AMD Radeon RX 6000: RDNA2 kommt auch für Notebooks

      AMD Radeon RX 6000: RDNA2 kommt auch für Notebooks

      Dedizierte AMD-Grafikkarten scheinen in Laptops zurückzukehren. Nach dem Siegeszug bei den Prozessoren dürften damit auch bald wieder reine AMD-Gaming-Laptops erhältlich sein. Wir haben die wichtigsten Infos für euch zusammengefasst.

      AMD Radeon RX 6700 kommt wohl in vier Varianten ins Notebook

      Laut dem oftmals treffsicheren Leaker Patrick Schur plant AMD momentan mehrere neue Grafikkarten für Notebooks. So sollen vier verschiedene Grafik-Chips für alle Leistungsklassen parat stehen. Die Oberklasse wird durch Navi 22 bedient. Hiermit soll die mutmaßliche Mobilversion der RX 6700 (XT) erscheinen. Diese ist zwar noch eine Stufe unter den derzeitigen Desktop-GPUs mit Navi 21 angesiedelt, dürfte aber dennoch eine hohe Gaming-Leistung in Notebooks bringen.

      Patrick Schur AMD Radeon RX 6000 Mobile Leak

      Mit einer Chip-Größe von 334,52 mm² ist die neue Top-Radeon wohl sogar deutlich größer als die vormalige Desktop-Leistungsspitze RX 5700 (XT). Schur zufolge sollen vier verschiedene Versionen des Navi-22-Chipsatzes erscheinen.

      Patrick Schur via Twitter AMD Radeon RX 6000 mobile

      Sie unterscheiden sich durch ihre Speicheranbindung (190- oder 160-Bit), der noch unbekannten Speichergröße und der Leistungsaufnahme (146W / 135W / 110W / 90W). Nur das 146W-Topmodell soll einen größeren Speicherausbau mit bis zu 6 Speicherchips erhalten. Somit wären Konfigurationen zwischen 5 GB und 12 GB VRAM möglich. Letzteres wäre ein neues Maximum im mobilen Consumer-Segment.

      AMD Radeon RX 6000 RDNA 2 Mobileamd-radeon-rx-6000-launch (5)

      Als RDNA2-Ausbau für die Mittelklasse soll Navi 23 hingegen mit einer traditionelleren Speicherbestückung von vier bis acht GB daherkommen. Insgesamt dürfte der Chip etwas kleiner sein und – als mutmaßliche RX 6600M – gegen Nvidias RTX 3060er-Serie antreten. Auch hier wird es drei verschiedene Ausbaustufen geben.

      GPU-Chip Navi 22 Navi 23 Navi 24
      Voraussichtliche Radeon-Serie Radeon RX 6700M Radeon RX 6600M Radeon RX 6500M
      Radeon RX 6400M
      GPU-Architektur RDNA 2 RDNA 2 RDNA 2
      Fertigungsprozess 7nm 7nm 7nm
      Chip-Größe 334.5mm2 Noch nicht bekannt Noch nicht bekannt
      Kerne/Recheneinheiten Wohl bis zu 2560 / 40 CUs Wohl bis zu 2048 / 32 CUs Wohl bis zu 1536 / 24 CUs
      Speicheranbindung 192-bit
      160-bit
      128-bit 128-bit
      64-bit
      Möglicher Grafikspeicher 12 GB / 10 GB / 6 GB / 5 GB 8 GB / 4 GB 4 GB / 2 GB
      Leistungsaufnahme der Grafikeinheit 146W / 135W / 110W / 90W 90W / 80W / 65W 50W / 42.5W / 35W / 25W

      Navi 24 dürfte das Einsteigersegment im Gaming bedienen und auch die derzeitigen RX 5500M und RX 5300M beerben. Interessanterweise geht die Leistungsaufnahme hier sogar bis auf 25W herunter, was auch den Einsatz in schmaleren Laptops ermöglichen könnte.

      Mit massig Features und eine direkte Konkurrenz zur RTX-3000er-Reihe?

      Hardware-Koryphäe Igor Wallosek hat auf seiner Seite auch noch weitere Details zu AMDs neuen Laptop-GPUs preisgegeben: So sollen Navi 23 & 24 bis zu fünf Grafikausgänge bieten und HDMI-2.1 unterstützen. Wie bei den Desktop-Pendants wird auch USB-C über die Grafikkarte geboten.

      Die Raytracing-Unterstützung über DXR12 dürfte, mit einem Ray Accelarator pro Recheneinheit, der Desktop-Variante entsprechen. Darüber hinaus erreicht die RDNA-2-Architektur der neuen AMD RX 6000-GPUs verdammt hohe Taktraten. So ausgestattet dürften sie sich – wie im Desktop – einen echten Zweikampf mit Nvidias RTX 3000er Serie liefern.

      Vorstellung wohl Anfang Januar

      Erste offizielle Infos sollten uns zur digitalen CES 2021 erwarten. Konzern-Chefin Lisa Su hält am 12. Januar 2021 erneut eine Keynote, die sich mit den kommenden Ryzen-5000-Prozessoren für Laptops und den damit einhergehenden RDNA2-Grafikchips beschäftigen dürfte.

      AMD Lisa Su Keynote CES 2020 TwitterWir sind auf jeden Fall sehr gespannt und halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

      Was haltet ihr von den mutmaßlichen neuen AMD-GPUs für Notebooks? Haben sie eine Chance gegen Nvidia RTX 3000er-Serie? Lasst es uns in einem Kommentar wissen!

      Gaming-Notebooks bei uns im Shop

      via: Igor’s Lab, wccftech, Patrick Schur auf Twitter.com, AMD auf Twitter.com

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.