber in 4K-Auflösung meist die Grafikkarte und CPUs sorgen nur für minimal veränderte Bildraten.

      Insgesamt ist das dennoch ein beachtliches Ergebnis für AMD-Fans. Schließlich scheint Nvidia wieder in Schlagweite zu sein. Und es besteht vielleicht sogar noch die Möglichkeit, dass es sich hier nicht um das absolute Topmodell handelt – wobei ich das bezweifeln würde.

      Diese Grafikkarten werden erwartet

      Am 28. Oktober werden wir dann endlich mehr zu AMDs neuen Grafikkarten erfahren. Big Navi kommt sogar gleich in zwei Varianten, wie ein Leak über eine MacOS-Beta uns vor Kurzem verriet. Neben den absoluten Topmodellen werden auch noch Mittelklasse-GPUs erwartet. Diese dürften die RX 5700 (XT) beerben und erreichen wohl enorme Taktraten von bis zu 2,5 GHz. Was wir hier für Leistung erwarten dürfen, steht allerdings noch in den Sternen.

      RDNA2-Grafikchip Navi 21 b Navi 21 a Navi 22 Navi 23
      Interner Chip-Name Sienna Cichlid Sienna Cichlid Navy Flounder Dimgrey Cavefish
      Recheneinheiten 80 80 40 32
      Shader 5120 5120 2560 2048
      GPU-Takt von/bis 500 – 2050 MHz 500 – 2050 MHz 500 – 2500 MHz
      Boost-Takt 2200 MHz 2050 MHz 2500 MHz
      erwartete TeraFLOPS ca. 22,5 TF ca. 20 TF ca. 12,8 TF
      Power Limit (nur Grafikchip, ohne PCB und Speicher) 238 Watt 200 Watt 170 Watt

      Über AMDs kommende Einsteiger-GPU – mit dem schönen Codename „Dimgrey Cavefish“ – ist hingegen noch fast nichts bekannt. Sie dürfte wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt werden.

      Was meint ihr zu den gezeigten Benchmarks? Handelt es sich dabei bereits um den Vollausbau von „Big Navi“ oder hat AMD noch ein Ass im Ärmel? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Wir halten euch auf alle Fälle mit weiteren News hierzu auf dem Laufenden.

      Grafikkarten bei uns im Shop

      via: planet3DNow! auf Twitter.com, AMD auf YouTube.com, Videocardz.com, Eurogamer, Hexus, OverClock3D

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.